Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:


Positionsanzeige:

Inhalt:

Bakkalaureatsarbeit

Im Bachelorstudium ist von den Studierenden im Rahmen eines Seminars (SE1A oder SE1B) eine eigenständige schriftliche Arbeit (Bachelorarbeit) zu verfassen. Die Vergabe einer Bachelorarbeit setzt die Absolvierung des Moduls Wissenschaftliches Arbeiten und Gender Studies sowie der unten angeführten Kurse voraus. Diese Arbeit wird mit 6 ECTS-Punkten bewertet, der geforderte Umfang (ca. 40 - 50 Seiten) hat diesem Arbeitsaufwand zu entsprechen.

Das Thema der Bachelorarbeit wird von der Leiterin oder dem Leiter der Lehrveranstaltung vergeben und folgt in ihrem formalen Aufbau einer wissenschaftlichen Publikation. Das Thema kann im Einvernehmen mit dem /der LV-Leiter/in auch von der oder dem Studierenden vorgeschlagen werden und muss bei Beginn der LVA bekannt geben werden.

Die Beurteilung der Bachelorarbeit erfolgt im Zuge der Benotung des Seminares und ist bis Ende des Semesters (01.09. bzw. 01.02.) in gebundener Form vor der Beurteilung an den Betreuer auszuhändigen. Sollte die Arbeit von einem externen Mitarbeiter/Lektor betreut worden sein, ist ein weiteres Exemplar am Institut abzugeben.