Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

Buchneuerscheinung 2013

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Equality, Diversity and Inclusion / An International Journal / Guest Editors: Brigitte Aulenbacher / Cäcilia Innreiter-Moser ...  mehr zu Buchneuerscheinung 2013 (Titel)

Buchneuerscheinung 2013

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Erna Appelt / Brigitte Aulenbacher / Angelika Wetterer (Hrsg.): Gesellschaft, Feministische Krisendiagnosen, Westfälisches Dampfboot 2013 ...  mehr zu Buchneuerscheinung 2013 (Titel)

Buchneuerscheinung 2012

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Ohne Filter, Arbeit und Kultur in der Tabakfabrik Linz ...  mehr zu Buchneuerscheinung 2012 (Titel)

Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Heft 4/2012

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Individualisierung, Subjektivierung und Bewältigung Heftherausgeber: Hubert Eichmann und Meinrad Ziegler ...  mehr zu Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Heft 4/2012 (Titel)

Buchneuerscheinung

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Soziologie im Dialog ...  mehr zu Buchneuerscheinung (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

Veranstaltungsrückblicke

Übersicht

Buchpräsentation

Gudrun-Axeli Knapp
ARBEITEN AM UNTERSCHIED
Eingriffe feministischer Theorie

am Donnerstag, den 6. März 2014 um 19.00 Uhr, in der Kunstuniversität Linz,
Hauptplatz 8, 4010 Linz, Hörsaal A, 1. OG.

zum Buch sprechen:
Gudrun-Axeli Knapp / Professorin für Soziologie und Sozialpsychologie an der Universität Hannover
Karin Harrasser / Professorin für Kulturwissenscha an der Kunstuniversität Linz

anschließend Wein und Brot / Eintritt frei



Vortrag

Prof.in Dr.in Eva Senghaas-Knobloch
Das Ethos guter Pflege unter Marktbedingungen.
Zwischen neuen Leistungsanforderungen und der Suche nach Anerkennung

Termin: Donnerstag, 27.Februar 2014, 19:00 Uhr
Ort: VHS Linz, Wissensturm, EG, Veranstaltungssaal E09, Eintritt frei

Zum Inhalt:
Über die wachsende Bedeutung beruflicher Pflege besteht wenig Zweifel. Umstritten ist eher, in welche Richtung sie sich entwickeln sollte. Neue politische Rahmenbedingungen verändern Berufsbilder, Tätigkeitsfelder und die konkreten Arbeitsbedingungen in der Alten- und Krankenpflege. Vorherrschende Strategien zur Kostensenkung, zeitökonomische Leistungsanforderungen und Standardisierungstendenzen stehen in einem schmerzhaft erlebten Spannungsverhältnis zu dem besonderen Ethos fürsorglicher Praxis, das viele Pflegekräfte zu ihrem Beruf motiviert hat.
Anhand einiger Tendenzen in Deutschland, die sich ähnlich auch in Österreich vollziehen, wird gezeigt, worauf es ankommt, um in Gesellschaft und Pflegeeinrichtungen den unsichtbaren Aspekten guter Pflege Anerkennung zu verschaffen.

Moderation: MMag.a Maria Dammayr

Eine Kooperationsveranstaltung der Arbeiterkammer Oberösterreich, der Abteilung für Theoretische Soziologie und Sozialanalysen der Johannes Kepler Universität Linz und der Stadt Linz, Wissensturm

Audiodatei zum Vortrag
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1399:das-ethos-guter-pflege-unter-marktbedingungen-zwischen-neuen-leistungsanforderungen-und-der-suche-nach-anerkennung&Itemid=11



Symposium:
 
"Ökonomisierungsfall(e) Arbeit?
Neue Herausforderungen und soziale Ungleichheiten in Schule, Hochschule, Altenpflege und industrieller Kreativarbeit"

 
Datum: Mittwoch, 18.12.2013, 15:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Wissensturm, Raum 1504 im 15.OG, Eintritt frei
 
Zu den Vorträgen:
 
Die Ökonomisierung des Sozialen. Governance und Arbeitsanforderungen in Schule, Hochschule, Altenpflege und industrieller Kreativarbeit
MMag. Maria Dammayr, Mag. Thomas Gegenhuber, Mag. Doris Graß, DOC-team 67 der ÖAW an der JKU Linz und Christian Maureder, BSc., JKU Linz
 
Schulentwicklung, Pluralität und Gerechtigkeit. Spannungen und Widersprüche gegenwärtiger Umbrüche im Bildungssystem
Dr. Barbara Herzog-Punzenberger, BIFIE Wien
 
Professionalisierung der Arbeit von Kunden für Kunden im Web 2.0: Herausforderungen für Organisationen und Unternehmen
Dipl. Sozialwirtin Heidemarie Hanekop, SOFI Göttingen
 
