Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

Announcing AAATE Conference 2017

AAATE Logo

IKT Forum 2017

Infokarte IKT Forum 2017

Campusplan

Campusplan mit Fokus auf Hochschulfondsgebäude

So finden Sie uns am Campus ...  mehr zu Campusplan (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

Nintendo Wii als AT: Trainingsinterface für Insult PatientInnen

Idee

Das äußerst erfolgreiche und in gewisser weise revolutionäre Interaktionssystem der Nintendo Wii Spielekonsole (Wii-Mote) soll dahingehend evaluiert werden, ob es sich auch als Therapiegerät für Personen nach einem Schlaganfall (Insult) eignet, die bestimmte Bewegunsmuster wieder erlenernen sollen.

Aufgabenstellung

Ziel der Arbeit (Bakk, DA) ist es, zu evaluieren, ob die Eingabemechanismen genau genug reagieren, bzw. das Feedback (Audio und Vibrationen) genau genug ist, um die Wii-Mote als Eingabegerät zu verwenden. Dabei sollen genau vorgegebene Bewegungen so genau wie möglich nachgefahren werden, und deren Genauigkeit vom System geprüft werden. Dabei soll nur mit den Bewegungssensoren der Wii-Mote gearbeitet werden, auf die Infrarotleiste soll verzichtet werden.

Ziel

Erstellung eines Prototypen, mit deren Hilfe die Genauigkeit der Eingabemechanismen und deren Eignung für die Schlaganfalltherapie gezeigt werden kann (Bakk) und von mehreren Prototypen von Applikationen, die im Trainingsprozeß eingesetzt werden können und bei denen der Trainingsfortschritt evaluiert werden kann.

Verwendete Technologie

  • Nintendo Wii-Mote (wird von Institut gestellt)
  • GlovePIE (freie Software zum Ansteuern der Wii-Mote)

Kontakt

a.Univ.-Prof. Dr. Klaus Miesenberger

DI(FH) Roland Ossmann