schließen

Geschäftsmodelle in Business-to-Business-Märkten.

Wie wirkt sich die fortschreitende Digitalisierung auf die Geschäftsmodelle von Unternehmen in B2B-Märkten aus?

In einer im Jahr 2014 durchgeführten quantitativen Studie der Abteilung B2B-Marketing konnte aufgezeigt werden, dass Geschäftsmodelle, welche die Erzielung von im Branchenvergleich überdurchschnittlichen Umsatzrenditen ermöglichen, in der Mehrzahl der Fälle entweder einen strategischen Fokus auf Kundennähe, operative Exzellenz oder Produktführerschaft aufweisen. Auf Basis eines auf diesen Erkenntnissen aufbauenden qualitativen Folgeprojekts ergaben sich erste Hinweise darauf, dass B2B-Unternehmen in Zukunft die der Digitalisierung immanenten Potenziale nutzen werden, die genannten strategischen Schwerpunkte im Sinne hybrider Geschäftsmodelle miteinander zu kombinieren und dadurch eine Alleinstellung im Wettbewerb zu erzielen.

Ziel des aktuellen Projekts ist es, diese qualitativen Erkenntnisse im Zuge einer quantitativen Studie zu verifizieren und somit die Frage zu beantworten, wie die Digitalisierung die strategische Ausrichtung von Geschäftsmodellen von B2B-Unternehmen ändert.

Logo der Abteilung Business-to-Business Marketing

Projektdetails

Ansprechpartner

Thomas Werani