Page Areas:



Current Submenu:

Additional Information:

News

Austrian Management Review - Vol. 7

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Volume 7 of our Austrian Management Review, the journal for the knowledge transfer between theory and practice, is now available in our office and via beate.hoermanseder@jku.at ...  more of Austrian Management Review - Vol. 7 (Titel)

Erfolgreich in turbulenten Zeiten

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Impulse für Leadership, Change Management & Ambidexterity edited by Wolfgang H. Güttel is now available in our office and via beate.hoermanseder@jku.at.

Location on Campus

Location on Campus:Hochschulfondsgebäude

We are located in "Hochschulfondsgebäude", 2nd Floor. ...  more of Location on Campus (Titel)


Position Indication:

Content

Die inkrementelle Revolution: Industrie 4.0 bei technosert electronic

Güttel, Wolfgang H./Gschwandtner, Johannes/Gschwandtner, Andreas (2016): Die inkrementelle Revolution. Industrie 4.0 bei technosert electronic

Abstract
Der Übergang zu einer Industrie 4.0- bzw. Cyber Physical Systems- Unternehmenslandschaft wird als vierte industrielle Revolution bezeichnet. Wirtschaftliche Umbrüche hinterlassen Spuren im Marktgefüge und in den Unternehmen, da bestehende eingespielte Erwartungen, Entscheidungsmuster und Routinen substanziell destabilisiert werden. Der „revolutionäre“ Umbruch verläuft aber vielfach inkrementell. Sukzessive nisten sich Neuerungen in den Unternehmen ein. Wir blacken anhand eines mittelständischen Dienstleistungs- und Produktionsunternehmens – technosert electronic – in die digitale Zukunft, um Schlussfolgerungen für den Übergang zu Industrie 4.0 zu ziehen. Insbesondere beleuchten wir die Veränderungen bei den Management-Prinzipien – Strategie, Organisation, Personal, Führung, Controlling sowie Kommunikation und Koordination – durch den Einsatz digitaler Technologien. Denn Erkenntnisse daraus lassen sich viel besser generalisieren als die immer sehr unternehmensspezifischen technologischen Grundlagen der spezifischen Geschäftsmodelle. Die Analyse zeigt, dass besonders die Balancierung zwischen Effizienz und Flexibilität die große Herausforderung für Unternehmen wird. Führungskräfte dienen hierbei als Schlüssel, um die Widersprüche auszugleichen und gleichermaßen Effizienzund Flexibilitäts- bzw. Innovationsimpulse zu setzen.