Page Areas:



Current Submenu:


Position Indication:

Content

2015



Dipl.-Ing. Patrick Bradler (Institute of Polymeric Materials and Testing – Johannes Kepler Universität Linz) – strahlender Sieger des REHAU Technik Preises 2015 in der Kategorie beste Masterarbeit (German)

Der renommierte Kunststoff-Innovationspreis 'REHAU Preis Technik' zeichnet wissenschaftliche Arbeiten mit einem Bezug zum Thema Werkstoffe und Oberflächentechniken sowie Verarbeitungsprozesse der Kunststofftechnologien aus. Er ist eine Auszeichnung für herausragende akademische Abschlussarbeiten, die in den Kategorien Bachelor-, Master- und Dissertationsarbeiten verliehen wird.

Herr Dipl.-Ing. Patrick Bradler vom Institute of Polymeric Materials and Testing (IPMT) der JKU wurde für seine ausgezeichnete Masterarbeit mit einem Preisgeld von EUR 2.000,00 von einer aus Professoren und Firmenvertretern zusammengesetzten Jury prämiert.

Die am IPMT angefertigte Arbeit mit dem Titel “Effect of Polymer Design Parameters on the Failure Behavior of PE Pipe Materials“ entstand unter der akademischen Anleitung von Prof. Reinhold W. Lang und Co-Betreuung durch Dr.in Anna Hartl. Die Arbeit wurde im Rahmen des COMET K-Projektes “APMT - Advanced Polymeric Materials and Process Technologies“ an der JKU (Studienrichtung Kunststofftechnik - Polymer Technologies and Science) erstellt.

v.l.: Rainer Schulz (CEO REHAU Gruppe), Dipl.-Ing. Patrick Bradler (IPMT | JKU), o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Reinhold W. Lang (IPMT | JKU)

 

Strahlende Gewinner (v. l.): Dr. Marcel Christmann, Florian Pilz, Dipl.-Ing. Patrick Bradler und Dr. Gregor Lang

 



Professor Lang als Jury-Mitglied bei den European Plastics Innovation Awards (EPIA) nominiert (German)

Prof. Reinhold W. Lang, Vorstand des Institute of Polymeric Materials and Testing (IPMT) an der Johannes Kepler Universität Linz, wurde in die Jury der European Plastics Innovation Awards (EPIA) berufen.

Mehrere europäische Kunststofforganisationen (EuPC, SPE, PlasticsEurope) haben sich zusammengeschlossen, um erstmals einen "European Plastics Innovation Award" auszuloben.

Der Preis soll Unternehmen auszeichnen, die mit hervorragenden und innovativen Entwicklungen im Bereich der Kunststofftechnologie auf sich aufmerksam machen. Insgesamt sollen Preise in 8 Kategorien verliehen werden. Eine Jury aus Vertretern von Hochschulen, Politik, NGOs, Industrie und Fachpresse werden die eingereichten Vorschläge bewerten.

Foto: IPMT
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Reinhold W. Lang

Nähere Informationen zum Award finden Sie hier.



[Di. 10.11.2015, 9-16 Uhr] MASTER AND MORE Messe in Wien (German)

Die MASTER AND MORE Messe ist ein "All-in-One"-Informationsevent für alle, die sich für ein weiterführendes Studium interessieren.

Um einen Überblick über die an der JKU Linz angebotenen Polymertechnologie-Studien zu erhalten, sollte man auf keinen Fall den von Prof. Gernot M. Wallner gehaltenen Vortrag zum Thema

"Kunststoff - der Werkstoff des 21. Jahrhunderts
Ein Studienprogramm am Puls der Zeit mit einzigartigen Stärken und Perspektiven"
ao. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Gernot M. Wallner

versäumen.

Zeit: 12:50-13:20 Uhr

Ort: MGC MGC Mode- und Textilgroßhandelscenter St. Marx GmbH, Modecenterstraße 22, 1030 Wien

Nähere Informationen zur Master Messe Wien hinsichtlich Anmeldung, Kosten und Anreise zum Veranstaltungsort finden Sie hier.



