schließen

Verlagsabkommen.

Open-Access-Spezialabkommen mit Verlagen

Kosten für das Lesen der Zeitschrift fallen bei Open-Access-Publikationen nicht an. Verlage und Zeitschriften haben daher als ein alternatives Geschäftsmodell verstärkt auf Article Processing Charges (APCs) gesetzt, die von AutorInnen bezahlt werden.

Die Bibliothek der Johannes Kepler Universität übernimmt durch Lizenzverträge mit einzelnen Verlagen diese APCs bei OA-Veröffentlichungen teilweise oder zur Gänze und hilft damit bei der Finanzierung und dabei, Forschungsergebnisse sichtbar, dauerhaft und möglichst gut zugänglich zu publizieren.

Für die angeführten Abkommen gilt:

  • Berechtigt sind Corresponding Authors, die der JKU angehören.
  • Sie decken in der Regel OA-Publikationen in Subskriptionszeitschriften der jeweiligen Verlage ab (= Hybrid-Journals). Für Veröffentlichungen in reinen OA-Journals können Sie um Förderung beim Publikationsfonds der Universität ansuchen.
  • Werden die Kriterien der jeweiligen Abkommen nicht erfüllt, so kann ein Artikel natürlich trotzdem OA veröffentlicht werden, doch erhält dann die Autorin / der Autor die Rechnung zur Bezahlung der APC, in manchen Fällen zu den vergünstigten Konditionen des Abkommens.
  • Da viele Verlage aufgrund der Angabe der Forschungseinrichtung und/oder der verwendeten E-Mail-Domain die Zugehörigkeit zu einer berechtigten Institution prüfen, empfehlen wir allen AutorInnen der JKU sich nach den Affiliationsrichtlinien der Universität zu richten, sowie die institutionelle E-Mail-Adresse zu verwenden.
  • Der FWF nimmt an einigen dieser Abkommen Teil. Geben Sie daher Ihren Fördergeber und zugehörige Grant-IDs beim Publikationsprozess immer an, sodass Ihr Antrag an die richtige Stelle zur Begutachtung und Bezahlung gelangt.
  • Über Verlagsabkommen oder den Publikationsfonds geförderte OA-Artikel von WissenschaftlerInnen der JKU werden von der Bibliothek ins Repositorium der Universität ePub gestellt.

Nähere Details zum Ablauf und den Konditionen finden Sie direkt bei den jeweiligen Verlagsabkommen: