Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Studienschwerpunkt

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Buch NEUERSCHEINUNG

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Weitere Informationen (bestellen) ...  mehr zu Buch NEUERSCHEINUNG (Titel)

NEUER Band der Linzer Schriften zu Gender und Recht

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Weitere Informationen (bestellen) ...  mehr zu NEUER Band der Linzer Schriften zu Gender und Recht (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

Bd. 1: Nopp, Frau und Musik (1996)

Frau und Musik. Komponistinnen zur Zeit der Wiener Klassik

Regina Nopp (1996)
  
Aus dem Nachwort:
Komponistinnen des 18. und beginnenden 19. Jahrhunderts sind in der österreichischen Musikgeschichte kaum bekannt. Das lange gehegte Vorurteil, Frauen fehle die schöpferische Kraft zum Komponieren, und die allgemeine Geschichtslosigkeit der Frau in der Musikwelt lassen uns bis heute im Glauben, daß es von der Öffentlichkeit anerkannte Musikkünstlerinnen nicht gegeben habe. Das vorliegende Buch durchbricht die Mauer des Verschweigens und gibt Frauen als musikalische Persönlichkeiten ein Stück Geschichte zurück: Marianna Martines, Josepha Barbara Auernhammer und in ihrem kompositorischen Umfeld Maria Theresia Paradis, Josepha Müllner, Magdalena von Kurzböck, Marianna von Auenbrugger, Antoinette de Lilien, Josephine de Lilien und Karoline Bayer haben die Entwicklung der Musik nachweislich mitgetragen.

144 Seiten, ISBN: 3 85320 800 2