Seitenbereiche:




Positionsanzeige:

Inhalt:

Dissertationskolloquium Betriebswirtschaftslehre

LVA-Kurzprofil

- ECTS (SSt): 6 (2)
- Angeboten im: Winter und Sommer Semester
- Voraussetzungen: Abgeschlossenes Studium: WIWI (BWL, VWL)

- Ziel:
- Erkenntnisgewinn für Teilnehmer und Lehrveranstalter durch Präsentation und Diskussion wissenschaftlicher Vorhaben und Ergebnisse im Bereich Wirtschaftswissenschaften
- Hilfestellung für die Teilnehmer zur Bearbeitung des Dissertationsthemas



Ablauf:
Im Zuge des Doktoratstudiums sind insgesamt drei Dissertantenkolloquien zu absolvieren. Je nach Entwicklungsstand des Dissertationsvorhabens unterscheiden sich der vom Teilnehmer zu präsentierende Inhalt und das dabei zu erreichende Ziel.

„Einsteiger“ stellen in ihrem ersten Dissertantenkolloquium das Thema ihrer wissenschaftlichen Arbeit im Überblick vor. „Fortgeschrittene“ und „Finalisten“ präsentieren im Kolloquium die Zwischenergebnissen bzw. Ergebnissen ihrer wissenschaftlichen Arbeit.

ad „Einsteiger“ (1. Kolloquium)
- Erstellung eines 5-Seiten-Thesenpapiers („State of the Art“), in dem das Dissertations-VORHABEN in Form eines Überblicks darstellt wird und das bis spätestens 1 Woche vor dem Präsentationstermin an die LVA-Leiter in Papierform zu überbringen ist (Arbeitsgebiet, Problemstellung, Forschungsziel/Forschungsfrage, Methode/Lösungsweg). Die genehmigte Gliederung ist dem Thesenpapier anzuschließen.
- Präsentation (Powerpoint, Aushändigen des Handzettels am Tag der Präsentation):
        - Motivation und Problemstellung
       - Zielsetzung der Arbeit (Forschungsfrage, These, Neuigkeitsgrad)
       - Fragen, die im Rahmen der Präsentation zu beantworten sind:
       - In welchem breiteren Zusammenhang steht die Arbeit (Erläuterung Arbeitsbereich) und welche Aspekte werden in der Arbeit berücksichtigt? Welche nicht?
       - Was wurde zu dem Themengebiet von Anderen geleistet („Literaturrecherche“)?

ad „Fortgeschrittene“ (2. Kolloquium) und „Finalisten“ (3. Kolloquium)
- Es ist ein Kurzbericht über relevante ZWISCHENERGEBNISSE u. -SCHRITTE
(2. Koll.) bzw. die HAUPTERGEBNISSE u. -SCHRITTE der Dissertation (3. Koll.) zu erstellen und bis spätestens 1 Woche vor dem Präsentationstermin an die LVA-Leiter in Papierform zu überbringen (Referatsumfang ca. 5 Seiten). Zum Zwecke der Visualisierung im Rahmen der Präsentation ist ein Poster zu erstellen.
- Präsentation (Powerpoint, Aushändigen des Handzettels am Tag der Präsentation):
       - Präsentation und Diskussion der Ergebnisse (relevante Kapitel! der Arbeit)
       - Verwendung des erstellten Posters zur Visualisierung
       - Fragen, deren Beantwortung im Rahmen der Präsentation zweckmäßig ist:
             - Was ist das Innovative des gewählten Lösungsweg/der Ergebnisse?
             - Wie lassen sich die Ergebnisse der Arbeit in bestehende Arbeiten einordnen?
             - Welche Theorie(n), Modelle, welche Methodik sind zum Einsatz gekommen?

Den Teilnehmer/innen stehen jeweils 20 Minuten für die Präsentation und 10 Minuten für die anschließende Diskussion (insgesamt 30 Minuten) zur Verfügung. Diese Zeitvorgabe ist bitte unbedingt einzuhalten.
Den LVA-Leitern ist am Präsentationstag VOR der Präsentation der erstellte Powerpoint-Handzettel auszuhändigen.



Anmeldung:
Bitte melden Sie sich zu dieser LV nur nach Rücksprache mit Ihrem wissenschaftlichen Betreuer und/oder Prüfer über KUSSS an!