Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Studienschwerpunkt

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

CEDAW Kommentar

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Weitere Informationen (bestellen) ...  mehr zu CEDAW Kommentar (Titel)

Linzer Schriften zu Gender und Recht

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Weitere Informationen (bestellen) ...  mehr zu Linzer Schriften zu Gender und Recht (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

Bd. 40: Dietachmayr, Die Situation weiblicher Führungskräfte in OÖ Großunternehmen (2009)

Die Situation weiblicher Führungskräfte in OÖ Großunternehmen

Karin Dietachmayr (2009)

Aus dem Nachwort:
Frauen sind weltweit in den Führungsebenen der Unternehmen unterrepräsentiert. Auch in den OÖ Großunternehmen ist der Frauenanteil in den Führungsgremien und -positionen sehr gering. Wie stark Frauen tatsächlich vertreten sind, beantwortet diese Arbeit. Darüber hinaus werden Einblicke gewährt, wie sich die Situation von Frauen in Führungspositionen aktuell darstellt und welche wichtige Rolle Gleichstellung in Zukunft spielen wird.

Das vorliegende Werk gliedert sich in einen theoretischen und einen umfangreichen empirischen Teil.

Die Autorin spannt dabei im theoretischen Teil ihrer Arbeit einen Bogen von Begriffsbestimmungen und -definitionen zur Gleichstellungsthematik, rechtlichen Grundlagen, Interventionen auf gesamteuropäischer Ebene über die Vereinbarkeitsproblematik von Privatleben, Beruf und Familie zur „besonderen“ Situation von Frauen in Führungspositionen, Frauen und Macht sowie strategischen Facetten der Gleichstellung von Frauen und Männern. Die theoretischen Aspekte werden mit Ergebnissen aktueller Studien verknüpft und geben die Rahmensituation für Frauen in Führungspositionen wieder.

Im Zentrum der Arbeit steht jedoch die durchgeführte Online-Befragung von Personalverantwortlichen und weiblichen Führungskräften in OÖ Großunternehmen mit dem Ziel, einen Status quo zur Situation von Führungsfrauen abzubilden und eventuelle Handlungsbedarfe zur Förderung von mehr Gleichstellung zu eruieren. Die umfassenden Ergebnisse sind sehr interessant und es zeigt sich ein großer Handlungsbedarf zum Thema Gleichstellung in OÖ. Die Autorin stellt diesen Aktionsbedarf jedoch nicht nur fest, sondern bietet zusätzlich Ansatzpunkte für Maßnahmen auf politischer und gesellschaftlicher, betrieblicher und individueller Ebene an.


270 Seiten, ISBN 978-3-85499-622-4