Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

Comparative Labor Law & Policy Journal

Comparative Labor Law & Policy Journal

Berliner Journal für Soziologie

Berliner Journal für Soziologie

Horizontale Europäisierung im Feld der Arbeitsbeziehungen

Susanne Pernicka (Hrsg.): Horizontale Europäisierung im Feld der Arbeitsbeziehungen

Politische Ökonomie Österreichs - Kontinuität und Veränderungen seit dem EU-Beitritt

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Ein soziales Europa? Möglichkeiten und Grenzen transnationaler Solidarität von Gewerkschaften

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

German Perspectives on Right-Wing Extremism Challenges for Comparative Analysis

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Vom Fehler zum Fortschritt – Handlungsperspektiven für die betriebliche Praxis

Vom Fehler zum Fortschritt – Handlungsperspektiven für die betriebliche Praxis (2014), (Hrsg. Rami, Hunger, Bichler, Euler)

Positionsanzeige:

Inhalt:

Abteilung für Wirtschafts- und Organisationssoziologie (WOS)

Die Themen Wirtschaft, Organisation und Arbeit bilden den Schwerpunkt der Abteilung.
Dabei werden Veränderungen und Kontinuitäten von nationalen, europäischen, transnationalen und globalen Regulierungen, Normen und Praktiken von Wirtschaft und Arbeit und deren Wechselbeziehungen mit sozialen Ungleichheitsstrukturen (z.B. Einkommensungleichheiten) untersucht. Im Fokus stehen die Beziehungen zwischen Arbeitgeber-, Arbeitnehmer- und (quasi-)staatlichen Organisationen, betriebliche und überbetriebliche Arbeits-, Beschäftigungs- und Ausbildungsstrukturen, Geschlechterverhältnisse und arbeitsbezogene Migrationsprozesse.
Neben der methodisch fundierten empirischen Untersuchung der genannten Problemfelder widmen sich die Abteilungsmitglieder der Weiterentwicklung von theoretischen Konzepten zum besseren Verständnis der Kontinuitäten und Veränderungen von Märkten, Organisationen, Arbeit und Beschäftigung. Unser Anliegen ist zudem, die Wechselwirkung zwischen ökonomischen Prozessen und sozialen Vorgängen in Bereichen abseits marktvermittelter Arbeit, beispielsweise im Gemein- und Sozialwesen zu erfassen und soziologisch zu interpretieren.

Johannes Kepler Universität Linz
Institut für Soziologie
Abteilung für Wirtschafts- und Organisationssoziologie


Altenberger Straße 69
A-4040 Linz, Österreich

Abteilungsleitung: Univ.-Prof.in Dr.in Susanne Pernicka, Tel.: +43 732 2468 7724
Stellvertreterin: Mag.a Dr.in Edeltraud Ranftl, Tel.: +43 732 2468 7725
Sekretariat: Bernhard Kapfer, Tel.: +43 732 2468 7722

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 11:00 / 13:00 - 15:30

Kontakt

Schließen
AbsenderIn
  1. Anrede
Mitteilung
  1. Betreff *


Sicherheitscode:
Bitte überprüfen Sie den Sicherheitscode!