Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

Buchtipp

Buchcover

Gerhard Fröhlich/ Boike Rehbein (Hg.), Bourdieu-Handbuch, Metzler-Vlg., Sonderausgabe 2014 ...  mehr zu Buchtipp (Titel)

Neuerscheinung

Neuerscheinung in print und als e-pub

Ingo Mörth/ Michaela Gusenbauer u.a.: Der Dritte Mediensektor in OÖ. Eine Reichweiten- und Potenzialanalyse Freier Radios und TV-Sender. Linz 2011. Auch als e-pub bei Radio FRO downloadbar. ...  mehr zu Neuerscheinung (Titel)

Buchtipp

Cover Buch

Johann Weilguni, Geschmack als Determinante musischer Ausbildung, Trauner-Vlg. 2010 ...  mehr zu Buchtipp (Titel)

Buchtipp

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Michel John, Franz Steinmaßl (Hg.): ... wenn der Rasen brennt ... 100 Jahre Fußball in Oberösterreich, Grünbach 2008: Edition Geschichte der Heimat ...  mehr zu Buchtipp (Titel)

Linzer Kulturstadtteile als Buchreihe

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Die Linz09-Studien zu den 12 Kulturstadtteilen sind in der Bearbeitung von Franz Rohrhofer unter Mitarbeit von Michaela Gusenbauer als Buchreihe "Linz mal 12" im Linzer Trauner-Verlag (2009) erschienen. ...  mehr zu Linzer Kulturstadtteile als Buchreihe (Titel)

"Linzer Kulturstadtteile" allgemeiner Teil online

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

"Linzer Kulturstadtteile heute. Situation und Perspektiven neu. Allgemeine Überlegungen und spezielle Themen" (= Teil/ Bd. 1, 2009, 2,5 MB) ...  mehr zu "Linzer Kulturstadtteile" allgemeiner Teil online (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

"Die Einsamkeit der Sterbenden in unseren Tagen" (Norbert Elias)

Vortrag von Univ. Prof. Dr. Klaus Feldmann, dzt. Univ. Wien, am 20.11.2014, JKU, Raum S2 219 (Science Park)

Das schmale Buch von Norbert Elias (1982): Über die Einsamkeit der Sterbenden in unseren Tagen. Frankfurt am Main: Suhrkamp, befasst sich mit der Verdrängung, der Tabuisierung des Todes in unserer heutigen Kultur. Der Vortrag greift wesentliche Aspekte daraus auf und bezieht sie auf aktuelle Themen des Sterbens und des Todes heute, wie aktive und passive Sterbehilfe.

Der gelernte Philosoph Klaus Feldmann ist ein international reputierter Thanatologe (Todesforscher), siehe u.a. Klaus Feldmann: Tod und Gesellschaft. VS Verlag, Wiesbaden 2004 (2. neu bearbeitete Aufl. 2010), ISBN 978-3531173504; Klaus Feldmann / Werner Fuchs-Heinritz (Hg.): Der Tod ist ein Problem der Lebenden. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1995.

Weitere Infos siehe unter
http://www.wu.ac.at/bildungswissenschaft/gastprof/prof_klaus_feldmann
http://www.feldmann-k.de/

Veranstaltet vom Institut für Kulturwirtschaft und Kulturforschung der JKU, in Kooperation mit dem Kulturinstitut an der JKU (Johannes Kepler Universität Linz).