Page Areas:



Current Submenu:

Additional Information:

FAW @ Lange Nacht der Forschung 2016

Lange Nacht der Forschung 2016

Campus map

Campusplan JKU Linz

Our location on campus ...  more of Campus map (Titel)

Softwarepark Hagenberg

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Our location on Softwarepark Hagenberg ...  more of Softwarepark Hagenberg (Titel)


Position Indication:

Content

Adaption of Ontology Data based on Reasoning Systems

Supervisor: a.Univ.-Prof. DI Dr. Wolfram Wöß
Student: Markus Schwarzberger
End: 2006

Abstract(DE)
Im Semantischen Web werden Ontologien eingesetzt, um Wissensbasen zu strukturieren (in Ontologieschemata) und Inhalte festzuhalten (in Ontologie-Instanzen). Auf Schemaebene definieren Ontologien eine Menge von Aussagen und Regeln. Diese dienen als Grundlage für logische Schlussfolgerungen (Inferenzen). Auf der Basis von Aussagen und Regeln ist es den Programmen (sog. Reasoner) möglich, automatisch Schlüsse zu ziehen, um somit neues Wissen aus bestehendem zu generieren. Solche Reasoner dienen einerseits zur Überprüfung der Konsistenz und Kohärenz einer Ontologie, andererseits wird das Ableiten neuer Erkenntnisse aus bereits spezifiziertem Wissen unterstützt (aus implizitem Wissen in den Dokumenten wird neues, explizites Wissen generiert). Ziel dieser Diplomarbeit ist es, Instanzdaten, die durch die Übersetzung einer Ontologie in eine andere, generiert wurden, auf ihre Konsistenz und Kohärenz zu überprüfen. Bei einer solchen Übersetzung kann es zu Fehlern kommen, d.h. die Daten entsprechen nicht der Semantik der Ontologie, in die sie übersetzt wurden. Die Korrektheit der Daten soll durch den Einsatz eines Reasoners überprüft und ggf. die fehlerhaften Daten auf Grund von logischen Schlussfolgerungen korrekt adaptiert werden.