Page Areas:



Current Submenu:

Additional Information:
 

Position Indication:

Content

ÖNB Jubiläumsfonds Projekt (01/2013 - 06/2015)

Sorry, this page is currently not available in English. Below you will find the contents in German.

Die Finanzkrise 2007-2009, Schattenbanken und Offshoresystem: eine institutionelle Analyse


Projektleitung: Walter Ötsch
Das Forschungsprojekt wurde durch den Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank (Fördernummer 15317) finanziert.

Ziel des Projekts

Das Ziel dieses Forschungsprojektes ist es eine institutionelle Analyse sowohl des Schattenbankensystems (SBS) als auch des Offshore-Systems (OS) in ihrer wechselseitigen Bezogenheit durchzuführen, mit der Perspektive, das aktuelle Finanzsystem und die Hintergründe der Finanzkrise von 2007 bis 2009 besser zu verstehen. Hierfür wollen wir

  • untersuchen, ob und in welcher Weise ist das globale Finanzsystem ein integriertes „Schattenbanken-Offshore-System“ aufweist,
  • ergründen, inwieweit sich die historische Entstehung und Entwicklung des SBS und des OS gegenzeitig beeinflusst und bedingt haben,
  • erläutern, welche Bedeutung den Strukturen des SBS im Zuge der großen Finanzkrise 2007-09 zukommt, und
  • gleichzeitig eine institutionelle Grundlegung zur Erforschung eines solchen Systems vornehmen.

Zentrale Ergebnisse des Projekts

  1. Das Schattenbanken (SBS)- und das Offshore-System (OS) haben sich historisch betrachtet nicht nur – über weite Phasen – zeitgleich entwickelt, sondern sich hierbei essentiell wechselseitig beeinflusst und determiniert, wobei das Offshore-System die Entwicklung des Schattenbankensystems in höherem Maße beeinflusst hat.
  2. Das Schattenbankensystem ist institutionell in hohem Maße in das Offshore-System eingebunden.
  3. Das Hauptmotiv für die Entwicklung und Nutzung des Offshore-Systems durch Finanzmarktakteure dürfte die Realisierung von finanziellen Vorteilen und zusätzlicher Gewinnen auf Basis von Regulierungsarbitrage gewesen sein.

Daraus ziehen wir folgende fünf wichtige Schlüsse:

  1. Die Offshore- und die Onshore-Bereiche des Finanzsystems sind institutionell eng miteinander verbunden. Sie bilden aus unserer Sicht ein integriertes Ganzes. Ausdruck dieser Verwobenheit ist ein integriertes Schattenbanken-Offshore-System (SBOS).
  2. Das SBOS kann als zentraler Bestandteil des globalen Finanzsystems betrachtet werden. Weil das Finanzsystem (wie die vielen Befunde zur These der Finanzialisierung zeigen) für das gesamte Wirtschaftssystem bestimmend geworden ist, muss das SBOS zugleich als wichtiger Bestandteil des globalen Wirtschaftssystems begriffen werden. Seine Berücksichtigung besitzt viele Implikationen für die gängige Wirtschaftstheorie, die hier nicht formuliert werden können.
  3. Vom SBOS geht ein erhebliches Potential für finanzielle Instabilitäten aus. Regulierungsbestrebungen sind daher auf ihre Trag- und Reichweite genau zu untersuchen, um potentielle weitere Krisen, welche von diesem Bereich ausgehen (können), zu verhindern.
  4. Für die theoretische Durchdringung des SBOS und seiner Instabilität scheint die Theorie von Minsky prinzipiell geeignet. Minskys Theorie müsste anhand der historischen Erkenntnisse unserer Studie adaptiert bzw. neu formuliert werden.
  5. Aus diesen Schlüssen folgt unter anderem, dass die Finanzkrise ab 2007 nicht als singuläres Ereignis zu verstehen ist, sondern (aufgrund der ungebrochenen Dynamik des SBOS) als historische Realisierung einer Potentialität, die im SBOS grundlegend enthalten ist. Solange dieses Potential durch regulatorische Maßnahmen nicht eingedämmt werden kann, ist eine Krise, wie wir sie von 2007-2009 erlebt haben, auch weiterhin für die Zukunft denkbar.

Publikationen

Beyer, Karl M. (2015): Nachfrageseitige Ursachen der Expansion des Schattenbankensystems. Blog Arbeit & Wirtschaft, 5. März 2015.

