Page Areas:



Current Submenu:

Additional Information:

FAW @ Lange Nacht der Forschung 2016

Lange Nacht der Forschung 2016

Campus map

Campusplan JKU Linz

Our location on campus ...  more of Campus map (Titel)

Softwarepark Hagenberg

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Our location on Softwarepark Hagenberg ...  more of Softwarepark Hagenberg (Titel)


Position Indication:

Content

TIScover - Eine generische Plattform für Web-basierte Tourismusinformationssysteme

Student: Birgit Pröll
Supervisor: Univ.-Prof. Dr. Roland Wagner
End: 31.08.2001

Abstract(DE)
Die Tourismusindustrie stellt einen der wichtigsten Anwendungsbereiche für Electronic Commerce dar. Touristische Produkte eignen sich aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften wie hoher Informationsbedarf und Immaterialität besonders für den elektronischen Verkauf über das World Wide Web. Existierende Web-basierte Tourismusinformationssysteme, die sich auf die Präsentation von Destinationen spezialisiert haben, stellen meist regionale Insellösungen dar, die eine homogene Abwicklung einer Electronic Commerce Transaktion im Sinne eines komfortablen Informationszugangs, einer Vergleichbarkeit von Angeboten und eines einheitlichen Ablaufs der Online Buchung über verschiedene Anbieter und über verschiedene Regionen hinweg erschweren. Diese Nachteile werden zwar von Systemen, die primär auf den Verkauf touristischer Produkte großer Anbieter und weniger auf die Präsentation von Destinationen ausgerichtet sind, kompensiert, die Forderung kleinerer regionaler Anbieter nach individueller Präsentation ihrer Inhalte und Produkte findet jedoch keine Berücksichtigung. In dieser Arbeit wird TIScover vorgestellt, eine generische Plattform für Web-basierte Tourismusinformationssysteme, die Ansätze zur Lösung dieser Probleme bietet.
TIScover ermöglicht eine homogene Abwicklung aller Phasen einer Electronic Commerce Transaktion, von der Informationsphase über die Vereinbarungsphase bis hin zur Erfüllungsphase. Da gerade der Informationsphase im Tourismusbereich große Bedeutung zukommt, werden dem Benutzer alternative Arten des Informationszugangs angeboten, wobei eine Kombination aus Navigation, strukturierter Suche und Volltextsuche zum Einsatz kommt. Um die Gefahren der Desorientierung und des kognitiven Overhead in allen Phasen zu reduzieren finden zum einen Entwurfsmuster aus dem Hypermedia-Bereich und zum anderen Konzepte aus dem Bereich des Information Retrieval Anwendung, wobei insbesondere Mechanismen wie unscharfe Suche, inhaltsabhängige Verweise, und verschiedene Formen kontextueller Navigation eingesetzt werden.
Voraussetzung für die Integration unterschiedlicher Anbieter unter größtmöglicher Berücksichtigung ihrer individuellen Anforderungen und den Einsatz des Systems in beliebigen Regionen stellt die generische Auslegung von TIScover dar. Diese erlaubt die Anpassung des Systems nicht nur auf der Inhaltsebene sondern auch auf der Struktur- und Navigationsebene sowie auf der Präsentationsebene.
Um Performanz und Stabilität in Anbetracht großer Mengen an Destinationsinformation und hoher Zugriffsraten zu gewährleisten, wird in TIScover ein hybrider Ansatz zur Datenverwaltung verfolgt, der auf moderner Datenbanktechnologie und auf Konzepten der Materialisierung von Web-Seiten basiert.

Abstract(EN)
The tourism industry represents one of the most prominent application areas for electronic commerce. The unique characteristics of tourism products like information intensity and intangibility make them especially well-suited for electronic purchase via the World Wide Web.
Existing web-based tourism information systems focusing mainly on the presentation of certain destinations often lack a homogeneous support of all phases of an electronic commerce transaction. This prevents not only efficient information access but also comparability of offers and a uniform online booking process across both, different tourism information providers and different destinations. These drawbacks are resolved by systems presenting primarily tourism products of large providers instead of detailed information about destinations. These systems, however, fall short in fulfilling the requirement of small providers for individuality. This thesis presents TIScover, a generic platform for Web-based tourism information systems which provides concepts for solving these problems. TIScover enables the customer to homogeneously perform all phases of an electronic commerce transaction, from information phase via negotiation phase to fulfillment phase.
Especially the information phase being of major importance in tourism is supported by means of alternative ways of information access comprising navigation, structural search and information retrieval. To protect customers within all phases from disorientation and cognitive overhead, TIScover employs various hypermedia design patterns, fuzzy search mechanisms, content-driven hyperlinks, and different forms of contextual navigation. The generic nature of TIScover represents the prerequisite for the integration of different kinds of tourism information providers while preserving their individuality, and the employment of TIScover in arbitrary destinations. To achieve these goals, TIScover can be adapted not only at the content level but also at the structural and navigational level and at the presentation level. Finally, in order to ensure performance and reliability of the system in face of huge amounts of data and high access rates, TIScover supports a hybrid approach for data management combining traditional database technology with materialization of web pages.