Page Areas:



Current Submenu:

Additional Information:

FAW @ Lange Nacht der Forschung 2016

Lange Nacht der Forschung 2016

Campus map

Campusplan JKU Linz

Our location on campus ...  more of Campus map (Titel)

Softwarepark Hagenberg

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Our location on Softwarepark Hagenberg ...  more of Softwarepark Hagenberg (Titel)


Position Indication:

Content

Kontext- und benutzerabhängige Grafiken für barrierefreie Web-Applikationen auf mobilen Endgeräten

Supervisors: a.Univ.-Prof. DI Dr. Wolfram Wöß, DI Dr. Kerstin Altmanninger
Student: Thomas Negeli
End: 2009

Abstract(DE)
Visuelle, kognitive und motorische Behinderungen sowie Schäden an den Hörorganen sollen nicht länger Barrieren in Bezug auf Grafiken darstellen. Es ist ein Faktum, dass Pixelgrafiken ohne Alternativtext unzugänglich für blinde Personen sind und Diagramme ohne Referenzierung auf die Legende nur beschränkt Informationen für rot-grün blinde Personen bieten. Aber auch motorisch behinderte Personen, welche keine Maus bedienen können, stehen vor einem Problem, falls Links in die Grafik inkludiert wurden und diese nicht mit Hilfe des Tabulators erreichbar sind.

Um diese Barrieren im World Wide Web zu umgehen, wurde der Prototyp „Access2Graphics“ entwickelt, welcher Bilder für Menschen mit Behinderungen dynamisch zugänglich macht. „Access2Graphis“ beschränkt sich dabei nicht nur auf die Darstellung einer Grafik für Personen mit visuellen Einschränkungen, sondern berücksichtigt jegliche Art von Behinderung, die eine Barriere für den Zugang zu Grafiken bieten kann. Access2Graphics basiert auf dem W3C Standard SVG (Scalable Vector Graphics).

Access2Graphics soll hinsichtlich folgender Anforderungen weiterentwickelt werden:
Anwendbarkeit und Anpassung auf mobilen Endgeräten (PDA, Handy, …).
Integration in bestehende Web-Applikationen: Von Benutzern ohne Beeinträchtigungen sollen zusätzlich dargestellte Texte für die verwendeten Hilfsmittel (z.B. versteckte Textfelder für Screen Reader) verborgen bleiben.

  • Generierung komplexerer und zusätzlicher Diagrammtypen
  • Erweitertes Farbenmanagement für Farbfehlsichtige
  • Analyse der SVG-Dateien und Bereitstellung von Strukturinformationen beim Laden in die Datenbank mit Konsistenzchecks
  • Erweiterung um Web Usage Mining Funktionen