Beyer, Karl M. / Bräutigam, Lars (2013): CDOs – A Critical Phenomenon of the Financial System in Crisis. ICAE Working Paper 21, August.

Beyer, Karl M. / Bräutigam, Lars (2014): Die Risiken im Schatten des Systems. Blog Arbeit & Wirtschaft, 10. März 2014.

Beyer, Karl M. / Bräutigam, Lars (2014): Offshore Aspects of Shadow Banking. With Considerations on the Recent Financial Crisis. In: Ötsch, Walter O. / Grözinger, Gert / Beyer, Karl M. / Bräutigam Lars (Hg.): The Political Economy of Offshore Jurisdictions, Marburg: Metropolis, 147-162.

Beyer, Karl M. / Bräutigam, Lars (2015): Shadow Banking and the Offshore Nexus – Some Considerations on the Systemic Linkages of Two Important Economic Phenomena. ICAE Working Paper 40, Oktober.

Beyer, Karl M. / Ötsch, Walter O. / Mader, Laura (2013): Die Finanzkrise 2007-2009 als Krise von Schattenbanken. Eine einführende institutionelle Analyse. ICAE Working Paper 17, Dezember.

Bräutigam, Lars (2015): Markets, Financial Entities and the State. A Critique on the Economic View of Marktes. In: Ötsch, Walter O. / Hirte, Katrin / Pühringer, Stephan / Bräutigam, Lars (Hg.) (2015): Markt! Welcher Markt? Der interdisziplinäre Diskurs um Märkte und Marktwirtschaft. Metropolis: Marburg, 323-340.

Meinzer, Markus (2014): Current Practice of Automatic Tax Information Exchange in Selected Countries. In: Ötsch, Walter O. / Grözinger, Gert / Beyer, Karl M. / Bräutigam Lars (Hg.): The Political Economy of Offshore Jurisdictions, Marburg: Metropolis, 97-131.

Ötsch, Silke (2014): Our Banking Secrecy is a Strong Castle. Assessing the State of Regulation by Analysing Metaphors and Narratives of the Offshore Economy. In: Ötsch, Walter O. / Grözinger, Gert / Beyer, Karl M. / Bräutigam Lars (Hg.): The Political Economy of Offshore Jurisdictions, Marburg: Metropolis, 39-60.

Ötsch, Silke (2014): Steueroasen am Ende? In: Arbeit & Wirtschaft, 68 (10), 14-15.

Ötsch, Silke (2015): Offshore location Europe: How effectively is tax flight combatted? In: Eutopia Magazine, 01/2015.

Ötsch, Walter O. (2013): Die Macht der Ratingagenturen. Governance in der Ideologie "des Marktes". In: Brodbeck, Karl-Heinz (Hg.), Alternative Länder-Ratings. Nachhaltige Informationen für Anleger, Aachen: Shaker, 58-98.

Ötsch, Walter O. (2014): How to Hide Secrecy Jurisdictions. The Role of the Concept of “The Market”. In: Ötsch, Walter O. / Grözinger, Gert / Beyer, Karl M. / Bräutigam Lars (Hg.): The Political Economy of Offshore Jurisdictions, Marburg: Metropolis, 61-75.

Ötsch, Walter O. (2014): Opacity and ideology. In: Ötsch, Walter O. / Grözinger, Gert / Beyer, Karl M. / Bräutigam Lars (Hg.): The Political Economy of Offshore Jurisdictions, Marburg: Metropolis, 61-75.

Ötsch, Walter O. / Grözinger, Gert / Beyer, Karl M. / Bräutigam Lars (Hg.) (2014): The Political Economy of Offshore Jurisdictions. Marburg: Metropolis (Band 6 der Reihe „Kritische Studien zu Markt und Gesellschaft“)

Ötsch, Walter O. / Hirte, Katrin / Pühringer, Stephan / Bräutigam, Lars (Hg.) (2015): Markt! Welcher Markt? Der interdisziplinäre Diskurs um Märkte und Marktwirtschaft. Metropolis: Marburg (Band 7 der Reihe „Kritische Studien zu Markt und Gesellschaft“)

Schmidt, Michaela / Ötsch, Walter O. (2014): The Political Economy of Offshore Jurisdictions. An Introduction. In: Ötsch, Walter O. / Grözinger, Gert / Beyer, Karl M. / Bräutigam Lars (Hg.): The Political Economy of Offshore Jurisdictions. Marburg: Metropolis, 7-23.