Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Announcing ICCHP 2016

ICCHP Logo

Campusplan

Campusplan mit Fokus auf Hochschulfondsgebäude

So finden Sie uns am Campus ...  mehr zu Campusplan (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

CMS für barrierefreie Webseiten

Idee / Ausgangspunkt

Immer mehr Websites werden über Content Management Systeme (CMS) verwaltet. Diese bieten – neben vielen Vorteilen wir zum Beispiel der einfacheren Wartbarkeit der Seiten – auch entscheidende Nachteile. So sind die meisten von ihnen für Menschen mit Behinderungen nicht bedienbar, und auch die erzeugten Seiten entsprechen bei vielen Systemen nicht den Zugänglichkeitsrichtlinien für Web-Inhalte.

Aufgabenstellung / Herausforderung

In der Arbeit sollen bestehende Content-Management-Systeme hinsichtlich ihrer Zugänglichkeit (Accessibility) evaluiert werden. Sowohl Frontend als auch Backend sollen einer genauen Prüfung unterzogen werden. In Abhängigkeit der Ergebnisse der Evaluierung sind folgende weitere Schritte zu behandeln:

  • Entwicklung eines neuen zugänglichen Systems
  • Adaptierung eines bestehenden Systems
  • Erstellung von verschiedenen zugänglichen Templates

Ziel / Ergebnisse

Die Ziele der Arbeit lassen sich wie folgt definieren:

  • Auswahl der zu evaluierenden Content-Management-Systeme (CMS) mittels eines geeigneten Auswahlverfahrens
  • Evaluierung einiger ausgewählter CMS hinsichtlich ihrer Barrierefreiheit (Accessibility), sowohl Frontend als auch Backend
  • Darstellung der Ergebnisse der Evaluation
  • Beschreibung der Möglichkeiten zur Schaffung eines, für Menschen mit Behinderung barrierefrei zugänglichen CMS
  • Erstellen eines Kriterienkataloges für Content-Management-Systeme die den Zugänglichkeitskriterien (W3C-Standards) genügen
  • Festlegung einer Vorgehensweise zur praktischen Umsetzung eines barrierefreien CMS (Neuentwicklung, Adaptierung ...)
  • Durchführung der praktischen Umsetzung
  • Anwendung der praktischen Umsetzung (Beispiel CMS-Websites)

Die Arbeit soll dazu beitragen Content-Management-Systeme für Menschen mit Behinderung zugänglich zu machen. D.h. es soll sowohl das Bedienen eines CMS, also das erstellen von Websites ermöglicht bzw. vereinfacht werden, als auch die Zugänglichkeit von mittels CMS erstellter Web-Inhalten verbessert werden. Als zentrales Ziel dieser Arbeit kann man somit Entwurf und Entwicklung eines Content-ManagementSystems betrachten, welches die Anforderungen von „Design for All“ und „eAccessibility“ bestmöglich berücksichtigt.

Benötigte Kompetenzen

  • Studienrichtung: Informatik, Wirtschaftsinformatik
  • LVA's des Institut Integriert Studieren (VO+UE)
  • Kenntnisse Barrierefreies Webdesign

Ressourcen

-

Betreuung

a.Univ.-Prof. Dr. Klaus Miesenberger

Bearbeitet von

Roland Greinstetter (Diplomarbeit)