Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

News

  • Neues FWF Projekt!
    Erstmals seit mehreren Jahren ist es gelungen, an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät ein FWF-Projekt zu erringen! Link zu weiteren Infos
  • Stellenausschreibung
    FWF-ProjektassistentInnenstelle im halben Beschäftigungsausmaß. Link zu weiteren Infos

Campusplan

Campusplan mit Fokus auf Juridicum

So finden Sie uns am Campus ...  mehr zu Campusplan (Titel)

Neu seit September:

Deixler-Hübner/Klicka, Zivilverfahren, 10. Auflage

Neu seit September:

Deixler-Hübner/Neumayr, Musterakt Zivilverfahren, 2. Auflage

Positionsanzeige:

Inhalt:

Diplomarbeiten / Dissertationen

Hier finden Sie die Richtlinien für das Verfassen von Diplomarbeiten/Dissertationen bzw die Betreuung durch Frau Univ.-Prof.in Dr.in Astrid Deixler-Hübner.

Allgemeines

Die Übernahme der Betreuung einer Diplomarbeit/Dissertation ist zu einem Thema aus allen Bereichen des Zivilverfahrensrechts möglich. Voraussetzung für die Übernahme der Betreuung ist ein überdurchschnittliches Interesse am Zivilverfahrensrecht und die Ablegung der Teildiplomprüfung aus Zivilprozessrecht mit gutem Erfolg. Zu empfehlen ist der Besuch einer Lehrveranstaltung zum wissenschaftlichen Arbeiten sowie eines am Institut für Europäisches und Österreichisches Zivilverfahrensrecht angebotenen Seminars mit der Möglichkeit, das Diplomarbeits-/Dissertationsthema zu präsentieren.

Der Erstkontakt sollte per E-Mail mit einer kurzen Umschreibung des geplanten Diplomarbeits-/Dissertationsvorhabens erfolgen. Vor der Kontaktaufnahme sollte sich der Student/die Studentin jedenfalls vergewissern, dass es zu dem vorgeschlagenen Thema nicht bereits eine Diplomarbeit/Dissertation gibt. Es wird grundsätzlich erwartet, dass der Student/die Studentin einen eigenständigen Diplomarbeits-/Dissertationsvorschlag übermittelt. Im Einzelfall kann aber auch ein Thema zu einem bestimmten Teilbereich von der Betreuerin vorgeschlagen werden. Nach Genehmigung des Konzepts erfolgt die formelle Meldung der Diplomarbeit/Dissertation beim Prüfungs- und Anerkennungsservice. Details hierzu entnehmen Sie bitte den geltenden JKU-Richtlinien zur Einreichung von Diplomarbeiten bzw Dissertationen.

Nach Fortschritt der Arbeit können weitere Gesprächstermine stattfinden. Vor der offiziellen Einreichung und Plagiatsprüfung (Details zu den JKU-Richtlinien oben) ist die Diplomarbeit/Dissertation unbedingt elektronisch zur Vorbegutachtung an die Betreuerin zu übersenden!

Jedenfalls zu berücksichtigen sind die Richtlinien der Österreichischen Agentur für wissenschaftliche Integrität zur Guten Wissenschaftlichen Praxis, abrufbar unter folgendem Link:

Details zur Diplomarbeit

Bei der Diplomarbeit wird eine erschöpfende Ausarbeitung eines Themas nach den Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis erwartet, wobei die aktuelle Judikatur und Literatur vollständig eingearbeitet und zitiert werden soll. Eine kritische Auseinandersetzung mit Lehre und Rechtsprechung ist obligatorisch!

Die Zitate haben nach den AZR bzw leg cit zu erfolgen. Andere Zitierweisen (zB Harvard) sind NICHT zulässig!
Bei Judikatur ist die GZ samt Fundstellen anzugeben (zB 3 Ob 7/15y iFamZ 2015/109 (Deixler-Hübner) = EF-Z 2015/97; LG Linz 15 R 160/14a EFSlg 141.040) .
Bei Literaturangaben das erste Zitat lang: Nachname AutorIn, Buch/Beitragstitel, (Jahreszahl)/Fundstelle. Das zweite und jedes folgende Zitat kurz, zB:

Lang:
Deixler-Hübner/Klicka, Zivilverfahrensrecht9 (2015) Rz 1.
Deixler-Hübner in Deixler-Hübner/Schauer (Hrsg), Erbrecht NEU (2015) 29 (33).
Deixler-Hübner in Rechberger (Hrsg), AußStrG (2013) § 82 Rz 1.
Deixler-Hübner, Gesetzliche Änderungen bzw Neuerungen im Ehe- und Partnerschaftsrecht - Ein Rückblick (auch) auf (fast) zehn Jahrgänge iFamZ, iFamZ 2015, 103 (104).
Kurz:
Deixler-Hübner/Klicka, ZVR9 Rz 1.
Deixler-Hübner in Deixler-Hübner/Schauer, Erbrecht NEU 29 (33).
Deixler-Hübner in Rechberger, AußStrG § 82 Rz 1.
Deixler-Hübner, iFamZ 2015, 103 (104).


Zitierweise: nach Dax/Hopf, AZR7 (2012), oder Keiler/Bezemek, leg cit3 (2014)
Grobaufbau: Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Abkürzungsverzeichnis, Textteil (40-60 Seiten), Zusammenfassung der Ergebnisse/Thesen, Literaturverzeichnis, ev Judikatur- und Rechtsquellenverzeichnis

Die Details zu Deckblatt, Formatierung etc entnehmen Sie bitte dem entsprechenden JKU-Handbuch bzw dem Musterdeckblatt (Link)!

Details zur Dissertation

Für die Dissertation gelten grundsätzlich die gleichen Voraussetzungen wie für die Diplomarbeit. Das Thema ist jedoch wissenschaftlich aufzuarbeiten. Neben einer kritischen Auseinandersetzung sind auch die Darstellung der eigenen Meinung und ein Rechtsvergleich wünschenswert. Der Umfang sollte ca 100–200 Seiten umfassen.

Die Details zu Deckblatt, Formatierung etc entnehmen Sie bitte dem entsprechenden JKU-Handbuch bzw dem Musterdeckblatt (Link).