Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:


Positionsanzeige:

Inhalt:

Aktuelles

Stellenausschreibung StudienassistentIn an der Abteilung für Asset Management

Maria Curie-Preis für Prof. Pernsteiner und Priv.-Doz. Dick

Dekan o. Univ. Prof. Dr. Helmut Pernsteiner und Assist.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Markus Dick wurden am 23. Oktober 2017 mit dem Maria Curie-Wissenschaftspreis der Maria-Curie-Skłodowska-Universität (UMCS) Lublin (Polen) ausgezeichnet. Sie erhielten den Preis zusammen mit den beiden Forschungspartnern Prof. Dr. Jerzy Węcławski und Dr. Robert Zajkowski von der UMCS Lublin. In einem vom polnischen Nationalforschungszentrum geförderten Projekt haben die vier Wissenschafter finanzwirtschaftliche Fragestellungen von Familienunternehmen in Polen und Österreich erforscht. In ihrer Begründung für die Auszeichnung des Projekts hob die Jury die „innovativen Leistungen und den wissenschaftlichen Beitrag zur Weiterentwicklung der Familienunternehmensforschung in Polen“ hervor. Die UMCS Lublin ist Partneruniversität der JKU.

l. o.: Assist.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Markus Dick, l. u.: Dr. Robert Zajkowski (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät UMCS Lublin), r. o.: Prof. Dr. hab. Jerzy Węcławski (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät UMCS Lublin), r. u.: Dekan o. Univ. Prof. Dr. Helmut Pernsteiner

STELLENAUSSCHREIBUNG Abteilung Corporate Finance

(3.v.li. Assoz. Univ.-Prof.in Dr.in Eva Wagner, 4. v. li. o. Univ.-Prof. Dr. Helmut Pernsteiner (Jurymitglied), 7. v. li. VKB-Generaldirektor Mag. Christoph Wurm, 2. v. re. Univ.-Prof.in Dr.in Eveline Artmann (Jurymitglied). Foto: Cityfoto/Skledar)

VKB-Wissenschaftspreis 2016

Der Hauptpreis erging an Frau Assoz. Univ-Prof.in Dr.in Eva Wagner für ihre Habilitationsschrift "Corporate Social Responsibility und finanzielle Performance - Internationale Evidenz" im Zuge ihrer Habilitation im Fach "Betriebswirtschaftslehre". Die Auszeichnung wurde am 23. Mai 2017 im Rahmen eines Festaktes im Kundenforum der VKB-Bank übergeben.

JKU "geht an die Börse": Studierende tauchen in Finanzwelt ein - Modernstes derzeit verfügbares Börseninformationssystem ab SS 2017 an der Abteilung für Asset Management in Betrieb

VKB-Wissenschaftspreis 2015

Einer der beiden Hauptpreise erging an Herrn DI (FH) Mag. Dr. Johannes Kaar für seine Dissertation mit dem Titel "Taktisches IPO-Timing – Eine empirische Analyse zur kurzfristigen Wahl des IPO-Zeitpunktes“.
Herr Mag. Roland Allerstorfer, LL.B., hat für seine Diplomarbeit zum Thema "Übernahmeprämien in empirischer Betrachtung" und Herr Mag. Stefan Pömer, BSc, hat ebenfalls für seine Diplomarbeit mit dem Titel "Kapitalstruktur von jungen High-Tech-Unternehmen in empirischer Betrachtung" einen Stifungspreis der VKB-Genossenschaftsstifung erhalten. Diese wurden am 19. Mai 2016 im Rahmen eines Festaktes im Kundenforum der VKB-Bank übergeben. Alle Arbeiten wurde von Prof. Helmut Pernsteiner betreut.

INSURANCE AWARD BRAIN 2015

Bereits zum dritten Mal hat das Institut für Versicherungswirtschaft im Rahmen seiner traditionellen Frühjahrsveranstaltung den Insurance Award Brain, den Förderpreis für Diplom-und Masterarbeiten sowie Dissertationen aus dem Bereich des Versicherungswesens verliehen: Diese besondere Auszeichnung erhielt diesmal auch Frau Mag. Nadine Schauer (4. v. l.). Thema ihrer Diplomarbeit ist das Value Management in Versicherungsunternehmen. Sie hat die Arbeit am Institut für betriebliche Finanzwirtschaft, Abteilung Corporate Finance unter der Betreuung von Herrn o. Univ. Prof. Dr. Helmut Pernsteiner (3. v. l.) verfasst.

Wissenschaftspreis der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich

Herr Assoz.Univprof. Dr. Johann Burgstaller (3. v. l.) und Frau Assist.-Prof.in Dr.in Eva Wagner (4. v. l.), Mitarbeiter des Instituts für betriebliche Finanzwirtschaft, haben am 16. März 2016 für ihren Beitrag „How do family ownership and founder management affect capital structure decisions and adjustment of SMEs?: Evidence from a bank-based economy“, in: The Journal of Risk Finance, Vol. 16, No.1, 2015, 73-101, den Wissenschaftspreis der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich erhalten.

Erwin Wenzel Preis 2015

Heuer wurde der "Erwin Wenzl Preis" bereits zum 19. Mal vergeben.
Unter den PreisträgerInnen fand sich Herr Dr. David Dietachmair, Assistent am Institut für betriebliche Finanzwirtschaft, Abteilung für Asset Management, der für seine Dissertation mit dem Titel „The impact of news sentiment on copper and crude oil futures returns“ , betreut durch Univ.-Prof. Dr. Teodoro D. Cocca, prämiert wurde.