[So. 25. - Do. 29.10.2015] Workshop für Studierende: Application of Polymeric Materials for Sport Technology (German)

Von Sonntag, 25.10.2015 bis Donnerstag, 29.10.2015 findet ein Workshop zu folgenden Themen in Traunkirchen statt:

•Eigenschaften von Polymerwerkstoffen
•Verhalten von diversen Sportgeräten unter normalen und unter extremen Bedingungen
•einige ausgewählte physikalische Aspekte, Steifigkeit und Dämpfung
•Sportgeräte und Biomechanik der gewählten Geräte
•maßgeschneiderte Sportgeräte für Kinder, SeniorInnen und SportlerInnen mit physischen Einschränkungen
•Sportgeräte für den Leistungssport, deren Möglichkeiten und Grenzen
•die Rolle der Sportgeräte beim sportlichen Erfolg oder Misserfolg

Vortrag von o. Univ.-Prof. DI Dr.mont. Reinhold W. Lang:

Polymere Hochleistungsverbundwerkstoffe - Werkstoffaufbau, Werkstoffeigenschaften und Werkstoffzulassung am Beispiel Radsport vs. Luftfahrttechnik

Zielgruppe:
Studierende ALLER Studienrichtungen, die Interesse an diesem Thema haben.

Wissenschaftliche Leitung:
Univ.-Prof. DI Dr.mont. Zoltan Major, Institute of Polymer Product Engineering, Johannes Kepler Universität Linz

Senior Fellows:
o. Univ.-Prof. DI Dr.mont. Reinhold W. Lang, Institute of Polymeric Materials and Testing, JKU
Prof. Miran Kondric, University of Lublijana, Faculty of Sports
Prof. Costantino Creton, ESCPI Paris Tech, Laboratory of Soft Matter Science and Engineering

Nähere Informationen zur Anmeldung, Kosten und Veranstaltungsort finden Sie hier



[Di. 20.10.2015, 17-20 Uhr] Elternabend des Projekts: Berufsbilder-Berufswahl - rechtzeitig (German)

Prof. Reinhold W. Lang, Vorstand des Institute of Polymeric Materials and Testing (IPMT) an der Johannes Kepler Universität Linz, wurde in den Beirat der internationalen Konferenz für solares Heizen und Kühlen, der "Gleisdorf SOLAR 2016" berufen.

Bereits zum zwölften Mal wird diese internationale Konferenz in Kooperation mit der Stadt Gleisdorf und der Feistritzwerke Steweag GmbH von dem AEE – Institut für nachhaltige Technologien (AEE INTEC) vom 08. bis 10. Juni 2016 organisiert.

Die Veranstaltung beginnt mit einer Exkursion am Mittwoch, den 08. Juni 2016. Am 09. und 10. Juni informieren führende ExpertInnen im Rahmen der Konferenz über die Ergebnisse neuer Forschungsprojekte, aktuelle Entwicklungen sowie erfolgreiche Demonstrationsprojekte.

Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung. Die Konferenz wird mit einer Fach- und Posterausstellung abgerundet.

Am 20. Oktober 2015 veranstaltet die Abteilung Gliechstellungspolitik der JKU im Rahmen des Projekts "Berufsbilder-Berufswahl - rechtzeitig!" einen Elternabend zum Thema Werken und Berufe.

Ort:

Repräsentationsräume E, F und G (Uni-Center, 2 OG)

Kontakt:
Mag.a Susanne Kaufmann
Abteilung Gleichstellungspolitik
Projektleitung "Berufsbilder-Berufswahl - rechtzeitig!"

Johannes Kepler Universität Linz
Altenberger Straße 69
4040 Linz, Österreich
Tel.: +43 732 2468-3024
susanne.kaufmann(/\t)jku.at

Nähere Informationen über das Projekt finden Sie hier



[Mo. 12.10.2015 ab ca. 17:45 Uhr] Begrüßungsveranstaltung für Erstsemestrige (German)

Am Montag, den 12. Oktober 2015 findet gleich nach der LV "Einführung in die Kunststofftechnik KV" in Zusammenarbeit mit dem Verband der KunststofftechnikerInnen (VKT) der JKU Linz (http://vkt.jku.at/) und der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) Linz (http://oeh.jku.at/abschnitte/kunststofftechnik) eine Begrüßungsveranstaltung für die Erstsemestrigen des Bachelorstudiums "Kunststofftechnik" statt.

Ort: Sciene Park 2, Foyer im EG



[Mi. 23. - Fr. 25.09.2015, 12:30-12:50 Uhr] Studienrichtung Kunststofftechnik & Polymertechnologien an der JKU (German)

ao. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Gernot M. Wallner / Ass.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Jörg Fischer
Institute of Polymeric Materials and Testing

Studieninteressierte haben während der SIM015 die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Studienangebote im Bereich der Kunststofftechnik an der JKU Linz zu informieren.

