schließen

Open-Access-Publizieren

Neue Verlagsabkommen ab 2020

Elsevier, Taylor & Francis, Cambridge University Press und American Chemical Society

Logo des Verlages Elsevier

Die Bibliothek setzt sich seit jeher stark für Open Access ein und ist bemüht Ihnen als wissenschaftliche Autorinnen und Autoren die bestmöglichen Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, weshalb es uns freut, Ihnen mitteilen zu können, dass es ab 2020 drei neue Verlagsabkommen mit Open-Access-Komponente gibt, über die Sie kostenfrei oder vergünstigt Open Access publizieren können!

Elsevier
Ganz besonders freut es uns, Ihnen ab diesem Jahr beim Verlag Eslevier eine kostenfreie OA-Publikationsmöglichkeit anbieten zu können. Für Artikel, die ab dem 1.1.2020 in subskriptionsbasierten Journals eingereicht werden, fallen für die OA-Stellung keine Gebühren für Sie an (Ausnahme: Lancet- und Cell-Press-Journals). Für Artikel in reinen OA-Journals des Verlages wird ein Rabatt von 15% gewährt. mehr Infos

Taylor & Francis (T&F)
Ab 2020 haben Sie nicht nur Zugang zum gesamten Zeitschriftenpaket des Verlages Taylor & Francis, sondern auch die Möglichkeit, darin kostenfrei Open Access zu veröffentlichen. Sie bekommen diese Möglichkeit während des Publikationsprozesses vom Verlag angeboten. mehr Infos

Cambridge University Press (CUP)
Auch mit dem Verlag Cambridge University Press wurde mit Beginn 2020 ein Read-and-Publish-Vertrag geschlossen, welcher Ihnen als Corresponding Author der JKU erlaubt, ohne zusätzliche Kosten Open Access in CUP-Journals zu publizieren. Sie bekommen diese Möglichkeit während des Publikationsprozesses vom Verlag angeboten. mehr Infos

American Chemical Society (ACS)
Ebenso ab 2020 zur Verfügung steht Ihnen neben dem Zugang zum gesamten Zeitschriftenpaket des Verlages eine kostenfreie Open-Access-Publikationsmöglichkeit. Wählen Sie diese Option nach der Akzeptanz Ihres Artikels. mehr Infos

Nähere Informationen zu diesen und anderen Abkommen sowie zum Publikationsfonds der Universität entnehmen Sie unserer Homepage.

Green Open Access
Wir möchten Sie gerne auch auf den Publikationsserver (Repositorium) der Universität - ePub - hinweisen. Hier können Sie sowohl Ihre Open-Access-, als auch hinter der Paywall erschienenen Artikel im Rahmen einer Zweitveröffentlichung als Volltext ablegen und frei zur Verfügung stellen. Nähere Informationen dazu und worauf dabei zu achten ist erfahren Sie ebenfalls auf der Homepage.

Alle Fragen rund um das Thema Open Access beantworten Ihnen gerne die MitarbeiterInnen des Open Access Office an der Universitätsbibliothek telefonisch oder unter open-access@jku.at.

 

NEWS 09.01.2020