„Doing Ethnicity“ in der Care-Ökonomie: Das Beispiel Altenpflege
Prof. Dr. Christoph Reinprecht, Universität Wien
 
Podiumsdiskussion:

Ökonomisierungsfall(e) Arbeit – Anforderungen und Ungleichheiten
Es diskutieren:
Prof. Dr. Robert Bauer, JKU Linz
MMag. Maria Dammayr, JKU Linz
Dipl. Sozialwirtin Heidemarie Hanekop, SOFI Göttingen
Dr. Barbara Herzog-Punzenberger, BIFIE Wien
Prof. Dr. Christoph Reinprecht, Universität Wien
Moderation: Prof. Dr. Brigitte Aulenbacher, JKU Linz
 
Eine Kooperation der Arbeiterkammer Oberösterreich, des DOC-teams 67 der ÖAW an der JKU und der Stadt Linz, Wissensturm

Weitere Informationen und Programm der Veranstaltung

Homepage des DOC-team 67: Legitime Leistungspolitiken?



Für sich und andere sorgen: Krise und Zukunft von Care

Veranstaltungsreihe von 03/2012 bis 06/2013 im Wissensturm und in der Arbeiterkammer Linz
veranstaltet von der AK Oberösterreich, Kammer für Arbeiter und Angestellte, Erika Rippatha und Mag. Iris Woltran,
der JKU Linz, Institut für Soziologie, Abteilung für Theoretische Soziologie und Sozialanalysen, Prof. Dr. Brigitte Aulenbacher und Mag. Maria Dammayr und von der VHS Linz, Mag. Harald Wildfellner


Audiodateien zu den Vorträgen
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=itemlist&layout=category&task=category&id=4&Itemid=11



25.6.2013
Podiumsdiskussion
Care zwischen Ökonomie und Ethik, Ungleichheit und Gerechtigkeit

http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1308:für-sich-und-andere-sorgen-krise-und-zukunft-von-care-care-zwischen-ökonomie-und-ethik-ungleichheit-und-gerechtigkeit&Itemid=11



20.3.2013
Für sich selbst sorgen oder Selbsttechnologie?
Das Subjekt zwischen liberaler Tradition und Neoliberalismus
Prof.in Dr.in Cornelia Klinger, Wien
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1238:für-sich-und-andere-sorgen-krise-und-zukunft-von-care-für-sich-selbst-sorgen-oder-selbsttechnologie?-das-subjekt-zwischen-liberaler-tradition-und-neoliberalismus&Itemid=11


13.3.2013
Entgrenzte Arbeit und Care in privaten Lebensformen
Dr.in Karin Jurczyk, München
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1233:für-sich-und-andere-sorgen-krise-und-zukunft-von-care-entgrenzte-arbeit-und-care-in-privaten-lebensformen&Itemid=11


6.3.2013
Care-Arrangements zwischen privater und öffentlicher Verantwortung: Ein internationaler Vergleich
Prof. Dr. August Österle, Wien
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1232:für-sich-und-andere-sorgen-krise-und-zukunft-von-care-care-arrangements-zwischen-privater-und-öffentlicher-verantwortung-ein-internationaler-vergleich&Itemid=11


27.2.2013
Haushaltsnahe Dienstleistungen als Herausforderung einer neuen Care-Ökonomie
Prof.in Dr.in Margareta Kreimer, Graz
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1231:für-sich-und-andere-sorgen-krise-und-zukunft-von-care-haushaltsnahe-dienstleistungen-als-herausforderung-einer-neuen-care-ökonomie&Itemid=11


Vortrag und Buchpräsentation
Alexandra Weiss
(Universität Innsbruck, Politikwissenschafterin, Koodinatorin im Büro für Gleichstellung und Gender Studies)
Regulation und Politisierung von Geschlechterverhältnissen im Neoliberalismus. Disziplinierter Feminismus?

21. März 2013
12.00-14.00 Uhr, K 112A
Moderation: Roland Atzmüller (TSS/Institut für Soziologie)
Einleitung: Hannes Halak (ÖH)


Interdisziplinäre Tagung
Zwischen Gleichstellungserfolgen und Antifeminismus:
Zwiespältige Tendenzen in der Modernisierung der Geschlechterverhältnisse

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen,
das Institut für Frauen- und Geschlechterforschung,
das Institut für Legal Gender Studies,
das Institut für Soziologie und
die Stababteilung für Gleichstellungspolitik

Donnerstag, 24. Jänner 2013, 16.30 bis 20.30 Uhr +Freitag, 25. Jänner 2013, 9.00 bis 13.00 Uhr
Unicersitäts-Center, 1. Stock / Repräsentationsräume A und B



