Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:


Positionsanzeige:

Inhalt:

FARAW - Facilitating Articulation and Reflection about Work

Methodenworkshop und Technologiedemonstration

durchgeführt vom Institut für Wirtschaftsinformatik – Communications Engineering an der JKU in Kooperation mit dem BFI OÖ im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Leonardo-da-Vinci Innovationstransferprojektes FARAW – www.faraw.eu

am 28. November 2014, 9:30 – 11:30 Uhr
Johannes Kepler Universität Linz
Science Park III, 1. Stock, Raum 134
Altenberger Straße 69, 4040 Linz

Anmeldungen bitte bis 27. November 2014 an edith.riess(/\t)jku.at.
Inhaltliche Rückfragen bitte an stefan.oppl(/\t)jku.at.

—-

Die moderne Arbeitswelt stellt hohe Anforderungen an Arbeitende in Bezug auf deren Fähigkeiten zur Zusammenarbeit und Abstimmung mit Anderen. Erfolgreiche Zusammenarbeit beruht wesentlich auf der Entwicklung eines gemeinsamen Verständnisses über den Arbeitsprozess, dessen Ziele und die Schnittstellen
zwischen den beteiligten Personen. Dieses gemeinsame Verständnis kann jedoch nicht vorausgesetzt werden. Unterschiede in der Erfahrung und Vertrautheit mit dem Arbeitsprozess, dem Informationsstand über die Tätigkeiten Anderer sowie verschiedene berufliche Hintergründe können hier zu operativen Problemen führen.

Der Workshop führt eine Methode ein, mit der das gemeinsame Verständnis über Arbeitsprozesse hergestellt werden kann. Strukturierte Kartenlegetechniken werden verwendet, um über Arbeitsabläufe und deren Kontext auf individueller und kollektiver Ebene zu reflektieren, unterschiedliche Sichtweisen aufzudecken und etwaige Kollaborationshindernisse aufzulösen. Die daraus resultierenden Modelle der Arbeitsprozesse können mit technischen Werkzeuge weiterverarbeitet werden, um deren Dokumentation und Simulation zu ermöglichen und eine direkte Rückwirkung in den operativen Arbeitsprozess zu realisieren.

Anhand realer Beispiele und Erfahrungsberichten aus dem Methodeneinsatz in organisationalen Settings und Ausbildungssituationen wird der Einsatz der Methode und der unterstützenden Werkzeuge im Rahmen des Workshops praxisorientiert vermittelt. Die Entwicklung und Evaluierung der vorgestellten Methoden und Werkzeuge wurde im Rahmen der von der europäischen Union geförderten Projekte FARAW (www.faraw.eu)
und IANES (www.ianes.eu) durchgeführt. Im Rahmen des Workshops wird auch über die Möglichkeit zur Teilhabe an den Projektergebnissen im Rahmen einer Teilnahme an den jeweils eingerichteten Special Interest Groups informiert.