Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

News

  • SurvConf'17 vom 25.05. bis 27.05.2017 im Schloss Gumpoldskirchen
    IFAS-Mitarbeiter Andreas Quatember organisierte gemeinsam mit Matthias Templ von der Zurich University of Applied Sciences (ZHAW) die SurvConf'17, das ist die 3. Tagung der deutschsprachigen Surveystatistiker/innen. Ort des Geschehens war vom 25.05. bis 27.05.2017 das Schloss Gumpoldskirchen. Das Programm finden Sie hier: ... mehr zu SurvConf'17 vom 25.05. bis 27.05.2017 im Schloss Gumpoldskirchen (Titel)
  • Data Science
    Ein eigenständiges Studium Data Science wird an der JKU derzeit nicht eingerichtet. Trotzdem werden entsprechende Inhalte für eine qualitativ hochwertige Ausbildung auf diesem Gebiet angeboten. Studierenden, die an einer Ausbildung in Data Science interessiert sind, wird empfohlen, im Bachelorstudium Statistik und Masterstudium Statistics ergänzend freie Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Computer Science, Business Intelligence und Machine Learning und Artificial Intelligence zu wählen. ... mehr zu Data Science (Titel)
  • Wir sind EMOS!
    Das Masterprogramm „Statistics“ an der JKU Linz bietet somit ab dem Wintersemester 2016/17 mit dem EMOS-Label eine attraktive exklusive Zusatzausbildungsmöglichkeit für seine Studierenden weiterhin unter dem Motto „Daten analysieren - in Linz Statistik studieren“. ... mehr zu Wir sind EMOS! (Titel)

World of Statistics

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Lageplan / Map

Lageplan

Sie finden unser Institut im Zwischengeschoß des Science Park II. / You can find our department in the intermediate storey of Science Park II. ...  mehr zu Lageplan / Map (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

Robert Hafner: Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik (1989)

Das Buch bietet eine Einführung in die Wahrscheinlichkeitsrechnung und mathematische Statistik auf mittlerem mathematischen Niveau. Die Pädagogik der Darstellung unterscheidet sich in wesentlichen Teilen - Einführung der Modelle für unabhängige und abhängige Experimente, Darstellung des Suffizienzbegriffes, Ausführung des Zusammenhanges zwischen Testtheorie und Theorie der Bereichschätzung, allgemeine Diskussion der Modellentwicklung - erheblich von der anderer vergleichbarer Lehrbücher.
Die Darstellung ist, soweit auf diesem Niveau möglich, mathematisch exakt, verzichtet aber bewusst und ebenfalls im Gegensatz zu vergleichbaren Texten vollkommen auf die Erörterung von Meßbarkeitsfragen. Der Lernende wird dadurch erheblich entlastet, ohne dass wesentliche Substanz verloren geht.

Inhalt

Teil I: Wahrscheinlichkeitsrechnung

1. Zufallsexperimente
2. Eindimensionale Verteilungen
3. Mehrdimensionale Verteilungen
4. Stochastische Unabhängigkeit
5. Stochastische Abhängigkeit
6. Parameter von Wahrscheinlichkeitsverteilungen
7. Gesetze der großen Zahlen
8. Summen von unabhängigen Zufallsvariablen

Teil II: Statistik

9. Was ist Statistik?
10. Punktschätzung
11. Suffizienz und Vollständigkeit
12. Die Prüfverteilungen der Normalverteilung
13. Testen von Hypothesen
14. Bereichschätzung
15. Modellanpassung

512 Seiten mit 165 Abbildungen. Erschienen im Springer-Verlag Wien (1989)
ISBN 3-211-82162-7 (Wien)
ISBN 0-387-82162-7 (New York)