Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Tagungsort

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Der Historikertag findet in den Repräsentationsräumen im Uni-Center der JKU statt. ...  mehr zu Tagungsort (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

Elisabeth Zingerle: Nuntiatur? Graz? – Eine Botschaft des Heiligen Stuhles in der Steiermark?

Von 1580 bis 1622 bestand in Graz eine ständige Nuntiatur, die in der frühen Neuzeit neben der Nun-tiatur am Kaiserhof die einzige diplomatische Vertretung des Heiligen Stuhles in den habsburgischen Erbländern war. Angesiedelt in der Residenzstadt der innerösterreichischen Linie der Habsburger, die diese Funktion von 1564 bis 1619 inne hatte, erstreckte sich ihr Zuständigkeitsbereich über das Länderkonglomerat Innerösterreich, das die südöstlichsten Gebiete des Heiligen Römischen Reiches um-fasste. Das Herrschaftsgebiet reichte von der Steiermark über Kärnten, Krain, Görz, Gradiska und Triest bis nach Istrien. Ein wesentlicher Beweggrund für die Gründung dieser Nuntiatur war die große Verbreitung des reformatorischen Gedankengutes und die ständige Bedrohung der Grenzen Innerösterreichs, das als Bollwerk der Verteidigung des christlichen Abendlandes gegen das Vordringen der Osmanen gesehen wurde. In dem Vortrag sollen die Gründung dieser ständigen Nuntiatur, ihre historische Entwicklung und ihre grundlegenden Tätigkeitsfelder dargelegt sowie der Frage nachgegangen werden, warum es sich lohnt, die Korrespondenz derartiger diplomatischer Vertretungen mit der Kurie zu edieren.