Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

Buchtipp 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Roland Atzmüller / Stefanie Hürtgen / Manfred Krenn: Die zeitgemäße Arbeitskraft / Qualifiziert, aktiviert, polarisiert ...  mehr zu Buchtipp 2015 (Titel)

Neuerscheinung 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Micheal Burawoy, Pubic Sociology, herausgegeben von Brigitte Aulenbacher und Klaus Dörre mit einem Nachwort von Hans-Jürgen Urban ...  mehr zu Neuerscheinung 2015 (Titel)

Neuerscheinung 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Brigitte Aulenbacher / Birgit Riegraf / Susanne Völker ...  mehr zu Neuerscheinung 2015 (Titel)

Neuerscheinung 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Herausgeber: Otto, H.-U., Atzmüller, R., Berthet, T., Bifulco, L., Bonvin, J.-M., Chiappero-Martinetti, E., Egdell, V., Halleröd, B., Kjeldsen, C.C., Kwiek, M., Schröer, R.,Vero, J., Zielenska, M. (Eds.) ...  mehr zu Neuerscheinung 2015 (Titel)

Buchtipp 2014

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Für sich und andere sorgen. Krise und Zukunft von Care in der modernen Gesellschaft. Brigitte Aulenbacher / Maria Dammayr (Hrsg.) ...  mehr zu Buchtipp 2014 (Titel)

Buchtipp 2014

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Brigitte Aulenbacher / Birgit Riegraf / Hildegard Theobald (Hrsg.); Buchinfo und Buchinhalt ...  mehr zu Buchtipp 2014 (Titel)

Buchtipp 2013

Titelblatt Buch

Binner Kristina / Kubicek Bettina / Rozwandowicz Anja / Weber Lena (Hrsg.); Die unternehmerische Hochschule aus der Perspektive der Geschlechterforschung. Zwischen Aufbruch und Beharrung ...  mehr zu Buchtipp 2013 (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

Brigitte Aulenbacher

Univ.-Prof.<sup>in</sup> Dr.<sup>in</sup> Brigitte Aulenbacher

Univ.-Prof.in Dr.in Brigitte Aulenbacher (Zum Team)
Universitätsprofessorin, Abteilungsleiterin TSS

K 106 A
Tel.: ++43 732 2468 7742
Fax: ++43 732 2468 7743
Sprechstunde im WS 2016/17: bitte um Anmeldung bei Frau Schütz / Donnerstag, 10.15 – 12.00 Uhr: 13.10., 20.10., 27.10., 10.11., 17.11., 24.11., 01.12., 19.01., Donnerstag, 14.00 – 16.00 Uhr: 15.12., 26.01.
brigitte.aulenbacher(/\t)jku.at

Tab-Navigation zu zugehörigen Informationen

Arbeitsgebiete und Forschungsfelder

Gesellschaftstheorie und Sozialanalysen
Geschlechter- und Intersektionalitätsforschung
Rationalisierungs-, Arbeits-, Organisationsforschung

Aktuelle Forschungsfelder: Restrukturierung der Universitäten, Care und Care Work, Soziologische Theorien im Vergleich, Kapitalismusanalyse

Werdegang

Aktuelle Position

  • seit 09/2008 Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Soziologische Theorie und Sozialanalyse (unter besonderer Berücksichtigung der Gender-Dimension) und Leiterin der Abteilung für Theoretische Soziologie und Sozialanalysen am Institut für Soziologie der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an der Johannes Kepler-Universität in Linz

Listenplätze und Rufe

  • Platz 1 und Ruf Professur für Soziologie der Arbeit und der Geschlechterverhältnisse (W3) an der Humboldt-Universität zu Berlin (2013, Ruf abgelehnt)
  • Platz 1 und Ruf Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Soziologische Theorie und Sozialanalyse (unter besonderer Berücksichtigung der Gender-Dimension) am Institut für Soziologie der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz (2008)
  • Platz 1 und Ruf Professur für die Soziologie der Geschlechterverhältnisse (W3) an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam (2008, Ruf abgelehnt)

