schließen

Publikationsfonds der JKU
für Open-Access-Publikationen

 

Für kosten­pflich­tige Open-Acces­s-­Pu­bli­ka­tionen in wissen­schaft­li­chen Zeit­schriften steht wissenschaftlichen AutorInnen der JKU ein Publi­ka­ti­ons­fonds zur Zahlung von Arti­kel­ge­bühren (Article Proces­sing Charges, APCs) zur Verfü­gung.

Open Access Office

Telefon

+43 732 2468 4883

Förderkriterien
für Zeitschriftenartikel und eBooks

  1. Gefördert werden Artikel in Open-Access-Zeitschriften. Die Zeitschrift muss im Directory of Open Access Journals gelistet sein.

  2. Die Förderung von Open-Access-Artikeln in subskriptionsbasierten Zeitschriften („hybrider Open Access“) ist möglich, wenn die Zeitschrift bei einem Verlag erscheint, mit dem die Johannes Kepler Universität eine vertragliche Vereinbarung zur angemessenen Anrechnung von Publikationsgebühren auf die Subskriptionsgebühr („Offsetting“) abgeschlossen hat.

  3. Nicht gefördert werden Artikel, die im Rahmen von FWF-Projekten, EU-Projekten oder vorwiegend extern geförderter Forschung veröffentlicht werden.

  4. Gefördert werden eBooks (selbständige Veröffentlichungen, Monographien) von exzellenter wissenschaftlicher Qualität, die im internationalen Kontext eine bedeutende Weiterentwicklung der Forschung im Rahmen des jeweiligen Fachgebiets erwarten lassen.

  5. Die Mittelvergabe erfolgt nach dem Prinzip „First come, first served“. Gefördert werden maximal drei Publikationen pro Jahr und AutorIn.

  6. Pro Artikel wird eine maximale Publikationsgebühr (Article Processing Charge – APC) von EUR 2.000,- erwartet. Höhere Kosten können im Einzelfall übernommen werden.

  7. Der „corresponding author“ gehört der Johannes Kepler Universität an.

  8. In der Publikation bzw. auf der Website der Zeitschrift wird als Organisationszugehörigkeit „Johannes Kepler Universität Linz“ bzw. „Johannes Kepler University Linz“ vermerkt.

  9. Die/der Antragstellende trägt im Fall einer Förderzusage dafür Sorge, dass im Artikel bzw. eBook ein „Acknowledgement“ erscheint, das auf die Förderung durch den Publikationsfonds der Johannes Kepler Universität hinweist. („Supported by Johannes Kepler Open Access Publishing Fund“)

  10. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung. Sind die bereitgestellten Fördermittel aus dem Publikationsfonds erschöpft, ist eine Förderung nicht mehr möglich.

  11. Förderungen sind nur für Neueinreichungen möglich. Eine Rückerstattung von bereits bezahlten Rechnungen für APCs ist nicht möglich.

  12. Von der Johannes Kepler Universität geförderte Artikel und eBooks werden im Repositorium JKU ePub abgelegt.

Förderablauf

1. Das Open Access Office der Bibliothek prüft den Antrag und benachrichtigt Sie, ob die Kosten übernommen werden. Im Falle einer positiven Prüfung übermittelt die Bibliothek Ihnen die Standardformulierung für das Acknowledgement und die Adresse des Open Access Office, an welche der Verlag die Rechnung schicken soll.

2. Sie schicken dem Verlag das Acknowledgement und geben die von der Bibliothek übermittelte Rechnungsadresse bekannt

3. Der Verlag schickt die Rechnung an das Open Access Office. (Sollte der Verlag die Rechnung nur direkt an den/die AutorIn schicken können, so übermitteln Sie der Bibliothek bitte diese Rechnung zur Bezahlung. Zahlen Sie die Rechnung bitte nicht selbst ein!)

4. Das Open Access Office begleicht die Rechnung beim Verlag und informiert Sie darüber. Nach Veröffentlichung einer geförderten Publikation wird diese durch das Open Access Office im JKU ePUB archiviert.

Antragstellung

Wann soll der Antrag gestellt werden?

Sie können Ihren Förderantrag unmittelbar vor bzw. nach der Einreichung (Submission) oder auch nach der Annahme des Beitrags (Acceptance) stellen. Der letztmögliche Zeitpunkt zum Stellen eines Förderantrags ist im Status der Rechnungslegung durch den Verlag (Invoicing).
Bereits von Ihnen bezahlte Publikationskosten können nicht rückerstattet werden.

Die Bibliothek empfiehlt, den Antrag bereits vor der Einreichung (Submission) zu stellen, damit Sie sicher sein können, dass die Kosten von der JKU übernommen werden.

Wenn Sie noch in der Konzeptionsphase Ihres Beitrages sind und nur prinzipiell wissen wollen, ob die Kosten für einen Artikel in einer speziellen Zeitschrift vom Publikationsfons übernommen werden, schicken Sie der Bibliothek eine Anfrage an open-access@jku.at.

Antrag stellen


(ausschließlich für
JKU-Angehörige)

Um einen Open-Access-Förderantrag zu stellen, füllen Sie bitte das Antragsformular aus und senden es an
open-access@jku.at.