Ort: Campus der JKU Linz, Keplergebäude, Hörsaal 7

Nähere Informationen zur SIM015 finden Sie auf der nachstehenden Website:

SIM015  (Neues Fenster)



[Mi. 23.09.2015, 16:00 Uhr] Infoveranstaltung für StudienanfängerInnen zu Kunststofftechnik-Studienangeboten (German)

Studieninteressierte haben im Rahmen der SIM 2015 die Möglichkeit, sich über die aktuellen Studienangebote im Bereich Kunststofftechnik eingehend zu informieren.

Für entsprechende Auskünfte stehen die Herren

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Zoltan Major
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Georg Steinbichler

vor Ort zur Verfügung.

Ort: Campus der JKU Linz, Science Park 3, Raum S3 058

Nähere Informationen zur SIM015 finden Sie auf der nachstehenden Website:

SIM015  (Neues Fenster)



[Mi. 23.09.2015, 10:00 Uhr] "Kunststoffe - Werkstoffe des 21. Jahrhunderts (Von Molekülen zur Anwendung)" (German)

ao. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Gernot M. Wallner
Institute of Polymeric Materials and Testing

Studieninteressierte haben am Mittwoch, den 23. September 2015 die Möglichkeit, sich eine Mustervorlesung des Fachbereiches Kunststofftechnik anzuhören.

Ort: Campus der JKU Linz, Keplergebäude, Raiffeisensaal (HS 1)

Nähere Informationen zur SIM015 finden Sie auf der nachstehenden Website:

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie unter nachstehendem Link:

SIM015  (Neues Fenster)



Professor Lang in den Beirat von MAI Carbon berufen (German)

Prof. Reinhold W. Lang, Vorstand des Institute of Polymeric Materials and Testing (IPMT) an der Johannes Kepler Universität Linz, wurde in den Beirat des Spitzenclusters MAI Carbon berufen. Der Beirat begleitet den Spitzencluster über die zweite Förderperiode bis 2017. Er ist besetzt mit 2 Wissenschaftlern, 2 Industrievertretern und einem Vertreter aus dem Clustermanagement.

Im Städtedreieck München-Augsburg-Ingolstadt, dem Sitz des Spitzenclusters MAI Carbon, kooperieren derzeit circa 80 Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie unterstützende Organisationen. Die Gründungspartner Audi, BMW, Premium Aerotec, Airbus Helicopters, Voith Composites, die SGL Group sowie die Industrie- und Handelskammer Schwaben, die TU München und der Carbon Composites e. V. verbindet das Interesse an Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffen, insbesondere den kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK). Die Anwenderbranchen in diesem Technologiefeld sind der Automobilbau, die Luft- und Raumfahrt sowie der Maschinen- und Anlagenbau.

MAI Carbon ist eines von 5 durch das BMBF im Rahmen der Hightech-Strategie bis 2017 geförderten Spitzenclustern. Die Cluster erhalten vom BMBF insgesamt über fünf Jahre je bis zu 40 Millionen Euro für die Umsetzung ihrer Strategie.

Foto: IPMT
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Reinhold W. Lang

Weitere Informationen über den Spitzencluster MAI Carbon finden Sie unter nachstehendem Link:



[Mo. 31.08.2015, 18:00-19:30 Uhr] "Energiewende, Nachhaltige Entwicklung und die Rolle der Kunststoffe - Eine zentrale technologische Herausforderung im Anthropozän" (German)

o. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Reinhold W. Lang
Institut für Polymerwerkstoffe, Johannes Kepler Universität Linz

Der Abendvortrag wurde im Zuge des 10. Energietages 2015, im Vorfeld der ÖPG-Jahrestagung an der TU Wien abgehalten.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der nachstehenden Website:

10. ÖPG Energietag 2015  (Neues Fenster)



Univ.-Prof. Lang in den Konferenzbeirat der Gleisdorf SOLAR 2016 berufen (German)

[16.07.2015] Wie bereits für die K 2013, wurde o.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Reinhold W. Lang, Vorstand des Institute of Polymeric Materials and Testing (IPMT) an der JKU, wieder in den Wissenschaftlichen Rat der weltweit bedeutendsten Kunststoffmesse K 2016 in Düsseldorf berufen.

