Page Areas:



Additional Information:

Announcing AAATE Conference 2017

Logo AAATE Conference

Alt Sein und Gut Leben 2050

Logo alt sein gut leben

Campusplan

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Our location on campus ...  more of Campusplan (Titel)


Position Indication:

Content

Hilfsmittel allein sind nicht genug

Idee / Ausgangspunkt

Bezüglich Problemen mit Hilfsmitteln ist es für die KundInnen oft, einfacher ein neues Gerät zu bekommen (das dann möglicherweise ebenso wenig an die persönliche Situation angepasst ist und dementsprechend genauso viel bzw. wenig in Verwendung steht wie das alte Gerät / Mittel) als Unterstützung, Training / Weiterbildung um das vorhandene optimal einzusetzen / neue Hilfsmittel optimal anzupassen.

Zusätzlich ist das Thema Hilfsmittel (vor allem im Bereich Sehbehinderung / Blindheit) allgemein zwar gut beforscht, die Unterschiedlichkeit der Ansätze in Anforderungen an die Zielgruppe / die BetreuerInnen bzw. die Unterschiede in Finanzierbarkeit und Durchführung sind jedoch so unterschiedlich, dass es notwendig ist, eine genauere Definition von Wirkung und Aufwand / Ausrichtung / Ansprüche vorzunehmen.

Das teuerste Hilfsmittel kann sich als Hemmschuh erweisen, wenn es für den Kunden bzw. die Kundin nicht angepasst / nicht angemessen ist.

Aufgabenstellung / Herausforderung

  • Was ist optimale Versorgung? / Wie kann sie gemessen werden?
  • Wie sieht die bestmögliche Schulung am Gerät aus?
  • (Wie) können Geräte angepasst werden?
  • Ab wann wird neues Equipment gebraucht, wo reicht (noch) das Alte?
  • Was darf Equipment kosten / welcher Anteil ist Einstellen / Betreuung / Schulung / Training?
  • ...

Ziel / Ergebnisse

  • Kostenersparnis (Fördergelder / Eigenmittel / Vermeiden, dass Geräte nicht einsetzbar herumstehen) - v.a. auch in Hinblick auf Benutzerinnen fortgeschrittenen Alters.
  • optimale Ausstattung identifizieren (ESF - AT?) und auch zur Verfügung stellen.

Benötigte Kompetenzen:

  • Wissen um den Status Quo / Hilfsmittel
  • Erhebung von Angeboten / Bedarf
  • Aufbau eines Untersuchungssettings
  • Evaluierung
  • Auswertung
  • (Weiter-) Entwicklung bekannter / neuer Konzepte

Ressourcen

-

Kontaktperson

Mag.a Andrea Petz