Page Areas:



Current Submenu:

Additional Information:

Sydow, J./Schüßler, E./Müller-Seitz, G. (2016): Managing Interorganizational Relations: Debates and Cases. Houndsmills: Palgrave Macmillan.

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Garment Supply Chain Governance Project

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

DFG Research Unit: Organized Creativity

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

DFG Network: Field-Configuring Events

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

DFG Network: Neo-Institutionalism

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Blog governancexborders

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Campus Map

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

We are located in the Hochschulfond Building, 2nd Floor, (Administrator's Office HF 215) ...  more of Campus Map (Titel)


Position Indication:

Content

Forschung

Sorry, this page is currently not available in English. Below you will find the contents in German.

Das Institut für Organisation steht für eine sozial- und verhaltenswissenschaftliche Organisationsforschung. Dies bedeutet, dass wir Organisation nicht nur als eine wesentliche Aufgabe des Managements begreifen, sondern Organisationen auch als zentrale Institutionen moderner Gesellschaften mit einem wesentlichen Einfluss auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Menschen untersuchen.

Ein erster Schwerpunkt unserer Forschung liegt auf Verhaltens- und Entscheidungsprozessen innerhalb von Organisationen und behandelt unter anderem Fragen der Unternehmens- und Mitarbeiterführung oder der Vertrauensbildung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei der Untersuchung von Interorganisationsbeziehungen, beispielsweise in regionalen Clustern und in globalen Produktionsnetzwerken. Ein dritter Schwerpunkt beschäftigt sich mit Innovationsdynamiken und der Organisation kreativer Prozesse. Ein viertes Themenfeld dreht sich um die gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen sowie den Beitrag von Organisation für die Lösung sogenannter "grand challenges". Eng damit zusammen hängt das fünfte Themenfeld, welches sich mit der institutionalistischen Organisationstheorie beschäftigt und konzeptionell wie empirisch das Verhältnis von Organisationen und Institutionen untersucht. Alle unsere Schwerpunktthemen werden häufig aus der Perspektive einer zunehmend globalisierten Welt betrachtet.

Unsere Forschung ist hierbei ebenso praxisrelevant wie empirisch und theoretisch fundiert. Unsere Forschungsergebnisse werden in führenden internationalen Fachzeitschriften wie dem Academy of Management Journal, Organization Science oder Management Science veröffentlicht. Damit ist es Institutsmitgliedern bereits zweimal gelungen, Beiträge in sogenannten "A+"-Zeitschriften zu platzieren. Weiters wurden Arbeiten der Institutsmitglieder hochrangig ausgezeichnet, beispielsweise mit dem Best Paper Award des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre sowie mit dem Best Article Award des renommierten Academy of Management Journal. Die Forschung am Institut wird durch kompetitive Drittmittel, beispielsweise von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der VolkswagenStiftung, gefördert.

Das Institut kooperiert mit führenden internationalen Universitäten, u.a. in Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Kanada und leistet schon seit seiner Gründung einen wesentlichen Beitrag zur konsequenten Internationalisierung der JKU.


Link zur FoDok