VKB-Wissenschaftspreis 2014

Frau Mag.a Verena Wirtl (4. v. r.), Mitarbeiterin am Forschungsinstitut für Bankwesen, hat für ihre Diplomarbeit mit dem Titel "Eigentümerstruktur und Dividendenpolitik börsenotierter Unternehmen" einen VKB-Wissenschaftspreis am 28. Mai 2015 im Kundenforum der VKB-Bank in Linz erhalten.
Ebenso hat diese Auszeichnung Herr Mag. Dominik Auer (3. v. l.), ehemaliger Mitarbeiter am Institut für betriebliche Finanzwirtschaft/Abteilung Corporate Finance, für seine Diplomarbeit mit dem Thema "Sind M&A-Transaktionen in der Finanzbranche erfolgreich? - Eine Analyse für den deutschsprachigen Raum" erhalten. Beide Arbeiten wurden von o. Univ. Prof. Dr. Helmut Pernsteiner betreut.

Karl-Leitl-Partnerschaftspreis

Eine Absolventin und ehemalige Mitarbeiterin des Instituts für betriebliche Finanzwirtschaft, Abteilung für Corporate Finance, hat für ihre unter der Betreuung von o. Univ. Prof. Pernsteiner verfasste Diplomarbeit den am 8. April 2015 verliehenen Karl-Leitl-Partnerschaftspreis erhalten. Frau Mag.a Karin Reisinger (3. v. l.) erhielt die Würdigung für ihre Arbeit zum Thema "Ethikstrategie und unternehmerisches Risikomanagement".

VKB-Wissenschaftspreis 2013

Frau Mag.a Karin Reisinger (5. v. l.), ehemalige Mitarbeiterin des Instituts für betriebliche Finanzwirtschaft, Abteilung für Corporate Finance, hat für ihre Diplomarbeit mit dem Titel "Ethikstrategie und unternehmerisches Risikomanagement" einen VKB-Wissenschaftspreis am 14. Mai 2014 im Kundenforum der VKB-Bank in Linz erhalten.
Ebenso hat diese Auszeichnung Herr Mag. Dipl. Ing. René Stellnberger (3. v. l.), für seine Diplomarbeit mit dem Thema "Unternehmensbewertung bei Akquisitionen in China und Indien" sowie Herr Mag. Matthias Lahninger (2. v. r.) für seine Diplomarbeit "Corporate Social Responsibility und Reputation als Größen des Corporate Risk Management" erhalten.
Alle drei Arbeiten wurden von o. Univ. Prof. Dr. Helmut Pernsteiner betreut.

IVA-Stipendienpreis 2013

Herr Mag. Matthias Lahninger hat für seine Diplomarbeit ("Corporate Social Responsibility und Reputation als Größen des Corporate Risk Management") den IVA-Stipendienpreis 2013 in der Kategorie Ethik in der Wirtschaft am 18. Februar 2014 im Haus der Industrie in Wien erhalten. Die Arbeit wurde von Prof. Helmut Pernsteiner betreut.

Wissenschaftspreis der Raiffeisenlandesbank OÖ

Frau Mag.a Kerstin Pils (5. v. l.), ehemalige Mitarbeiterin des Instituts für betriebliche Finanzwirtschaft, Abteilung für Corporate Finance, hat für ihre Diplomarbeit mit dem Titel "Corporate Social Responsibility und finanzielle Performance - eine kritische Analyse" einen RLB-Wissenschaftspreis am 15. Jänner 2014 erhalten. Die Arbeit wurde von o. Univ. Prof. Dr. Helmut Pernsteiner betreut.

REHAU Wirtschaftspreis 2013

Eine Absolventin und ehemalige Mitarbeiterin des Instituts für betriebliche Finanzwirtschaft, Abteilung für Corporate Finance, hat für ihre unter der Betreuung von o. Univ. Prof. Pernsteiner verfasste Diplomarbeit den am 20. November 2013 in Bern verliehenen REHAU Anerkennungspreis 2013 erhalten. Frau Mag.a Karin Reisinger erhielt die Würdigung für ihre Arbeit zum Thema "Ethikstrategie und unternehmerisches Risikomanagement".

Insurance Award Brain 2013

Herr Mag. Klemens Lamplmair (2. v. l.) hat für seine Diplomarbeit ("Corporate Social Responsibility und Performance von Versicherungen") einen Preis im Rahmen des erstmalig am 23. Oktober 2103 verliehenen Insurance Award Brain 2013 des Instituts für Versicherungswirtschaft erhalten. Die Arbeit wurde von Prof. Helmut Pernsteiner betreut.

Datenbank Thomson Reuters

Sie haben die Möglichkeit, in der Datenbank Thomson Reuters zu recherchieren. Reuters ist ein Produkt der Thompson Financial Gruppe und vertreibt Finanzinformationen über aktuelle und historische (Kurs-)Zeitreihen zu Aktien, Internationalen Markindizes, Bonds, Futures, Zinssätzen, Commodities, Derivaten, Wechselkursen, Ökonomischen Daten.

Am Institut für betriebliche Finanzwirtschaft, Abteilung für Asset Management steht ein PC zur Datenbankabfrage bereit.

  Bitte um Terminvereinbarung via email an bettina.raab(/\t)jku.at oder telefonisch unter 0732/2468-7212.