Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

A Great Transformation

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

A Great Transformation? Global Perspectives on Centemporary Capitalisms International Conference Johannes Kepler Universität Linz/Austria January 10 - 13, 2017 ...  mehr zu A Great Transformation (Titel)

Buchtipp 2017

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Brigitte Aulenbacher / Maria Dammayr / Klaus Dörre / Wolfgang Menz / Birgit Riegraf / Harald Wolf (Hrsg.) Leistung und Gerechtigkeit Das umstrittene Versprechen des Kapitalismus ...  mehr zu Buchtipp 2017 (Titel)

Buchtipp 2017

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Öffentliche Soziologie / Wissenschaft im Dialog mit der Gesellschaft / Brigitte Aulenbacher, Michael Burawoy, Klaus Dörre, Johanna Sittel (Hg.) ...  mehr zu Buchtipp 2017 (Titel)

Buchtipp 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Roland Atzmüller / Stefanie Hürtgen / Manfred Krenn: Die zeitgemäße Arbeitskraft / Qualifiziert, aktiviert, polarisiert ...  mehr zu Buchtipp 2015 (Titel)

Buchtipp 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Micheal Burawoy, Pubic Sociology, herausgegeben von Brigitte Aulenbacher und Klaus Dörre mit einem Nachwort von Hans-Jürgen Urban ...  mehr zu Buchtipp 2015 (Titel)

Buchtipp 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Brigitte Aulenbacher / Birgit Riegraf / Susanne Völker ...  mehr zu Buchtipp 2015 (Titel)

Buchtipp 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Herausgeber: Otto, H.-U., Atzmüller, R., Berthet, T., Bifulco, L., Bonvin, J.-M., Chiappero-Martinetti, E., Egdell, V., Halleröd, B., Kjeldsen, C.C., Kwiek, M., Schröer, R.,Vero, J., Zielenska, M. (Eds.) ...  mehr zu Buchtipp 2015 (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

231.373 - PS: Gegenstandsbereiche in der Geschlechterforschung, Décieux

Fach:

Geschlechterforschung / Gender Studies

Lehrveranstaltung:

PS - Gegenstandsbereiche in der Geschlechterforschung
LVA mit Möglichkeit, eine Bachelorarbeit zu verfassen

LVA.Nr.: / Lva.Klasse

231.373 / 505GFGSGDGU15

Lva.Leitung:

Fabienne Décieux; (fabienne.decieux@jku.at)

Stunden / ECTS:

02 /03

Anmeldung / Termine / Raum:

http://www.kusss.jku.at

Einstiegsvoraussetzung:

VU-Einführung in die Soziologie der Geschlechterdifferenz und der Geschlechterverhältnisse

Ziele
Kennenlernen grundlegender Fragestellungen und theoretischer Konzepte soziologischer Geschlechterforschung am Beispiel ausgewählter Forschungs- und Themenbereiche. Reflektieren von "alltäglichem Geschlechterwissen". Verbesserung der Fähigkeit zur wissenschaftlichen Bearbeitung von theoretischen Texten und/oder einschlägigen Studien der Geschlechterforschung

Lehrinhalte
Gegenstandsbereiche soziologischer Geschlechterforschung sind die Geschlechterverhältnisse und die Geschlechterordnungen. Somit bieten sich für die Lehrveranstaltung verschiedene Themenfelder und Fragestellungen zur Bearbeitung an. Diese reichen von Erwerbs- und Reproduktionsarbeit, Bildung, Gesundheit, Familie, Migration bis zu Organisation u.a.m.
So wird beispielsweise festgestellt, dass sich junge Erwachsene selbstverständlich für die Gleichstellung der Geschlechter aussprechen. Aber, was verstehen sie unter Gleichstellung, wie wird die Haus- und Versorgungsarbeit zwischen Paaren verteilt und welche theoretischen Konzepte zur Erklärung bietet die Geschlechterforschung? Oder: ist „romantische Liebe“ quasi natürlich oder doch sozial konstruiert? Welche Konzepte zur Maskulinitätsforschung gibt es, wie und wodurch wurden diese weiterentwickelt?

Beurteilungskriterien
die schriftlichen Bearbeitungen von Texten/Referaten
Präsentationen (u.a. auch die Gestaltung von interaktiven Elementen)
Mitarbeit
Überprüfung des Lernerfolges z.B. durch Zwischen- und Abschlussklausuren

Lehrmethoden
Einführung und theoretische Inputs durch die Leitung der Lehrveranstaltung
Schriftliche Bearbeitung ausgewählter Fragestellungen/Texte durch die TeilnehmerInnen
Präsentationen und Diskussionen
interaktive Elemente

Literatur
wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben, richtet sich nach den jeweils gewählten Fragestellungen

Abhaltungssprache
deutsch