Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

News

  • akostart oö

StartUp-Center des IUG

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!


Die Gründeranlaufstelle an der JKU! ...  mehr zu StartUp-Center des IUG (Titel)

ENTREPRENEUR.BASE der JKU

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!


Der Creative Space an der JKU! ...  mehr zu ENTREPRENEUR.BASE der JKU (Titel)

Gründungsmanagement kompakt

Cover Gründungsmanagement kompakt

Lehrbuch des Institutes ...  mehr zu Gründungsmanagement kompakt (Titel)

European Enterprise Award 2010 für das IUG

Entrepreneurship Enterprise Award 2010

IUG gewinnt Entrepreneurship Enterprise Award 2010! ...  mehr zu European Enterprise Award 2010 für das IUG (Titel)

Kooperationspartner Tech2b Inkubator GmbH

Tech2b Link

Kooperationspartner Gründerservice WKOÖ

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Positionsanzeige:

Inhalt:

Publikationen

Gründungsmanagement kompakt

Von der Idee zum Business Plan
Norbert Kailer, Gerold Weiß

Linde Verlag, 5. erw. Auflage 2014
Das Buch bietet eine anwendungsorientierte und kompakte Darstellung der wesentlichen Fragen einer Unternehmensgründung. Ausgehend von Gründerpersönlichkeit und Ideenfindung spannt sich der inhaltliche Bogen über Finanzierungsthemen, rechtliche Fragen und gründungsrelevante Rahmenbedingungen bis zur Erstellung eines Business Plans. Weiterführende Literaturverweise und Beiträge renommierter Praktiker geben eine zusätzliche Hilfestellung und Tipps für die eigene Unternehmensgründung. Der inkludierte Businessplan eines IT-Start-Ups veranschaulicht die praktische Anwendung.

Weitere Informationen  (Neues Fenster)
application/pdfBestellschein (353KB)



SINN-ERFÜLLT arbeiten. ERFOLGREICH führen.

Ein Praxisbuch für Führungskräfte und Mitarbeiter
Harald Pichler

IUG-Lektor Dr. Harald Pichler (Seminar1 "Sinnorientierte Gründung und Führung von Unternehmen" von Dr. Pichler und Prof. Kailer) veröffentlichte 2017 ein Praxisbuch zum Thema, das sich an Führungskräfte und MitarbeiterInnen in Organisationen wendet: "Sinn-Erfüllt arbeiten. Erfolgreich führen". Printversion (110 S.) bzw. als e-book, Euro 10,--. Details und Bestellung unter www.sinnmachterfolg.at

Warum üben Menschen ehrenamtliche Tätigkeiten aus? Weil sie dadurch Sinn erleben. Ein Sinn-Motiv erhöht die Leistungsbereitschaft effektiver und nachhaltiger als materielle Belohnungen. Und ist außerdem auch ein wirksamer Faktor für die psychische und physische Gesundheit.
Der Unternehmensberater Harald Pichler kombiniert das bewährte Sinn-Konzept des Wiener Psychiaters Viktor E. Frankl mit modernen Erkenntnissen aus Psychologie und Neurobiologie, angereichert mit zahlreichen Fallgeschichten aus dem Führungsalltag und praktischen Anwendungstipps.



Gründung und Innovation

PTI: Produktion - Technologie - Innovation
Christian Mieke und Cord Siemon (Hrsg.)

Logos Verlag, Auflage 2017
Univ.-Ass. Mag. Hora und Univ.-Prof. Dr. Kailer verfaßten im Buch "Gründung und Innovation", herausgegeben von Prof. Dr.-Ing.habil. Christian Mieke (TH Brandenburg) und Prof. Dr. Cord Siemon (Frankfurt University of Applied Sciences), erschienen 2017 im Logos Verlag Berlin, den Beitrag "Von der Raupe zum Schmetterling - Erfolgs- und Wachstumsfaktoren junger Start-Ups

application/pdfBuchbeschreibung Gründung und Innovation (400KB, Bestellung über Buchhandel oder direkt bei Verlag)



Handbook of Research in Entrepreneurship Education, Volume 3 - International Perspectives

Edited by Alain Fayolle

Contributors:
D. Bian, N. Birdthistle, P. Blenker, S. Bureau, J. Byrne, P.R. Christensen, L. Coley, C. Collet, C. Coron,
D. Deschoolmeester, S. Duffy, A. Fayolle, J. Fendt, T. Garavan, S. Gee, J. Gulikers, E. Izquierdo, H. Jiang, C. Jones, N. Kailer,
J. Kickul, T. Lans, H. Matlay, R. Moon, H. Nekka, T. Nelson, B. Ó Cinnéide, D. Rae, Philippe Silberzahn, Pierre Silberzahn,
B.R. Smith

In the third volume of the Handbook of Research in Entrepreneurship Education leading international scholars explore the unique
characteristics and rich variety of research in entrepreneurship education. They adopt several different perspectives, focusing on key
issues and significant developments in the field. This important Handbook takes an international perspective on
entrepreneurship education. The contributors highlight the contextual dimension of entrepreneurship education and training, and provide
strong insights into how researchers and educators can learn from international practice diversity. The volume covers a wide variety of pedagogical objectives and settings in entrepreneurship education while providing a plurality of cultural and institutional points of view.
Compelling and insightful, this book will prove to be of great interest to entrepreneurship researchers, academics and students wishing to understand the unique notions of entrepreneurship education and entrepreneurial learning. Executives in entrepreneurship supportive structures will also find this book an invaluable resource.

The companion volumes, Handbook of Research in Entrepreneurship Education,
Volume 1: A General Perspective and Handbook of Research in Entrepreneurship Education,
Volume 2: Contextual Perspectives, study the current changes in entrepreneurship education at the paradigmatic,
methodological and theoretical levels and present the importance of cultural, institutional, national and
political contexts.

Verlag/Bestellung  (Neues Fenster)



Handbook of Research in Entrepreneurship Education, Volume 2 - Contextual Perspectives

Edited by Alain Fayolle

Contents: Foreword by Harold P. Welsch Part I: Cultural Context Part II: Institutional Context Part III: National Context Part IV: Political Context Index Contributors: B.W. Åmo, R. Anderson, J.-P. Boissin, V. Bouchard, M. Brand, G. Casimir, B. Chollet, C. Clergeau, H. Crijns, L.-P. Dana, D. De Clercq, F. Dolabela, V. Eeckhout, S. Emin, A. Fayolle, L.J. Filion, B. Gailly, M. Hlady-Rispal, U. Hytti, F. Janssen, N. Kailer, J. Kickul, L. Kolvereid, P. Kuopusjärvi, S. MacAulay, S. Maxfield, M.T. Schaper, N. Schieb-Bienfait, B. Surlemont, M. van der Veen, T. Verstraete, I. Wakkee, W. Weir, H.P. Welsch, W. Wuttunee

In this, the second volume of the Handbook of Research in Entrepreneurship Education, leading international scholars highlight the unique characteristics and rich variety of research in entrepreneurship education. They adopt several different perspectives, focusing on key issues and significant developments in the field, and highlighting emergent new insights.

The 35 contributors span 11 countries and three continents, demonstrating not only the richness but also the complexity of the field in terms of culture, geography and institutional, ethical and political systems. The Handbook is intended to collectively assist entrepreneurship educators in developing new programmes and pedagogical approaches that take into account the richness and diversity of these multiple perspectives.

Highlighting the unique characteristics of research in entrepreneurship education, this Handbook will be of great interest to entrepreneurship researchers, academics and students wishing to understand the unique notions of entrepreneurship education and entrepreneurial learning, which are often quite distinct from current practical views.

The companion volume, Handbook of Research in Entrepreneurship Education, Volume 1: A General Perspective, showcases the nature and benefits of the new wave in entrepreneurship education emerging as a result of revised academic programmes developed to reflect new forms of entrepreneurship.



Steuergestaltung und Betriebswirtschaft, Gründung - Expansion - Sanierung - Unternehmensnachfolge

Nadvorkik/Kofler/Renner/Schwarz (Hrsg.)
Steuergestaltung und Betriebswirtschaft, Linde Verlag, Wien 2012.

Dieser umfangreiche Reader (900 Seiten), die Festschrift zum 65. Geburtstag von Honoraprofessor Dr. Josef Schlager, umfaßt eine Reihe von nach Aktualitäts- und Relevanzaspekten ausgewählten Fachartikeln mit steuerlicher und damit zusammenhängender betriebswirtschaftlicher bzw. juristischer Fragestellung in Verbindung mit dem Lebenszyklus von Unternehmen. Die Beiträge fokussieren auf die Themenbereiche Unternehmensgründung, Unternehmensentwicklung/Expansion, Sanierung und Unternehmensnachfolge. Prof. Kailer verfaßte den Beitrag "Unternehmensgründung: betriebswirtschaftliche Problembereiche und Gestaltungsüberlegungen".



Wachstumsmanagement für Mittel- und Kleinbetriebe

Eintrittsschritte in die neuen EU-Märkte

Norbert Kailer, Helmut Pernsteiner (Hrsg.)

Erich Schmidt Verlag, 1. Auflage 2006

In dem von Norbert Kailer und Helmut Pernsteiner herausgegebenen Buch zeigen erfahrene Experten, wie die Internationalisierung der Unternehmen in die Mittel- und Osteuropäischen Erweiterungsländer der EU gezielt vorangebracht werden kann. Das Werk erläutert, welche Aufgaben sich bei der Internationalisierung stellen, wie Unternehmen gezielt andere Unternehmen erwerben und wie Finanzierungen umzusetzen sind, was beim Personalmanagement und dem Aufbau interkultureller Kompetenzen zu beachten ist, wie Marketingstrategien entwickelt, das Rechnungswesen integrieret und ein tragfähiges Risikomanagement aufgebaut wird, welche grundlegenden rechtlichen und steuerlichen Aspekte zu beachten sind und wie man aktiv dem Problem der Korruption begegnet.

Weitere Informationen  (Neues Fenster)



The Lifelong Learning University

Nino Tomaschek & Elke Gornik vom Postgraduate Center der Universität Wien sind Herausgeber des Buches "The Lifelong Learning University". (Waxmann Verlag, Münster 2011). Auch Hochschulen sind zunehmend aufgefordert, im Rahmen ihres gesellschafts- und bildungspolitischen Auftrages lebenslange Lernprozesse in der Aus- und Weiterbildung zu ermöglichen. Der Reader beinhaltet erfolgreich umgesetzte Konzepte und Formen und diskutiert Zukunftsaspekte des Lifelong Learning. Prof. Kailer verfaßte den Beitrag "Entrepreneurship Education an Universitäten - Erhebungsergebnisse und Gestaltungsvorschläge".



Entrepreneurial Management

Im Sammelband Entrepreneurial Management, hrsg. von C. Marxt, S. Kraus und D. Müller (ibidem Verlag, Köln 2010) wird das Thema Entrepreneurial Management aus verschiedenen wissenschaftlichen und praxisbezogenen Sichtweisen zusammengefaßt. Prof. Kailer ist mit einen Beitrag über "Entrepreneurship Education als Herausforderung für Hochschulen" vertreten.



Entrepreneurship

Modelle - Umsetzung - Perspektiven Mit Fallbeispielen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Urs Fueglistaller, Christoph Müller, Thierry Volery

Gabler, 2., überarb. u. erw. Aufl. 2008

Umfassende Darstellung des Themas mit konsequentem Theorie-Praxis-Transfer und zahlreichen Fallbeispielen

Entrepreneurship stellt eine große Herausforderung nicht nur für den einzelnen Unternehmer, sondern auch für die Gesamtwirtschaft dar. Zahlreiche Aspekte müssen berücksichtigt werden - von den persönlichen Voraussetzungen, die der Unternehmer mitbringen sollte, über die verschiedenen Möglichkeiten der Unternehmensgründung bis hin zu Fragen des Wachstums.

Das Lehrbuch bietet einen umfassenden Überblick über das Thema. Anerkannte wissenschaftliche Experten erläutern die Grundkonzepte des Entrepreneurship sowie die wesentlichen Aspekte für ein erfolgreiches unternehmerisches Engagement. In jedem Kapitel sorgen ein Unternehmerportrait und eine authentische Fallstudie aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz für einen spannenden Theorie-Praxis-Transfer. Die Fallstudien können direkt in der Lehre eingesetzt werden. Für die 2. Auflage wurde das Buch komplett überarbeitet und um ein Kapitel Strategie ergänzt.

Das Buch richtet sich an Studierende und Dozenten der Wirtschaftswissenschaften an Universitäten und Fachhochschulen sowie an Praktiker, die sich mit Entrepreneurship befassen.

Weitere Informationen  (Neues Fenster)



Entrepreneurship in a European Perspective

Concepts for the Creation and Growth of New Ventures

Christine K. Volkmann, Kim Oliver Tokarski, Marc Grünhagen

Gabler, 2010

Weitere Informationen  (Neues Fenster)



Menschen - Ideen - Erfolge

Eine Spurensuche zur österreichischen Wirtschaftsgeschichte seit 1945

KommR Ing. Hermann Haslauer

Kaktus Verlag 2009

Wer abseits von betriebswirtschaftlicher Theorie, beispielhaft und praxisnah etwas über Wirtschaft in Österreich, ihre Rahmenbedingungen, Perspektiven und Erfolgshintergründe in den letzten 60 Jahren erfahren will, wird in diesem Buch mit Sicherheit auch fündig: 30 namhafte österreichische Unternehmen zeigen auf jeweils vier Buch-seiten – kompakt, individuell und höchst faszinierend - ihre unternehmensgeschichtlichen Entwicklungen. Ergänzt wird dieser 120-seitige Unternehmensteil durch hochkarätige Expertenbeiträge zu branchenübergreifend relevan-ten Themen, wie z. B. den Beitrag der Finanzpolitik zur wirtschaftlichen Entwicklung Österreichs seit 1945 (Gou-verneur Prof. Dr. Ewald Nowotny, OeNB), Trends in der Entwicklung betrieblicher Kompetenzressourcen (Prof. Dr. Norbert Kailer, Johannes-Kepler-Universität Linz) oder auch den spannenden Wandel der unternehmerischen Or-ganisationsstrukturen durch die IT (Prof. Ing. Dr. Otto Krickl, Karl-Franzens-Universität Graz). Ein eigenständiges Oberösterreich-Kapitel thematisiert schließlich die wirtschafts- und interessenspolitische Infrastruktur- und Bil-dungsarbeit jenes Bundeslandes, das österreichweit bis heute als „Musterland“ der industriellen Strukturentwick-lung gilt.

Der hochwertig bebilderte Ganzleinenband (mehr als 360 Farb- und Schwarzweiß-Fotos) ist erschienen im Kaktus Verlag, einem Linzer Spezialverlag für Wirtschaftschroniken, in einer Auflage von 2000 Exemplaren. Das Buch um-fasst insgesamt 230 Seiten, kostet 66 Euro und kann direkt über den Verlag (office@kaktus-verlag.at) bezogen werden.



Externe Unternehmensrechnung

Handbuch für Studium und Bilanzierungspraxis

Christoph Denk, Birgit Feldbauer-Durstmüller, Christine Mitter, Horst Wolfsgruber

Linde Verlag, 4. Auflage 2010

Dieses Buch wendet sich an Studierende mit fortgeschrittenen Buchhaltungs- und Bilanzierungskenntnissen und an Praktiker im Rechnungswesen. Hier wurde ein neues Lehrbuchkonzept sowohl für Studierende als auch für Praktiker umgesetzt. Ein spezielles Layout, grafische Überblicke und zahlreiche Abbildungen machen dem Leser die externe Unternehmensrechnung leicht zugänglich. Umfangreiche Literaturhinweise bieten Hilfestellungen und Tipps für Problemlösungen.

Die Umbenennung des Handelsgesetzbuches in Unternehmensgesetzbuch und seine damit verbundenen Auswirkungen auf die Rechnungslegung war unmittelbarer Anlass für eine Neuauflage. Gleichzeitig wurde das Buch um ausgesuchte Bilanzierungsfragen wie beispielsweise der bilanziellen Behandlung von Mezzaninkapital, der Co2-Emissionszertifikate, von Besserungsvereinbarungen und steuerlicher Anspruchszinsen und Säumniszuschläge erweitert. Den Aspekten der „steuerlichen „Angemessenheitsprüfung“ wurde ebenfalls breiter Raum gelassen. Schließlich wurden die Literaturempfehlungen aktualisiert und um sämtliche österreichische Fachgutachten und AFRAC-Empfehlungen ergänzt.

Weitere Informationen  (Neues Fenster)



Finanzmanagement kompakt

Helmut Pernsteiner, Rene Andeßner

Linde Verlag, 3. Auflage 2009

Das Buch bietet eine übersichtliche und sehr kompakte Darstellung der zentralen Fragen der Unternehmensfinanzierung bzw. des Finanzmanagements für Studierende an Universitäten und Fachhochschulen sowie für PraktikerInnen und UnternehmerInnen.
Durch die klare Sprache und die Untermauerung mit vielen Beispielen im Text sowie die häufige Bezugnahme auf Daten der Wirtschaftspraxis eignet sich das Buch auch sehr gut für das Selbststudium. Die Fokussierung erfolgt auf österreichische Verhältnisse, vor allem werden die Besonderheiten des österreichischen Kapitalmarktes beachtet.

Weitere Informationen  (Neues Fenster)



Betriebswirtschaftslehre

Reinbert Schauer

Linde Verlag, 2., erweiterte Auflage 2009

Diese überschaubar gehaltene Einführung in betriebswirtschaftliches Grundwissen richtet sich an Studierende der Wirtschaftswissenschaften, des Wirtschaftsingenieurwesens, der Rechtswissenschaften sowie an andere nicht ökonomische Studiengänge und leistet auch den an systematischen Zusammenhängen interessierten Praktikern nützliche Dienste.

Von einer systemorientierten Analyse des Unternehmens ausgehend wird der betriebliche Wertekreislauf anhand eines einfachen praktischen Beispiels zum Ausgangspunkt für die Darstellung der betriebswirtschaftlichen Funktionen: Unternehmensführung, Finanzwirtschaft, Produktionswirtschaft, Leistungsverwertung/Marketing, Informationswirtschaft und betriebliches Rechnungswesen.

Die Abschnitte über die konstitutiven Rahmenentscheidungen (Wahl der Rechtsform und des Standortes und Entwicklung der Unternehmensverfassung) sowie über das betriebliche Rechnungswesen orientieren sich an der aktuellen österreichischen Rechtslage.

Zahlreiche Wiederholungsfragen und Richtig-/Falsch-Fragen zu jedem Kapitel dienen der Stoffwiederholung und zur Vorbereitung auf schriftliche und mündliche Prüfungen.

Weitere Informationen  (Neues Fenster)



Differenzierung im Hyperwettbewerb

Der Schlüssel für das Überleben von Marken

Trout, Rivkin, Wied

application/pdfBuchinformation (505KB)