Vorherige wissenschaftliche Berufstätigkeit und Habilitation

  • 04/2008-08/2008 Maria-Goeppert-Mayer-Gastprofessorin für internationale Frauen- und Geschlechterforschung an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 09/2007-03/2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum, Bereich Geschlechter- und Sozialstrukturforschung
  • 10/2006-08/2007 freiberufliche Dozentin für Arbeits-, Organisations- und Geschlechterforschung
  • 04/2006-03/2007 Lehrbeauftragte an der Universität Bielefeld
  • 10/2005-03/2006 wissenschaftliche Angestellte im Institut für Soziologie und Sozialpsychologie der Leibniz Universität Hannover
  • 04/2005-07/2005 Vertretung der Professur für Frauen- und Sozialstrukturforschung an der Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum
  • 12/2004-08/2008 Privatdozentin an der Universität Hannover, seit 2006: Leibniz Universität Hannover, Institut für Soziologie und Sozialpsychologie
  • 10/2004-02/2005 wissenschaftliche Angestellte im Institut für Gesellschafts- und Politikanalyse am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M.
  • 04/2004-12/2004 Habilitationsgesuch und -verfahren an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Hannover; Abschluss: venia legendi für das Fach Soziologie
  • 10/2003-02/2004 Vertretung der Professur für Soziologie oder Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschichte und Systematik sozialwissenschaftlicher Theoriebildung im Institut für Methodologie am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M.
  • 04/2003-09/2003 Lehrbeauftragte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M.
  • 10/2002-03/2003 Vertretung der Professur für Soziologie oder Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschichte und Systematik sozialwissenschaftlicher Theoriebildung im Institut für Methodologie am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M.
  • 04/2002-09/2002 Lehrbeauftragte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M.
  • 04/1999-03/2004 Erstellung der durch ein Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten und unter dem Titel „Rationalisierung und Geschlecht in soziologischen Gegenwartsanalysen“ publizierten Habilitationsschrift
  • 04/1998-03/1999 Kollegiatin am DFG-Graduiertenkolleg „Geschlechterverhältnis und sozialer Wandel“ an der Universität Dortmund; gefördert durch ein Post.dok-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 08/1993-10/1993 Forschungsaufenthalt in New York und New Jersey/USA; gefördert vom DAAD
  • 09/1990-06/1997 wissenschaftliche Assistentin am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M., wissenschaftliche Betriebseinheit Produktion/Sozialstruktur, Schwerpunkt Produktion und Arbeit
  • 12/1989-02/1990 wissenschaftliche Hilfskraft bei der Frauenbeauftragten der Universität Bielefeld

Promotion und begleitende Nebentätigkeit

  • 01/1987-12/1988 Promotionsbegleitende Nebentätigkeit in der Konzeption und Durchführung der Zentralen Frauenseminare des Vorstands der Gewerkschaft Textil-Bekleidung Düsseldorf
  • 01/1986-03/1990 Promotionsvorhaben an der Universität Bielefeld; gefördert durch ein Stipendium der Hans-Böckler-Stiftung und veröffentlicht unter: „Arbeit-Technik-Geschlecht, Industriesoziologische Frauenforschung am Beispiel der Bekleidungsindustrie“, Abschluss: Dr. rer. soc.

Studium und außerwissenschaftliche Berufstätigkeit

  • 07/1984-06/1985 Exportsachbearbeiterin bei der Bekleidungsfirma Kaufmann + Sachs, Bielefeld
  • 02/1981-06/1984 Studienbegleitende Nebentätigkeit als Teamerin in der Jugendbildungsarbeit des Sozialamtes der Evangelischen Kirche von Westfalen
  • 03/1979-04/1984 Studium der Soziologie an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken und der Universität Bielefeld, Abschluss: Diplomsoziologin
  • 09/1978-02/1979 Beginn einer Ausbildung als Werbekauffrau in der Agentur Pragma/Saarbrücken