Nachhaltigkeit an der JKU.

Bienen, digitale Abfalleimer, ein Obstgarten, energieeffiziente Gebäude und vieles mehr. Hier erfährst du alles über die gelebte Nachhaltigkeit am Campus der Johannes Kepler Universität Linz.

Für einen lebenswerten Campus. Für besseres Recycling. Für ihre Mitarbeiter*innen, Studierenden und die Anrainer*innen in Linz Auhof. Für die zukünftigen Generationen.

Die Johannes Kepler Universität hat sich voll und ganz einer gelebten Nachhaltigkeit verschrieben. Sie nimmt die Verantwortung wahr, indem sie Projekte initiiert und fördert, die das Ziel des nachhaltigen und lebenswerten Miteinanders in Angiff nehmen. Und diese Projekte wachsen und gedeihen am JKU Campus!

 

Vizerektorat für Campusentwicklung, Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Stabsstelle für Nachhaltigkeit

Mag.Maria Buchmayr

Telefon

0732 2468 3328

Willkommen in der Mission 2030!

Mach mit. Mach es wahr.

Die JKU hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Klimaneutrale Universität 2023! Welche Vision und welche Aufgaben stehen hinter dieser Mission? Hier findest du alle Infos und konkrete Maßnahmen, die du täglich an deinem Arbeitsplatz und auch in deinem Zuhause umsetzen kannst. Gib es gerne auch an deine Kolleg*innen, Freund*innen, Familie und Kinder weiter! 

 

Mission 2023 Klimaneutrale Universität JKU LINZ

News & Events

Event
Founders.week

Founders.Week 2022

Die Gründerwoche für alle Entrepreneurs, Innovators und alle, die es noch werden wollen! 

Jetzt bis 17. Juni bewerben!

JKU/ LIT Open Innovation Center
Event
Sujet für Podiumsdiskussion Klima.Sozial.Politik

Klima.Sozial.Politik – ganz dünnes Eis

Podiumsdiskussion mit Julia Herr, Julia Schmitt & Julia Eder

Hörsaal 1, Keplergebäude JKU, Altenberger Str. 69, 4040 Linz
Artikel
Morgentaucampus; Credit: MORGENTAU

Werde Biogärtner*in im Morgentaucampus

MORGENTAU GÄRTEN ist Österreichs größtes Bio-Selbsterntegärtenprojekt - und bietet Parzellen direkt neben der Uni an.

Schwerpunkte der JKU Nachhaltigkeitsarbeit

Von der Wissenschaft und der Verwaltung über den Lebensraum Campus bis hin zu Kooperationen. Die Johannes Kepler Universität lebt in folgenden Bereichen aktiv ihren Nachhaltigkeitsauftrag:

Die Säulen der Nachhaltigkeitsarbeit an der JKU

JKU als Klimabündnisbetrieb

Klimacheck aller JKU Gebäude und Einrichtungen, Betriebsziele fürs Energiesparen und die CO2 Reduktion, Fortbildungsangebote u.v.m. Freiwillig hat sich die JKU dem Klimabündnis verpflichtet und ist somit für Klimaschutz und Nachhaltigkeit aktiv tätig. Universitäten haben auch hier eine Vorbild- & Pionierrolle und die JKU zeigt damit bestens vor, dass dies im eigenen Wirkungsbereich möglich ist. 

Das Klimabündnis ist das größte kommunale Klimaschutz-Netzwerk Europas. In Österreich haben sich bisher über 960 Gemeinden, 520 Bildungseinrichtungen, 35 Pfarren und mehr als 1.000 Betriebe der Partnerschaft untereinander angeschlossen. 

Die JKU ist dem Klimabündnis OÖ beigetreten. Die JKU ist dem Klimabündnis OÖ beigetreten.

Grüne Mobilität am JKU Campus

Bessere Luft, mehr Ruhe, bestehende Grünflächen und deine Gesundheit. Es gibt viele Gründe, warum du jetzt "umsteigen" solltest - auf dein Fahrrad, ein JKU City Bike, ein tim Elektro-Miet-Auto oder die Straßenbahn, die an der JKU quasi vor der Haustüre hält. Egal ob du nur von einem zum anderen Campusende musst, täglich zur JKU pendelst, einen Ausflug in die Stadt oder eine Dienstreise vorhast. Schnapp dir eines unserer nachhaltigen Verkehrsmittel am JKU Campus.

JKU Bike

Circular University - ARA Plus Projekt

Digitalisierte Abfallbehälter und eine solarbetriebene Müllpresse - das sind nur zwei der nachhaltigsten Abfall-Entsorgungssysteme, die am JKU Campus Einzug halten werden.

Muss ich einen Plastikbehälter auswaschen? Warum gehören Taschentücher nicht in den Papiermüll? Bei diesem Projekt soll vor allem auch bei den rund 23.000 Campus-Benutzer*innen Bewusstsein für richtiges Recycling geschaffen werden. 

Big Belly ARA Plus Mülleimer

Honig vom Uni-Campus

Lust auf was Süßes vom Campus? Seit August 2021 gibt es hauseigenen JKU Honig im Merchandise-Shop der Johannes Kepler Universität! Mit Unterstützung der Raiffeisen Oberösterreich sind zahlreiche Bienenstöcke an der JKU angesiedelt worden. Der erste Honig wurde von Rektor Meinhard Lukas persönlich geertnet. 

