Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

Horizontale Europäisierung im Feld der Arbeitsbeziehungen

Susanne Pernicka (Hrsg.): Horizontale Europäisierung im Feld der Arbeitsbeziehungen

Politische Ökonomie Österreichs - Kontinuität und Veränderungen seit dem EU-Beitritt

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Ein soziales Europa? Möglichkeiten und Grenzen transnationaler Solidarität von Gewerkschaften

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

German Perspectives on Right-Wing Extremism Challenges for Comparative Analysis

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Vom Fehler zum Fortschritt – Handlungsperspektiven für die betriebliche Praxis

Vom Fehler zum Fortschritt – Handlungsperspektiven für die betriebliche Praxis (2014), (Hrsg. Rami, Hunger, Bichler, Euler)

Solidaritätsbrüche in Europa

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

An institutional logics approach to the heterogeneous world of highly skilled work

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Positionsanzeige:

Inhalt:

Susanne Pernicka

Mag.<sup>a</sup> Dr.<sup>in</sup> Susanne Pernicka

Mag.a Dr.in Susanne Pernicka (Zum Team)
Universitätsprofessorin, Institutsvorständin, Abteilungsleiterin, Projektleitung (DFG/FWF- Research Project Horizontal Europeanisation)

K 221 B
Tel.: ++43 732 2468 7724
Fax: ++43 732 2468 7764
Bitte beachten Sie, dass ich im WS 17/18 ein Forschungssemester in den USA (UCLA, Institute for Research on Labor and Employment) verbringe. Es gibt keine Sprechstunde.
susanne.pernicka(/\t)jku.at

Tab-Navigation zu zugehörigen Informationen