DIE GESPALTENE GESELLSCHAFT
Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf alte und neue soziale Ungleichheiten

Vorprogramm
Mittwoch, 5. Dezember 2012, 17.00 Uhr
Festsaal der Arbeiterkammer Oberösterreich, Volksgartenstraße 40, Linz

Tagung
Donnerstag, 6. Dezember 2012, 9.00 Uhr
Johannes Kepler Universität Linz
Uni-Center/Mensagebäude, 2. Stock



WOHIN WANDERT DIE MACHT?
Ein Aktionsforschungs- und Lernseminar zu Macht und Partizipation

17. bis 21. September 2012, LFI, Auf der Gugl, Linz
29. bis 30. November 2012, Universität Linz, Unicenter UC 6



OHNE FILTER
Arbeit und Kultur in der Tabakfabrik Linz

Buchpräsentation
Freitag, 23. November 2012
Tabakfabrik Linz


Für sich und andere sorgen: Krise und Zukunft von Care

Veranstaltungsreihe von 03/2012 bis 06/2013 im Wissensturm und in der Arbeiterkammer Linz
veranstaltet von der AK Oberösterreich, Kammer für Arbeiter und Angestellte, Erika Rippatha und Mag. Iris Woltran,
der JKU Linz, Institut für Soziologie, Abteilung für Theoretische Soziologie und Sozialanalysen, Prof. Dr. Brigitte Aulenbacher und Mag. Maria Dammayr und von der VHS Linz, Mag. Harald Wildfellner


Audiodateien zu den Vorträgen
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=itemlist&layout=category&task=category&id=4&Itemid=11


24.Oktober 2012:
Prof. Dr. Michael Rosenberger, Katholisch Theologische Privatuniversität, Linz
Ethik und Gerechtigkeit von Care in Krisenzeiten
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1168:für-sich-und-andere-sorgen-krise-und-zukunft-von-care-ethik-und-gerechtigkeit-von-care-in-krisenzeiten&Itemid=11

17. Oktober 2012:
Care Work: Zur politischen Ökonomie der Pflege- und Sorgearbeit
Prof. Dr. Klaus Dörre, Universität Jena
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1171:für-sich-und-andere-sorgen-krise-und-zukunft-von-care-care-work-zur-politischen-ökonomie-der-pflege-und-sorgearbeit&Itemid=11

10. Oktober 2012:
Prof.in Dr.inBirgit Riegraf, Universität Paderborn
Care, soziale Gerechtigkeit und Geschlechtergerechtigkeit
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1170:für-sich-und-andere-sorgen-krise-und-zukunft-von-care-care-soziale-gerechtigkeit-und-geschlechtergerechtigkeit&Itemid=11

3. Oktober 2012:
Dr. Jochen Steinbicker in Vertretung von Herrn Prof. Dr. Hans-Peter Müller, Humboldt-Universität Berlin
Lebensführung und Lebenskunst in Zeiten der Verunsicherung
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1173:für-sich-und-andere-sorgen-lebensführung-und-lebenskunst-in-zeiten-der-verunsicherung&Itemid=15

09. Mai 2012:
Dr.in Ewa Palenga-Möllenbeck, in Vertretung von Prof.in Dr.inHelma Lutz, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt
Global Care Chain - Gesellschaft, Migration und Sorgearbeit
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1094:für-sich-und-andere-sorgen-krise-und-zukunft-von-care-global-care-chain-geschlecht-migration-und-sorgearbeit&Itemid=11

25. April 2012:
Dr.in Almut Bachinger, Forschungsinstitut des Roten Kreuzes, Wien
Care ganz legal? Die 24-Stunden-Pflege in Österreich
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1089:für-sich-und-andere-sorgen-krise-und-zukunft-von-care-care-ganz-legal?-die-24-stunden-pflege-in-österreich&Itemid=11

18. April 2012:
Dr.in Sabine Beckmann, Universität Bremen
Care neu verteilt? Männer im schwedischen, französischen und deutschen Wohlfahrtsstaat
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1088:für-sich-und-andere-sorgen-krise-und-zukunft-von-care-care-neu-verteilt?-männer-im-schwedischen-französischen-und-deutschen-wohlfahrtsstaat&Itemid=11

11. April 2012:
Prof.in Dr.in Erna Appelt, Unviersität Innsbruck,
Cares? Sorgearbeit im österreichischen Wohlfahrtsstaat
http://www.medienwerkstatt-linz.at/sendungspool/index.php?option=com_k2&view=item&id=1093:für-sich-und-andere-sorgen-krise-und-zukunft-von-care-who-cares?-sorgearbeit-im-österreichischen-wohlfahrtsstaat&Itemid=11