Der Wissenschaftliche Rat begleitet die K in der Entwicklung der wissenschaftlichen technologischen Ausrichtung und gestaltet und vertritt die Leitthemen der K. Er ist besetzt mit 8 Wissenschaftlern aus Polymerchemie und Kunststofftechnik und ist zusammen mit Repräsentanten der Trägerverbände PlasticsEurope, VDMA, GKV und WDK Teil des Innovationskreises der K.

Prof. Lang vertritt die Leitthemen „Polymerwerkstoffe und Sustainable Development“ und „globale Herausforderungen als Innovationstreiber“. Dabei geht es darum aufzuzeigen, wie mit Kunststoffen bereits heute und künftig noch verstärkt Antworten auf die großen globalen Probleme (“Grand Challenges“) gegeben werden. Dem breiten Einsatz von Kunststoffen entsprechend umfasst dies Bereiche wie die Rolle von Polymerwerkstoffen in der Transformation des Energiesystems, bei der Versorgung der Weltbevölkerung mit Wasser und Nahrungsmitteln aber auch neue Lösungsansätze basierend auf Polymertechnologien in Gebieten wie Bautechnik und Infrastruktur, Fahrzeugtechnik und Mobilität, sowie Transport, Logistik und Informationstechnik.

Die K Düsseldorf ist die weltweit bedeutendste Messe für Kunststoff und Kautschuk. Sie ist aufgrund ihrer quantitativen und qualitativen Leistungsmerkmale die zentrale Leitmesse weltweit.

Foto: IPMT
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Reinhold W. Lang

Nähere Informationen zur Konferenz in Gleisdorf finden Sie auf folgender Website:

Gleisdorf SOLAR 2016  (Neues Fenster)



2. Workshop: Intelligente Produktion für innovative Energietechnologien – Polymerwerkstoffe für Photovoltaik und Windkraft (German)

Termin: Di. 30. Juni 2015
Ort: Fronius International GmbH, Sattledt

Im 2. Experten- und Stakeholder-Workshop liegt der Schwerpunkt bei Kunststoffen in der Photovoltaik. Es werden neue Forschungs- und Entwicklungsansätze zu Kunststoff-basierenden Verarbeitungs- und Produktionstechnologien vorgestellt, ausgelotet und diskutiert.

Durch ihre Teilnahme am Workshop haben Sie die Möglichkeit an der Gestaltung künftiger Ausschreibungen im Themenbereich mitzuwirken.

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologien (bmvit), das Institut für Polymerwerkstoffe und Prüfung der Johannes Kepler Universität Linz (JKU-IPMT), der Kunststoff-Cluster und Fronius laden herzlich zum Workshop ein.

Anmeldung bitte unter: solpol(/\t)jku.at

Das Programm können Sie hier herunterladen:



Univ.-Prof. Lang in den Wissenschaftlichen Rat der K 2016 berufen (German)

Wie bereits für die K 2013, wurde Herr o.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Reinhold W. Lang, Vorstand des Institute of Polymeric Materials and Testing (IPMT) an der Johannes Kepler Universität Linz, wieder in den Wissenschaftlichen Rat der weltweit bedeutendsten Kunststoffmesse K 2016 in Düsseldorf berufen.

Der Wissenschaftliche Rat begleitet die K in der Entwicklung der wissenschaftlichen technologischen Ausrichtung und gestaltet und vertritt die Leitthemen der K. Er ist besetzt mit 8 Wissenschaftlern aus Polymerchemie und Kunststofftechnik und ist zusammen mit Repräsentanten der Trägerverbände PlasticsEurope, VDMA, GKV und WDK Teil des Innovationskreises der K.

Herr Prof. Lang vertritt die Leitthemen „Polymerwerkstoffe und Sustainable Development“ und „globale Herausforderungen als Innovationstreiber“. Dabei geht es darum aufzuzeigen, wie mit Kunststoffen bereits heute und künftig noch verstärkt Antworten auf die großen globalen Probleme (“Grand Challenges“) gegeben werden. Dem breiten Einsatz von Kunststoffen entsprechend umfasst dies Bereiche wie die Rolle von Polymerwerkstoffen in der Transformation des Energiesystems, bei der Versorgung der Weltbevölkerung mit Wasser und Nahrungsmitteln aber auch neue Lösungsansätze basierend auf Polymertechnologien in Gebieten wie Bautechnik und Infrastruktur, Fahrzeugtechnik und Mobilität, sowie Transport, Logistik und Informationstechnik.

