Page Areas:



Current Submenu:


Position Indication:

Content

Personalisierung von web-basierten Informationssystemen und deren Applikation im Tourismus

Student: Manuel Steiner
Supervisor: a.Univ.-Prof. DI Dr. Wolfram Wöß

Ausgangslage
Das Tiscover System sowie die begleitenden Marketinginstrumentarien wie Newsletter etc. werden derzeit allen Benutzern einheitlich präsentiert. Dies bedeutet, dass nicht nur die Informationen für alle Benutzer gleich aufbereitet werden, sondern auch die gleiche Navigationsstruktur, das gleiche Layout, die gleichen Suchfunktionalitäten besitzen.

Die Benutzeransprache kann mit diesem einheitlichen Konzept nur suboptimal erfolgen.

Die Anzahl der unterschiedlichen, relevanten Kriterien zu einem personalisierten Ansatz ist sehr hoch. Sie können von regionalen (Berge, Seen, etc) bis themenbezogenen (wie Skifahren, Snowboarden, etc.) Ausprägungen, von unterkunftsbezogenen (Unterkunftstypen, -kategorien, -ausstattungskriterien etc.) bis anderen touristischen Objekten (wie Sehenswürdigkeiten, Sport- & Freizeiteinrichtungen etc.), von zeitabhängigen (wie Veranstaltungen, Pauschalen etc.) bis anreisebedingten (Dauer der Anreise, Bahn, etc.) und vielen mehr reichen.

Zielsetzung
Es ist ein Verfahren zu entwickeln, welches das Tiscover System hinsichtlich der am Portal befindlichen, unterschiedlichen Benutztypen (wird von Tiscover vorgegeben) segmentiert und hinsichtlich dieser Benutztypen individuell darstellt. Die Individualisierung soll die Bereiche

  • Content
  • Navigation
  • Such- bzw. Filterfunktionalitäten
  • Aggregationsfunktionalitäten

umfassen.

Content-Individualisierung bedeutet, dass den unterschiedlichen Benutztypen unterschiedlicher Content an ein und derselben Stelle eines Objekts angezeigt werden soll. Zum Beispiel sollte bei einem themenorientierten Benutztyp bei einem Hotel, das sich auf Businessgäste genauso wie Wellnessgäste und Wanderer bzw. Skifahrer orientiert hat, die themenspezifischen Ausprägungen wie Wellness, Wandern und Skifahren besonders hervorgehoben werden (im Homepagetext, in der Bildsprache auf der Willkommensseite der Unterkunft etc.).

Navigationsindividualisierung bedeutet die Anpassung der Navigationsstruktur an den jeweiligen Benutztyp. Ein themenorientierter Benutzer, der sich inspirieren lassen will, erwartet von der Navigation her andere Elemente als ein Geschäftsreisender, der rasch seine vielleicht wöchentliche Geschäftsreise einplanen will.

Unter der Individualisierung der Such- bzw. Filterfunktionalitäten wird die Anpassung dieser Funktionalitäten an die Benutztypen verstanden. Während Geschäftsreisende zum Beispiel die Such- oder Filtermöglichkeit nach Lage der Unterkunft, Unterkunft mit 24 Stunden Rezeption etc. wünschen, bevorzugen themenorientierte Benutzgruppen Suchen bzw. Filtermöglichkeiten nach speziellen Ausprägungen wie das Vorhandensein eines absperrbaren Fahrradraums, einer Werkstatt, einem Sportlerfrühstück, einem Mountainbikeguide etc.

Unter der Individualisierung der Aggregationsfunktionalitäten wird zum Beispiel verstanden, dass sich die Unterkunftsbewertungen für den Businessgast primär aus den Bewertungen dieser Benutzergruppe zusammensetzen soll und die Bewertungen, die zum Beispiel von den themenorientierten Benutzern bzw. Gästen der Unterkunft abgegeben werden, nur mit geringer Ausprägung in die Bewertung mit einfließen sollen. Somit bekommen Benutzer unterschiedlicher Gruppen auch unterschiedliche Ergebnisse bei Bewertungen und anderen Kriterien, die spezielle für die jeweilige Gruppe aggregiert und ausgerichtet wurden.

Benutztypen und die Ausprägungen bzw. Vorlieben der Benutztypen sollen individuell eingestellt werden und jederzeit vom Administrator verändert werden können.

Performance ist ein wesentlicher Aspekt in diesem Zusammenhang. Cachingmechanismen, um Daten am Server vorrätig zu halten, sind zu berücksichtigen und nach Möglichkeit zu implementieren. Der Zusammenbau der Seiten inkl. der Datenabfragen darf 500 ms nicht überschreiten.

Aufgaben und Ziele der Masterarbeit

  • Erarbeitung einer technischen Lösungsvariante für die Personalisierung des Tiscover Portals
  • Aussagen zum Performanceverhalten des Systems unter wenig und unter viel Last müssen getroffen werden