Page Areas:



Current Submenu:

Additional Information:

FAW @ Lange Nacht der Forschung 2016

Lange Nacht der Forschung 2016

Campus map

Campusplan JKU Linz

Our location on campus ...  more of Campus map (Titel)

Softwarepark Hagenberg

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Our location on Softwarepark Hagenberg ...  more of Softwarepark Hagenberg (Titel)


Position Indication:

Content

Entwicklung von Accessibility Richtlinien mit softwareunterstützter Evaluierung für skalierbare Vektorgrafiken

Supervisors: a.Univ.-Prof. DI Dr. Wolfram Wöß, DI Dr. Kerstin Altmanninger
Student: Bernhard Dürnegger
Start: 03.12.2007 , End: 2008

Abstract(DE)
Visuelle, kognitive und motorische Behinderungen sowie Schäden an den Hörorganen sollen nicht länger Barrieren in Bezug auf Grafiken darstellen. Es ist ein Faktum, dass Pixelgrafiken ohne Alternativtext unzugänglich für blinde Personen sind und Diagramme ohne Referenzierung auf die Legende nur beschränkt Informationen für rot-grün blinde Personen bieten. Aber auch motorisch behinderte Personen, welche keine Maus bedienen können, stehen vor einem Problem, falls Links in die Grafik inkludiert wurden und diese nicht mit Hilfe des Tabulators erreichbar sind.

Um diese Barrieren im World Wide Web zu umgehen, wurde der Prototyp „Access2Graphics“ entwickelt, welcher Bilder für Menschen mit Behinderungen dynamisch zugänglich macht. „Access2Graphis“ beschränkt sich dabei nicht nur auf die Darstellung einer Grafik für Personen mit visuellen Einschränkungen, sondern berücksichtigt jegliche Art von Behinderung, die eine Barriere für den Zugang zu Grafiken bieten kann. „Access2Graphics“ basiert auf dem W3C Standard SVG (Scalable Vector Graphics).

Access2Graphics soll hinsichtlich folgender Anforderungen weiterentwickelt werden:
Entwicklungswerkzeug für SVG Autoren, welches die Funktionalität anbietet, SVG Dateien anhand eines zu entwickelnden SVG Guideline Katalogs zu evaluieren.
Konkret sollen in der Arbeit Lösungen für folgende Punkte präsentiert werden:

Theoretischer Teil:
- Erstellung eines SVG Accessibility Guidelines Katalogs (vgl. WCAG 1.0)

Praktischer Teil:
- Entwicklung eines Hilfswerkzeugs, welches folgende Funktionalitäten abdeckt:
- Visualisierung der SVG Dateien in einem baumbasierten Browser
- Erstellung einer Funktion zum Testen der SVG Accessibility Guidelines
- Definition von Errors & Warnings bei der Evaluierung der Checkpoints des SVG Guideline Kataloges.
- Das Editieren von SVG Dateien soll möglich sein.