Page Areas:



Current Submenu:

Additional Information:

Campusmap

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Position Indication:

Content

Über Uns

Sorry, this page is currently not available in English. Below you will find the contents in German.

„Monolingualism can be cured ! Learn another language“ (University of Victoria)

Das Zentrum für Fachsprachen und Interkulturelle Kommunikation (FSIK)

  • Das Zentrum für Fachsprachen und Interkulturelle Kommunikation (FSIK) ist eine Einrichtung an der JKU, an der Fremdsprachen vermittelt und auf den Bereich des Fachwissens angewendet werden. Damit leistet das FSIK einen Beitrag zur Vorbereitung der Studierenden auf ihre zukünftige Tätigkeit in einer globalisierten und hochkomplexen Wirtschaftswelt. In diesem Zusammenhang ist die Beherrschung von Fremdsprachen ein wichtiges Instrument, das soziale und interkulturelle Kompetenz sowie verantwortungsvolles Verhalten fördert.
  • Das FSIK ist außerdem bemüht, die wissenschaftliche Entfaltung seiner MitarbeiterInnen zu unterstützen. Dazu gehört es, den fachlichen Diskurs weiter zu entwickeln und zu vertiefen, bzw. die Lehrtätigkeiten an bewährten und neuen wissenschaftlichen Methoden zu orientieren. Dabei ist eine permanente Qualitätskontrolle oberstes Gebot, um eine optimale Lern- und Lehrkultur zu gewährleisten.

Die wichtigsten Aktivitäten des FSIK konzentrieren sich auf die folgenden drei Bereiche:

  • Anwendung einer Didaktik/Methodik, die autonome Formen des Spracherwerbs ins Zentrum rückt. Teamfähigkeit und eigenverantwortliches Lernen prägen die Qualität der Arbeit des FSIK.
  • Aufbau und Förderung von Netzwerken, die die Mobilität von Studierenden und Lehrenden gleichermaßen unterstützt. Die Kooperationen konzentrieren sich dabei nicht nur auf den inneruniversitären Bereich, bzw. auf internationale Austauchprogramme, sondern beziehen auch andere höhere Bildungs-einrichtungen und Unternehmen mit ein.
  • Erarbeitung von wissenschaftlichen Grundlagen durch Forschungstätigkeiten, um den Lehrbetrieb an die ständig steigenden Anforderungen der jeweiligen Studienrichtung anzuipassen
Anfahrtsplan JK Universität Linz  (Neues Fenster) Grafik