Page Areas:



Additional Information:

News

DK Nanocell

Logo DK Nanocell

We are taking part in the interdisciplinary graduate college called "Nanocell", with the project "Modelling of conformational transitions of fluorescent labelled proteins". ...  more of DK Nanocell (Titel)

Location Physics-Building

Location Physics-Building

Maps and directions to JKU. ...  more of Location Physics-Building (Titel)

LEO German-English Dictionary


Position Indication:

Content

2009 - Cornelia Reitböck

Anwendung von Formgedächtnispolymeren in der Nano-Imprint-Lithographie


Diplomarbeitsprojekt:
Konferenzteilnahme an der NTT 2009 in San Jose, USA

11.11.2009– 13.11.2009



Cornelia REITBÖCK


Contact: vorname.nachname(/\t)gmx.at





Im Rahmen meiner Diplomarbeit (Betreuung durch Prof. Dr. Günther Bauer und Dr. Thomas Fromherz) untersuche ich den Mechanismus von Formgedächtnispolymeren (shape memory polymers) im Sub-Mikrometer- und Nanometerbereich bzw. wie man diesen Effekt für die Nanoimprint Lithographie (NIL) nutzen kann.



Von 11. bis 13. November 2009 fand in San Jose, Kalifornien die 8th International Conference on Nanoimprint and Nanoprint Technology statt. Diese Konferenz bot mir einen breiten Einblick wie die Entwicklung von NIL voranschreitet. Besonders interessant fand ich, die verschiedenen Ansätze der Vortragenden für die Vervielfältigung immer kleiner werdender Strukturen (z. B. Hot Embossing, Roll-to-Roll, ...). Sehr lehrreich war auch die Postersession, da sich dort viel leichter die Möglichkeit bot mit den Forschern direkt in Kontakt zu treten und sich über spezielle Themen zu unterhalten.



Mein Vortrag Use of Shape Memory Polymers in Nanoimprint Lithography fand reges Interesse im Fachpublikum. Dies ist wohl darauf zurückzuführen, da es meiner Literaturrecherche zufolge noch keine Publikationen gibt, in denen Formgedächtnispolymere als intelligentes Stempelmaterial für NIL verwendet werden. Im Anschluss an meinen Vortrag ergab sich für mich die Möglichkeit mit Forschern aus verschiedenen Bereichen der Nanoimprint Lithographie zu diskutieren. Gleichzeitig konnte ich so internationale Kontakte knüpfen.



Der Besuch dieser Konferenz war für mich eine besondere Bereicherung. Ich konnte mich fachlich durch die vielen Vorträge und Posters weiterbilden und mein Wissen in der Nanoimprint Lithograpie auf den neuesten Stand bringen. Weiters war es für mich auch sehr motivierend vor einem internationalen Fachpublikum meine Arbeit präsentieren zu dürfen.