Page Areas:



Additional Information:

New Release 2014

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Atzmüller Roland, Aktivierung der Arbeit im Workfare-Staat; Arbeitsmarktpolitik und Ausbildung nach dem Fordismus ...  more of New Release 2014 (Titel)

New Release 2014

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Für sich und andere sorgen. Krise und Zukunft von Care in der modernen Gesellschaft. Brigitte Aulenbacher / Maria Dammayr (Hrsg.) ...  more of New Release 2014 (Titel)

New Release 2014

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Für sich und andere sorgen. Krise und Zukunft von Care in der modernen Gesellschaft. Brigitte Aulenbacher / Maria Dammayr (Hrsg.) ...  more of New Release 2014 (Titel)

New Release 2014

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Atzmüller Roland, Aktivierung der Arbeit im Workfare-Staat; Arbeitsmarktpolitik und Ausbildung nach dem Fordismus ...  more of New Release 2014 (Titel)

Neuerscheinung 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Micheal Burawoy, Pubic Sociology, herausgegeben von Brigitte Aulenbacher und Klaus Dörre mit einem Nachwort von Hans-Jürgen Urban ...  more of Neuerscheinung 2015 (Titel)

New Release 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Brigitte Aulenbacher / Birgit Riegraf / Susanne Völker ...  more of New Release 2015 (Titel)

New Release 2015

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Herausgeber: Otto, H.-U., Atzmüller, R., Berthet, T., Bifulco, L., Bonvin, J.-M., Chiappero-Martinetti, E., Egdell, V., Halleröd, B., Kjeldsen, C.C., Kwiek, M., Schröer, R.,Vero, J., Zielenska, M. (Eds.) ...  more of New Release 2015 (Titel)


Position Indication:

Content

231.302 - VU: Grundlagen der Speziellen Soziologie: Politische Soziologie, Atzmüller

Sorry, this page is currently not available in English. Below you will find the contents in German.

Fach:

Spezielle Soziologien

Lehrveranstaltung:

VU - Grundlagen der Speziellen Soziologie: Politische Soziologie

Lva.Nr.: / Lva.Klasse:

231.302 / 505POLSGRUK15

Lva.Leitung:

Roland Atzmüller; (roland.atzmueller@jku.at)

WIMI
NN

Stunden / ECTS:

02 / 03

Anmeldung / Termine / Raum:

http://www.kusss.jku.at

Einstiegsvoraussetzung:

keine

Ziele
- Überblick über verschiedene Fragestellungen der Politischen Soziologie und eine Vertiefung der Kenntnis verschiedener Autoren und Autorinnen sowie Ansätzen, Theorien und Methoden in einzelnen Forschungsfeldern der Politischen Soziologie.
- Kritisches Verständnis verschiedener Problemfelder und Theorien und Erwerb der Fähigkeit diese politisch, historisch und bezüglich ihres Interessenshintergrund einordnen zu können.
- Sicherheit in der Handhabe der Analyseansätze und Theorien zu den behandelten grundlegenden Forschungsfeldern der Politischen Soziologie.
- Schärfung eines theoretischen Gerüsts zur kritischen Annäherung an aktuelle Problemstellungen der Politischen Soziologie (Krise der liberalen Demokratie, Partizipation, Globalisierung usw.), das den komplexen heutigen globalen Macht- und Abhängigkeitsverhältnissen Rechnung trägt.
- Eine vertiefte theoretische Grundlage kritischer Wissenschaft herausbilden als Grundlage für zukünftige Orientierung im Studium.

Lehrinhalte
Die Vorlesung führt in grundlegende Problemstellungen, Theorien, Konzepte und Forschungsfelder der Politischen Soziologie ein. Die Breite der Themen reicht von Macht und Herrschaft über Staat, Demokratie und Partizipation bis zu sozialen Bewegungen und anderen Themen. Besonders berücksichtigt werden dabei vor allem solche, die am Institut für Soziologie der JKU in Forschung und Lehre vertieft werden. Die Bandbreite reicht von Max Weber oder Karl Marx bis zu aktuellen Theorien zu sozialen Bewegungen oder Regionalismus. Dabei sind auch feministische Theorien, so bezüglich Macht und Herrschaft.
Die Inhalte können wechseln, im Allgemeinen werden viele der folgenden Themenbereiche abgedeckt: 1) Einführung in die Politische Soziologie, Standort und Profil, Grundfragen, Untersuchungsfelder; 2) Macht und Herrschaft; 3) Staat; 4) Globalisierung; 5) Konstituierende Macht; 6) Liberale Demokratie und ihre Krise; 7) Radikale und direkte Demokratie sowie Partizipation; 8) Soziale Bewegungen; 9) Transitions- und Transformationsforschung.

Lehrmethoden
Die Vorlesungseinheiten kombinieren Vorlesung und Textlektüre (vorab) mit interaktiven Arbeitseinheiten, Präsentationen durch die Studierenden, Diskussionen zu den vorgestellten Texten und Themen, eigenständigen Gruppendiskussionen.

Beurteilungskriterien
Die Benotung setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen. Die Teilnahme an der Klausur ist verpflichtend und sie muss bestanden werden. Außerdem: regelmässige Anwesenheit, Literaturstudium, Beteiligung an der Diskussion in der Vorlesung und eine Präsentation in der VU.

Literatur
Wird im Kursprogramm bekanntgegeben

Abhaltungssprache
deutsch