Page Areas:



Current Submenu:


Position Indication:

Content

Entwicklung eines Rule-Integration-Plugins für Protégé OWL

Supervisors: A.Univ.-Prof. Dr. Josef Küng , Mag. Stefan Anderlik
Student: N.N.
Start: 01.07.2010

Abstract(DE)
Die Komplexität von Anwendungsgebieten aus der Medizin, Biologie oder Chemie stellen hohe Anforderungen an wissensbasierte Systeme. Bestehende Systeme verwenden größtenteils Ontologien um ihre interne Wissensbasis deskriptiv abzubilden. Die Erfordernisse der angeführten Anwendungsbereiche bedingen jedoch weiterführende Mechanismen die eventuell mit Hilfe einer DLP-basierten Erweiterung in Form von Regeln umgesetzt werden können. Die Annahme, welche dieser Arbeit zugrunde liegt, ist die Hypothese dass durch eine Kombination von Ontologie- und Regelsprachen beliebig komplexe semantische Zusammenhänge abgebildet und in maschinenverarbeitbarer Form modelliert werden können.
Die Aufgabe des Diplomanden\Masterstudenten ist es diese These zu überprüfen und sich mit dem wissenschaftlichen Diskurs der Kombination von Ontologien und Regeln auseinanderzusetzen sowie einen lauffähigen Prototypen in Form eines Protégé-Plugins zu entwickeln.


Weitere Informationen: