Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

News

  • akostart oö

StartUp-Center des IUG

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!


Die Gründeranlaufstelle an der JKU! ...  mehr zu StartUp-Center des IUG (Titel)

ENTREPRENEUR.BASE der JKU

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!


Der Creative Space an der JKU! ...  mehr zu ENTREPRENEUR.BASE der JKU (Titel)

Gründungsmanagement kompakt

Cover Gründungsmanagement kompakt

Lehrbuch des Institutes ...  mehr zu Gründungsmanagement kompakt (Titel)

European Enterprise Award 2010 für das IUG

Entrepreneurship Enterprise Award 2010

IUG gewinnt Entrepreneurship Enterprise Award 2010! ...  mehr zu European Enterprise Award 2010 für das IUG (Titel)

Kooperationspartner Tech2b Inkubator GmbH

Tech2b Link

Kooperationspartner Gründerservice WKOÖ

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Positionsanzeige:

Inhalt:

Auszeichnungen des IUG

IUG-Studierende sind OÖ-Landessieger beim i2b Businessplan Wettbewerb 2017

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Intensivierungskurs 1 aus Unternehmensgründung - Business Planning“ im Wintersemester 2015 hatten Studierende die Möglichkeit, ein Semester lang an einer eigenen Gründungsidee zu tüfteln und diese mithilfe eines Businessplans zu erarbeiten. Die fünf Student/innen Alexandra Breitfellner, Anna Karbiner, Julia Lesterl, Gregor Sterrer und Stefanie Stöckler hatten die Idee einer urbanen Pilzzucht im Raum Linz. Ziel dieser Unternehmung ist es, in den Linzer Kellern verschiedene Pilzsorten auf Kaffeesud der Linzer Gastronomen zu züchten. Diese Pilze sollten dann auf den ortsansässigen Märkten oder direkt an die Kaffeesud-liefernden Gastronomen vertrieben werden. Die fünf Student/innen wurden für ihre Idee im Rahmen des Oberösterreichischen i2b Businessplan Wettbewerb ausgezeichnet. Im Rahmen des 8. Startup Mingle am 27. März 2017, präsentiert von Akostart OÖ, tech2b und der Creative Region Linz & Upper Austria, wurde die „Pilzerei“ in der Studentenkategorie mit einem Preisgeld von EUR 1.000 ausgezeichnet!



IUG- Absolventin Stefanie Gerhofer wurde von WKOÖ ausgezeichnet

Stefanie Gerhofer, Chefin der Software-Firma Offisy, wurde als "Unternehmerin des Monats Februar" ausgezeichnet.

application/pdfOÖN 06.02.2017 (556KB)



IUG-Mitarbeiterin mit Preis vom Land OÖ ausgezeichnet

Am 24. Februar 2015 wurden vom Land OÖ neben Dissertations- und Habilitationsstipendien auch Auszeichnungen für besondere Leistungen in der Lehre und interdisziplinärer Forschung verliehen. In der letztgenannten Kategorie konnte sich Frau Mag.a Birgit Wimmer-Wurm vom IUG im hochkarätigen Teilnehmerfeld durchsetzen. Ihr wurde von Vizerektorin Univ.-Prof.in Dr.in Anderst-Kotsis die Auszeichnung für die von ihr konzipierte innovative Lehrveranstaltung „PATENTes Business Planning“ verliehen.

Im WS 2014/15 haben 28 Studierende die Lehrveranstaltung „PATENTes Business Planning“ absolviert, in der sie in Teams Anwendungsideen für 2 Patente der JKU und 2 Patente der LFU Innsbruck gefunden und ein Geschäftsmodell bis hin zum Business Plan ausgearbeitet haben. Bei der Abschlussveranstaltung konnten die Teams ihre Projekte vorstellen und fiktive Investorengelder lukrieren. Als Investoren fungierten neben den Studierenden, Vertreter der LFU, der JKU und tech2b.

 

Gruppenfoto der PreisträgerInnen des Programms „Dissertations- und Habilitationsstipendien sowie Auszeichnungen besonderer Leistungen in der Lehre und interdisziplinärer Forschung“



Das beim Jahreskongress 2011 des European University Networks on Entrepreneurship (ESU) an der Universität Sevilla präsentierte paper "Developmental Networks and Professional Entrepreneurial Identity" von Dr. Gruber-Mücke und Prof. Kailer wurde vom International Network of Business and Management Journals (INBAM) mit dem Best Paper Award ausgezeichnet.



Sowohl das vom IUG erstellte Gesamtkonzept der Entrepreneurship Education für die JKU als auch einzelne Lehrveranstaltungen sind u.a. von der Europäischen Kommission ausgezeichnet bzw. als case of best practice präsentiert worden.

Das IUG-Seminar „Selbständigwerden in der Kreativwirtschaft“ für die Kunstuni Linz

  • wurde aufgrund der Empfehlung durch eine Expertenjury vom BMWFJ als einer der beiden österreichischen Teilnehmer für die Finalrunde des European Enterprise Award (Europäischer Unternehmerpreis) nominiert und bei der Finalveranstaltung im April 2010 in Madrid mit diesem Preis ausgezeichnet. http://ec.europa.eu/enterprise/policies/sme/best-practices/european-enterprise-awards/index_en.htm
  • wurde von der Europäischen Kommission- Generaldirektion Unternehmen und Industrie unter 250 Unterstützungsmaßnahmen aus EU-Staaten als eine der drei besten Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmertum des Jahres 2009 ausgewählt („premium cases recommended for implementation in other member states) und 2009 bei der Charter Conference (Small Business Act – European Charter for Small Business) in Stockholm präsentiert. http://ec.europa.eu

Das JKU-Entrepreneurship Education-Konzept

  • wurde von der EU/Generaldirektion Unternehmen im Rahmen des „EU Survey on Entrepreneurship Education in Higher Education Institutions in Europe“ als einer von EU-weit nur 25 Hochschul-cases of best practice ausgewählt und von Nyrascon Consultants (Kopenhagen) vor Ort analysiert. Die ausführliche Darstellung des JKU-cases erfolgte im Abschlußbericht („Survey on Entrepreneurship Education in Higher Education Institutions in Europe“ der Europäischen Kommission, Brüssel 2008)
  • wurde bei der „2nd University Entrepreneurship Cooperation Conference“ 2009 in Brüssel präsentiert.
  • wurde beim International FinUrbAct-Meeting 2010 in Edinburgh präsentiert.

Das „Innovationslaboratorium“ (interdisziplinäre LV des IUG)

  • ist einer von 9 cases of best practice der Unternehmerausbildung im Final Report der Expert Group „Entrepreneurship in higher education, especially within non-business studies“ (European Commission, Enterprise and Industry Directorate-General, Bruxelles, March 2008, S. 43-44).
  • Wurde ebenso wie die LVs „Biz-Kick“ und „Selbständigwerden in der Kreativwirtschaft“ in den „European Charter für SME - Good Practice On-Line Catalogue“ aufgenommen. http://ec.europa.eu
  • wurde von der United States Association for Small Business and Entrepreneurship (USASBE) als Finalist der “3E-Learning Competiton” im Rahmen des USASBE-Jahreskongresses 2010 in Nashville nominiert.



ebmc2010 - IUG-StudentInnen in Stuttgart erfolgreich

Mag. Alexander Stockinger ist neben seiner Tätigkeit als Gründer- und Förder-Berater in der WKOÖ auch Lektor am Institut für Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung. Im Sommersemester 2010 hat Mag. Stockinger im Zuge seiner Lehrveranstaltung mit seinen Studenten am European Business Masters Cup ebmc teilgenommen. Dies ist ein internationaler Wettbewerb für Studenten, die im Rahmen eines Planspiels ein virtuelles Unternehmen übernehmen und zum Erfolg führen müssen. In der Vorrunde in Linz im März 2010 wurde das erfolgreichste Linzer Studenten-Team ermittelt. Dieses fuhr nun, begleitet von Mag. Stockinger, auf Einladung des Veranstalters des ebmc, der Hochschule der Medien Stuttgart, zum internationalen Finale im Stuttgarter Rathaus. Dort mussten acht international gemischte Studententeams aus ebenso vielen Ländern (Österreich, Deutschland, Schottland, England, Frankreich, Italien, Polen und Schweiz) gegeneinander um den Sieg im ebmc 2010 kämpfen. Simuliert wurden dabei durch eine Software Unternehmen, die Fitnessgeräte produzieren und vertreiben. Damit sich die Unternehmen am Markt behaupten konnten, mussten Marketingentscheidungen getroffen, Präsentationen vor Kapitalgebern gehalten aber auch die Ausgaben für Forschung und Entwicklung festgelegt werden. Im Siegerteam war auch ein Student des IUG, Herr Christian Willminger, vertreten. Unter den zahlreichen Gratulanten befand sich auch der Oberbürgermeister von Stuttgart, Herr Dr. Wolfgang Schuster.

IUG-StudentInnen in Stuttgart



Dr. Wolfgang Houska Preis 2009

Die Preisverleihung des heurigen Dr. Wolfgang Houska Preises fand am 29. April 2010 im Studio 44 der Österreichischen Lotterien statt. Das IUG wurde nominiert und erhielt für das Forschungsprojekt "Betriebliche Kompetenzentwicklung für Klein- und Jungunternehmen" einen der sieben Anerkennungspreise.



Ehrung durch das Rektorat für 2 Mitarbeiter des Instituts für Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung!

Frau Dr.in Tina Gruber Mücke und Herr Mag. Thomas Hauer vom Institut für Unternehmensgründung wurden im Rahmen eines Empfangs des Rektorats neben anderen ForscherInnen der Johannes Kepler Universität für deren ausgezeichneten Forschungsarbeiten geehrt.

Univ.Prof. Dr. Gabriele Kotsis, Vizerektorin für Forschung, ehrte mehr als 50 junge ForscherInnen der JKU, welche im Jahr 2009 Preise, Auszeichnungen oder Förderstipendien bekommen haben. Dies soll als Zeichen der Anerkennung und auch als Ansporn, weiter wissenschaftlich am Ball zu bleiben, verstanden werden.

Neben der Wertschätzung von Seiten der Universität, die die jungen WissenschafterInnen sichtlich genossen, bot die Veranstaltung auch gute Gelegenheit, sich über Instituts- und Fakultätsgrenzen mit WissenschafterInnen aus anderen Forschungsbereichen zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen. Fazit von Kotsis: „Wenn unsere jungen Kolleginnen und Kollegen weiterhin so ambitioniert sind, wird es im nächsten Jahr bestimmt eine Fortsetzung geben…“