Bienen auf Honigwaben

Trockenwiesen, Feuchtbiotop - Biodiversität und Artenvielfalt am JKU Campus

Zwischen den Sciencepark Gebäuden am JKU Campus wurde ein Paradies für Insekten und kleine Tiere geschaffen. Biodiversität und Artenvielfalt - eine wichtige Aufgabe für die JKU als „Stepping Stone“ zwischen offener Naturlandschaft und dicht verbauter Stadt.

Feuchtwiese JKU Sciencepark

Fledermäuse an der JKU 

Mückenfledermaus, Rauhautfledermaus & Co. Insgesamt wurden diesen Sommer bei einem Monitoring fünf verschiedene Arten von Fledermäusen am JKU Uniteich gesichtet und gezählt. Sie nutzen den JKU Campus als Lebensraum oder sind zumindest vorbeigeflogen. Alle Details zum Fledermaus-Monitoring hier. (PDF), öffnet eine Datei

„Besonders die Stadtrandlage und die Campusstruktur bieten der JKU Herausforderungen und Möglichkeiten für eine nachhaltige Entwicklung. Die Bio-Mensa war erst der Anfang - viele weitere spannede Projekte sind bereits in Umsetzung.“
Mag.a Maria Buchmayr, Stabstelle für Nachhaltigkeit an der JKU
Die Leiterin der Stabsstelle für Nachhaltigkeit Maria Buchmayr. Credit: Grüne

Self-guided Campustour mit Nachhaltigkeitsstationen 

Kräutergarten, Minzefeld, Naschhecke, 100jährige Eichen und mehr! Schnapp dir dein Smartphone und geh am JKU Campus auf eine Entdeckungsreise der Nachhaltigkeit. Viel Spaß beim Entdecken & Naschen! 

Minzhecke am JKU Campus

Sanfte Riesen - die Baumvielfalt am JKU Campus

Riesenmammutbaum, 100jährige Eichen, himmelhohe Platanen. Am JKU Campus steht eine unglaubliche Vielfalt an Bäumen und du kannst dich vorort und/oder online auf Baum-Erkundungsreise begeben: Im Baumkataster der Stadt Linz sind sie alle mit Namen, Alter, Höhe, Stammumfang und Schirmdurchmesser erfasst. Gib einfach die Adresse "Altenberger Straße 69" ein und klicke auf einen Baum und auf "i" für Infomodus. 

Rotbuche am JKU Campus

Bauernmarkt vor der Kepler Hall

Eier, Most, Gemüse, Obst, Fleisch u.v.m aus der Region und direkt von den Erzeuger*innen. Am JKU Markt bieten einmal im Quartal bis zu zehn Landwirt*innen aus der Umgebung ihre Schmankerln an. Der Markt ist nicht nur ein Zeichen für regionale Vielfalt und Nachhaltigkeit, er ist Treffpunkt und Platz für Austausch. 

Markt-Termine für 2023:

  • 30. März
  • 11. Mai
  • 11. Oktober
JKU Bauernmarkt von der Kepler Hall ©vog.photo

ÖH JKU Referat für Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Die Vertreter*innen der Österreichischen Hochschüler*innenschaft an der JKU informieren auf ihren Medienkanälen laufend über Klima- & Nachhaltigkeitsthemen. Einmal im Monat findet der Klimastammtisch statt. Darüber hinaus gibt es immer wieder auch Vorträge und Veranstaltungen. 

ÖH JKU Referat für Klimaschutz & Nachhaltigkeit Logo

Allianz Nachhaltige Universitäten

Die Allianz Nachhaltige Universitäten vereint ihre Kräfte für ein gebündeltes Nachhaltigkeitsverständnis. Dies findet sich auch in der Lehre und Forschung, im gesellschaftlichen Engagement sowie im Management der Johannes Kepler Universität wieder. 

Auf unserem YouTube Kanal finden Sie Statements, wie die JKU diese Initiative mitträgt:

Mag.a Maria Buchmayr,, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster Nachhaltigkeitsbeauftragte der JKU (YouTube Video)

Univ.-Prof. Dr. Ernst Langthaler, , öffnet eine externe URL in einem neuen FensterJKU Institut für Sozial- & Wirtschaftsgeschichte (YouTube Video)

Univ.-Prof.in Dr.in Erika Wagner,, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster JKU Institut für Umweltrecht (YouTube Video)

Assoz.Univ.-Prof.in Dr.in Veronika Wittmann, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, JKU Institut für Kulturwirtschaft & -forschung (YouTube Video)

Allianz Nachhaltige Universitäten Logo

Scientists for Future

Scientists4Future ist eine Bewegung von akademisch ausgebildeten Menschen, wobei die meisten selbst aktive Wissenschaftler*innen aus allen Fachbereichen sind. Das gemeinsame Ziel ist die Unterstützung der Forderungen der "for Future" Gruppen mit wissenschaftlichen Fakten und Background.

Aktuell sind es in ganz Oberösterreich ca. 140 Wissenschaftler*innen, mit 83 Unterstützer*innen an der JKU.

Scientists4Future