Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

A Great Transformation

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

A Great Transformation? Global Perspectives on Centemporary Capitalisms International Conference Johannes Kepler Universität Linz/Austria January 10 - 13, 2017 ...  mehr zu A Great Transformation (Titel)

Buchtipp 2017

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Brigitte Aulenbacher / Maria Dammayr / Klaus Dörre / Wolfgang Menz / Birgit Riegraf / Harald Wolf (Hrsg.) Leistung und Gerechtigkeit Das umstrittene Versprechen des Kapitalismus ...  mehr zu Buchtipp 2017 (Titel)

Buchtipp 2017

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Öffentliche Soziologie / Wissenschaft im Dialog mit der Gesellschaft / Brigitte Aulenbacher, Michael Burawoy, Klaus Dörre, Johanna Sittel (Hg.) ...  mehr zu Buchtipp 2017 (Titel)

Buchtipp 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Roland Atzmüller / Stefanie Hürtgen / Manfred Krenn: Die zeitgemäße Arbeitskraft / Qualifiziert, aktiviert, polarisiert ...  mehr zu Buchtipp 2015 (Titel)

Buchtipp 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Micheal Burawoy, Pubic Sociology, herausgegeben von Brigitte Aulenbacher und Klaus Dörre mit einem Nachwort von Hans-Jürgen Urban ...  mehr zu Buchtipp 2015 (Titel)

Buchtipp 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Brigitte Aulenbacher / Birgit Riegraf / Susanne Völker ...  mehr zu Buchtipp 2015 (Titel)

Buchtipp 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Herausgeber: Otto, H.-U., Atzmüller, R., Berthet, T., Bifulco, L., Bonvin, J.-M., Chiappero-Martinetti, E., Egdell, V., Halleröd, B., Kjeldsen, C.C., Kwiek, M., Schröer, R.,Vero, J., Zielenska, M. (Eds.) ...  mehr zu Buchtipp 2015 (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

Beschreibung laufender Forschungsprojekte

SOCIETY: Social Innovation - Empowering the Young (SocIEtY) for the Common Good

"Social Innovation. Empowering the Young (SocIEtY) for the Common Good" will both focus on and integrate disadvantaged young people into the research process to improve their quality of life and to foster social innovation. Therefore SocIEtY will extend the given informational basis for designing and implementing policies to reduce inequalities by giving voice and opportunities for developing aspirations to young people facing multifaceted inequalities while living in deprived city districts. The approach is to bring to the fore young persons? concerns and voices about their self-perception and social participation in society. To accomplish these ambitious research tasks, the research strategy will benefit from the complementarities between qualitative and quantitative methodologies, reflected in the close interconnections between the Work Packages (WPs). SocIEtY will refine a coherent theoretical and methodological framework for the whole project on the basis of the Capability Approach. As a second step a documentary analysis and interviews with relevant political stakeholders and a longitudinal analysis of EU-SILC data will be carried out. Additionally, national and regional data for each partner country (WP3) for evaluating existing policies towards inequalities will be analysed. 11 analyses of social support networks (WP4) will be carried out, scrutinizing the strategies and policies of local actors in deprived city districts of each partner country. Finally, SocIEtY will develop an innovative participative research methodology (WP5) bringing different stakeholders and different narratives together. An aim of this empirical instrument is to enable deliberative processes in which every participant has equal opportunity to voice their concerns and aspirations with regard to the common good. Traditional empirical research is combined with a participation methodology, broadening the informational basis for social innovation in public policies.
Projektleitung: Ass.-Prof. Mag. Dr. Roland Atzmüller

Weiteres zum Projekt: http://www.society-youth.eu

Evaluation des Lehrgangsprojekts „Soziale Kompetenz in Schulklassen“

Das Institut für Soziale Kompetenz führt mit Unterstützung des Bundesministeriums für Inneres, des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur, des Landes Oberösterreich, der Industriellenvereinigung, der VKB Bank und das Firma Atikon an verschiedenen Schulen in Oberösterreich Lehrgänge zur Sozialen Kompetenz durch. Die Ziele dieser Lehrgänge sind: Verbesserung des Klassen-, Schul- und Arbeitsklimas, Stärkung persönlicher Kompetenzen, Verringerung von Mobbing und Gewalt, Stärkung der Gemeinschafts- und Teamfähigkeit, Steigerung des Schulerfolges durch höhere Lernmotivation, Verminderung der Fehlzeiten sowie bessere Zusammenarbeit zwischen SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern. Das Evaluationsprojekt wird als eigenständige Forschung durchgeführt.
Projektleitung: Ass.Prof. Dr. Franz Wagner, PhD

Laufzeit: 2013

Postdemokratie und Citizenship

Das Projekt leistet eine differenzierte Analyse der Entwicklung demokratischer Kulturen des Westens. In vielen gesellschaftlichen Bereichen lässt sich beobachten, dass lebendige Prozesse von Demokratisierung in scheinbar demokratischen Verfahren erstarrt sind. Aus einer gesellschaftstheoretischen Perspektive lässt sich daraus die These über eine Transformation von Demokratie ableiten. Nicht zuletzt zielt das Projekt darauf, einen theoretischen Rahmen für citizenship education zu entwickeln.
Das Projekt wird mit einer Publikation abgeschlossen werden; Arbeitstitel: "Strategien der De-Politisierung. Transformation der Demokratie".
Beteiligte ForscherInnen: a.Prof. Dr. Edgar Forster (FB Erziehungswissenschaft der Univ. Salzburg), Dr.in Doris Gödl (b.a.s.e. – Büro für angewandte Sozialforschung und Entwicklung, Salzburg), Dr. Christian Kloyber (Bundesinstitut für Erwachsenenbildung, Strobl), a.Prof. Dr. Meinrad Ziegler (Institut für Soziologie der Universität Linz).
Finanzierung: Bundesministerium f. Wissenschaft und Forschung.

Laufzeit Juni 2009 bis Dezember 2014.

Habilitationsprojekt

Aigner, P., (2010-2016) Die Ökonomisierung des Sozialen am Beispiel von Ethnic Businesses und Diversity Management.

Dynamiken sozialen Wandels und die Rekonfiguration von Arbeit

Leitung: o. Prof. Dr. Herbert Altrichter, Prof. Dr. Brigitte Aulenbacher, a. Prof. Dr. Robert Bauer, Bearbeitung: Mag. Maria Dammayr, Mag. Doris Graß, Mag. Thomas Gegenhuber, Mag. Barbara Rothmüller (bis 04/2013), Studie finanziert von der Stadt Linz (Antragstellerin: Prof. Dr. Brigitte Aulenbacher).

Laufzeit: 01/20112-12/2013

Dynamiken sozialen Wandels und die Reorganisation von Arbeit, Leistung und Gerechtigkeit im Kontext von Economical Shift, Governance und Diversity, (seit 10/2010)

Vorbereitung der Beantragung eines interdisziplinären Doc Teams bei der Österreichischen Akademie der Wissenschaften zum Thema „Dynamiken sozialen Wandels und die Reorganisation von Arbeit, Leistung und Gerechtigkeit im Kontext von Economical Shift, Governance und Diversity“ (Dr. Petra Aigner/ Soziologie bis 06/2012, Prof. Dr. Herbert Altrichter/ Pädagogik, Prof. Dr. Brigitte Aulenbacher/ Soziologie, a. Prof. Dr. Robert Bauer/ Betriebswirtschaftslehre); Beantragungsphase und Vorstudie 2012/2013 finanziert von der Stadt Linz (Antragstellerin Prof. Dr. Brigitte Aulenbacher).