Page Areas:



Current Submenu:


Position Indication:

Content

Einsatz von NLP Technologien und Ontologien im Bereich intelligenter Suchmaschinen für medizinische Befunde

Supervisor(s): A.Univ.-Prof. Dr. Josef Küng , Dipl.-Ing. Dr. Jürgen Palkoska
Student: Simon Thalbauer
End: 2006

Abstract(DE)
Information Retrieval Systeme nehmen derzeit eine sehr wichtige Position im World Wide Web ein und die Retrievalergebnisse von Google und Co. lassen bezüglich Stichwortsuche nahezu keine Wünsche offen. Die Verarbeitung semantischer Informationen bietet derzeit allerdings noch viel Verbesserungspotential. Technologien wie zum Beispiel semantic Web, Natural Language Processing, Computerlinguistik oder Ontologien finden immer mehr an Bedeutung. Vor allem der medizinische Bereich, gekennzeichnet durch sehr schwierig zu verarbeitende Inhalte und die Tatsache, dass die digitale Krankenakte immer mehr Einzug in unsere Gesellschaft nimmt, stellt eine große Herausforderung dar.

Ziel der Diplomarbeit ist es, die Kernbereiche Natural Language Processing und Ontologien zu studieren und auf Ihren Einsatz in einem Befundsuchsystem im medizinischen Bereich zu untersuchen. Gefundene Mechanismen bzw. Methoden aus den beiden Wissenschaftsdisziplinen werden in die bereits bestehende Befundsuchmaschine EndoSearch, entwickelt am Institut für Anwendungsorientierte Wissensverarbeitung an der Johannes Kepler Universität Linz, integriert um ihre praktische Anwendung zu demonstrieren.

Das im Rahmen dieser Diplomarbeit implementierte Information Retrieval System beinhaltet nun neben einer Indexsuche auch eine Ontologiesuche, die auf eine ebenfalls im Zuge dieses Diplomarbeitsprojekts entwickelte Befundontologie basiert. Die Inhalte der Volltexte und Metadaten medizinischer Befunde werden während des Ontologieaufbaus parallel zur Erstellung eines Suchindex analysiert und damit assoziierte Informationen aus der medizinischen Onlinebibliothek UMLS in der Befundontologie gespeichert. Zusätzlich beinhaltet die entwickelte Befundsuchmaschine einen Übersetzungsmechanismus, der es ermöglicht, die Inhalte der medizinischen Befunde in die englische Sprache zu übersetzen, damit sie mit den englischen Datenbeständen von UMLS vergleichbar sind. Auf diese Weise ermöglicht EndoSearch 2 eine umfangreiche Stichwortsuche und steigert zugleich den Recall von EndoSearch 2 gegenüber der Vorgängerversion. Verbesserungspotential bietet die Befundsuchmaschine vor allem im Bereich der linguistischen Analyse der medizinischen Befunde, was eine Steigerung der Precision von EndoSearch 2 bedeuten würde.