Buchpräsentation "Die EU in der Krise – Zwischen autoritärer Staatlichkeit und europäischem Frühling" (anschl. Diskussion mit den AutorInnen)
Donnerstag, 31. Mai 2012



The Politics of Poverty in the Global South: The Possibilities and Limits of Social Welfare Policies
23.4.2012, Universität Linz



Vortragsreihe des Instituts für Soziologie im Wissensturm

Globalisierung und Süd-Süd Migration
16.4.2012
Huruma Sigalla: Golbalisierung am Beispiel der Aktivitäten chinesicher Unternehmen in Tanzania
23.4.2012
Petra Dannecker: Feminisierung von Migrationen im Süd-Süd Kontext



Migrationsveranstaltungsreihe im Kepler Salon

2.11.2011:
Dr. Treasa Galvin (University of Botswana, University of Dublin):
'Resources without borders - remittances, linkages and ties with Home among Zimbabwean migrants in the SADC region'.
14.12.2011:
Dr. Torben Krings (JKU):
"Arbeit und Mobilität in der erweiterten Europäischen Union"
18.01.2012:
Dr. Petra Aigner (JKU):
‚Ethnic Entrepreneurship in Österreich‘



Gastvortrag

Crossing arbitrary and porous borders: the complexity of migration between SADC member states
Treasa Galvin, Universität Botswana/Trinity Collage Dublin, 3.11.2011



Tagung

Soziologie im Dialog - Wo stehen wir heute?
27. bis 28. Oktober 2011 an der Universität Paderborn
Programm: Soziologie im Dialog - Wo stehen wir heute?



Workshop

Im Namen der Ordnung?
Sozialwissenschaftliche Refelxion zum Wandel in der Heimerziehung

26. Mai 2011, Wissensturm,



Buchpräsentation

Host Schreiber
Im Namen der Ordnung, Heimerziehung in Tirol

Mittwoch, 9. März 2011, Wissensturm



Gastvortrag

PISA
der Test, die Organisation, die Ergebnisse
10.1.2011, Linz



Buchpräsentation

In Wahrheit ... Herstellung, Nutzen und Gebrauch von Wahrheit in Wissenschaft und Alltag
26. November 2010, Kepler Salon



Veranstaltung der Sektionen Feministische Theorie und Geschlechterforschung & Arbeitssoziologie

Neuer Geist des Kapitalismus? Perspektiven der Arbeits- und Geschlechterforschung
5.10.2010, Forba, Wien



Diskussionsveranstaltung

€uropa in der Krise,
Mittwoch, 7. Juli 2010, Renner-Institut, Wien



Tagung

Postdemokratie und Citizenship
Internationale Fachtagung vom 25. - 27. Mai 2010
im bifeb - Bundesinstitut für Erwachsenenbildung in Strobl am Wolfgangsee



In Wahrheit …
Herstellung, Nutzen und Gebrauch von „Wahrheit“ in Wissenschaft und Alltag

Eine Reihe des Instituts für Soziologie/Abt. für Theoretische Soziologie und Sozialanalysen der Johannes Kepler Universität Linz in Kooperation mit Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas im Rahmen des Kepler Salons.
Verantwortlich: Prof.in Dr.in B. Aulenbacher, Dr. U. Fuchs, S. Keller, Prof. Dr. M. Ziegler
9. Dezember 2009
Wahrheit und Rhetorik.
Zählt das bessere Argument oder die bessere Erzählung?
12. November 2009
Wie statistische und andere Zahlen unser Vertauen gewinnen und enttäuschen
22. Oktober 2009
"Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht..."
Wahrheit und Vertrauen im Alltag
19. Oktober 2009
Wie viele Geschlechter gibt es "in Wahrheit"
24. September 2009
Was wird sichtbar, wenn wir vertraute Wirklichkeiten verfremden?
Über Verrätseln und Enträtseln in Kunst und Wissenschaft
9. September 2009
Sucht die Wissenschaft nach der Wahrheit?
15. Juni 2009
Podiumsdiskussion
Wahre Bildung oder Bildung als Ware?
Erwartungen und Orientierungen von SchülerInnen und StudentInnen
9. Juni 2009
PISA - Welche Wahrheiten werden mit Forschung hergestellt?



„Studying Masculinity in Life History“

Werkstattgespräch mit Prof.in Dr.in Raewyn Connell, University of Sydney / Australia am 3.4.2009 an der Johannes Kepler Universität Linz
Eine Veranstaltung des Instituts für Soziologie/Abteilung für Theoretische Soziologie und Sozialanalysen (Prof.in Dr.in Brigitte Aulenbacher und a.Prof. Dr. Meinrad Ziegler) und des Instituts für Frauen- und Geschlechterforschung (Prof.in Dr.in Gabriella Hauch und Mag.a Martina Gugglberger)
 

English Version English Version