Die K Düsseldorf ist die weltweit bedeutendste Messe für Kunststoff und Kautschuk. Sie ist aufgrund ihrer quantitativen und qualitativen Leistungsmerkmale die zentrale Leitmesse weltweit.

Foto: IPMT
Univ.-Prof. Reinhold W. Lang

Nähere Informationen zur Messe finden Sie auf folgender Website:



Erfolgreiche Bilanz von mehr als 5 Jahren Kunststofftechnik an der JKU (German)

[Mi. 10.06.2015] Vor mehr als 5 Jahren wurde an der JKU das Studium der „Kunststofftechnik“ eingeführt, das heute eine wichtige Säule für das neue Linz Institute of Technology (LIT) ist. Die JKU bietet mittlerweile das breiteste akademische Polymerprogramm weltweit an. Bei einer Pressekonferenz heute am 10. Juni 2015 im JKU Polymer Technology Center zog Rektor Richard Hagelauer gemeinsam mit den Kooperationspartnern aus Land und Industrie Bilanz.

Foto: JKU/Fotostudio Eder, Stempfer
[v. li.] o.Univ.-Prof. DI Dr. Reinhold W. Lang (Vorstand des Instituts für Polymerwerkstoffe, JKU), Dr. Alfred Stern (Vorstandsmitglied BOREALIS AG), Dr. Gerhard Roiss (CEO & Chairmen of the Executive Board der OMV AG, vormals Chairman of the Supervisory Board of BOREALIS AG), Mag.a Doris Hummer (Landesrätin für Bildung, Wissenschaft und Forschung), o.Univ.-Prof. DI Dr. Richard Hagelauer (Rektor JKU), Dr. Peter Neumann (CEO der ENGEL HOLDING Gesellschaft m.b.H.), Dipl. Betriebsw. (DH) Axel Kühner (Vorstandsvorsitzender der GREINER HOLDING AG)

Nähere Informationen zur JKU Kunststofftechnik finden Sie in der nachfolgend beigefügten PK-Unterlage.

[Jonathan Mittermair]



Kunststofftechnik Info-Veranstaltung am 12. März 2015 für SchülerInnen und Interessierte (German)

Am 12. März 2015 findet die 2. Kunststofftechnik Info-Veranstaltung für SchülerInnen und Interessierte im Science Park der Uni Linz statt.

Sämtliche Informationen über das Studienprogramm Kunststofftechnik an der JKU bis hin zu Karrierechancen in Wirtschaft und Wissenschaft werden hier gebündelt von unseren ExpertInnen dargeboten.

Gruppenführungen durch das am 13. Mai 2013 eröffnete Polymer Technology Center (PTC) runden das Programm ab.

Weitere Informationen zur Anmeldung und das vorläufige Programm zum Download finden Sie hier:



JKU Linz Kunststofftechniktag für Schulen am 5. März 2015 (German)

Am 5. März 2015 findet der nunmehr 3. JKU Linz Kunststofftechniktag für Schulen im Science Park der Uni Linz statt.

Sämtliche Informationen über das Studienprogramm Kunststofftechnik an der JKU bis hin zu Karrierechancen in Wirtschaft und Wissenschaft werden hier gebündelt von unseren ExpertInnen dargeboten.

Gruppenführungen durch das am 13. Mai 2013 eröffnete Polymer Technology Center (PTC) runden das Programm ab.


Weitere Informationen zur Anmeldung und das vorläufige Programm zum Download finden Sie hier:



[Di. 24.02.2015, 13:30 Uhr] Kunststoffe – Werkstoffe der Zukunft (German)

o. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Reinhold W. Lang
Institut für Polymerwerkstoffe, Johannes Kepler Universität Linz

Vortrag im Rahmen der Fachtagung Materialien in Veränderung - Zukunftsweisende Perspektiven für Oberösterreich

Veranstaltungsort:
Oö Kulturquartier, OK-Deck
OK-Platz 1, 4. Stock, 4020 Linz

Hier können Sie das Programm herunterladen:



[Mi. 04.02.2015, 15:10 Uhr] Kunststoffe - Eine Werkstoffklasse verändert die Welt (German)

o. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Reinhold W. Lang
Institut für Polymerwerkstoffe, Johannes Kepler Universität Linz

Vortrag im Rahmen des BZL-Kunststofftages

Veranstaltungsort:
BZL-Bildungszentrum Lenzing GmbH
Werkstraße 2, 4860 Lenzing

Hier können Sie das Programm herunterladen: