Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Announcing ICCHP 2016

ICCHP Logo

Campusplan

Campusplan mit Fokus auf Hochschulfondsgebäude

So finden Sie uns am Campus ...  mehr zu Campusplan (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

Prüfungsabwicklung und -laptop

Ein immer wichtiger werdender Arbeitsbereich des Instituts betrifft die Koordination und Organisation von Prüfungen für unsere Studierenden, die sowohl im UG 2002 (§2, Abs. 11; §59 Abs. 1 Zi. 12) als auch im Entwicklungsbericht / den Statuten der JKU Linz in Ihrem Rahmen festgeschrieben sind.

Durch die enge Kooperation mit dem Vizerektor für Lehre, Dr. Janko als letztentscheidender Instanz, der Studien- und Prüfungsabteilung der JKU und den beteiligten Instituten konnte für alle Studierenden ein optimaler Rahmen zur Ablegung von Prüfungen gefunden werden.
Die Anpassungen reichen hier von mündlicher statt schriftlicher Abhaltung über Benützung eines Laptops bis hin zur Schreibassistenz (Diktat des/der Studierenden wird als Antwort am Prüfungsbogen notiert), je nach Behinderungsform, Einschränkungsgrad und Art / Umfang der Prüfung.

Zusätzlich dazu verfügt das Institut Integriert Studieren seit Beginn 2012 über einen eigenen Prüfungsraum, in dem bis zu 3 Studierende gleichzeitig Prüfungen ablegen können (je nach Art der notwendigen Unterstützung) ohne dass vorher einer der (ohnedies knappen) Räume der JKU reserviert werden muss oder die Studierenden externe Räume in Anspruch nehmen müssen. Ebenso verfügt das Institut seit 2012 über ein eigenes "Prüfungs-Notebook", welches einerseits mit den assistierenden Soft-, wie auch Hardwarelösungen ausgestattet ist und andererseits eine prüfungsgetreue Situation gewährleistet.

Insgesamt wird dieser Service des Instituts sowohl von den Instituten als auch von den betroffenen Studierenden gerne und immer öfter in Anspruch genommen, gibt er doch die Sicherheit, dass Studierende mit Behinderung an der JKU Linz für Sie optimale Prüfungsbedingungen vorfinden als auch den Instituten und der JKU Studierende mit Behinderungen in einem sicheren Umfeld annehmen und betreuen zu können.