Zur JKU Startseite
CDL-VaSiCS
Was ist das?

Institute, Schools und andere Einrichtungen oder Angebote haben einen Webauftritt mit eigenen Inhalten und Menüs.

Um die Navigation zu erleichtern, ist hier erkennbar, wo man sich gerade befindet.

Christian Doppler Labor VaSiCS

Willkommen auf der Webseite des Christian Doppler Labors Mastering Variability in Software-Intensive Cyber-Physical Production Systems (CDL VaSiCS)

Im Christian Doppler Labor VaSiCS forschen wir an der Beherrschung von Variabilität in Software-intensiven Cyber-physikalischen Produktionssystemen. Wichtig ist uns dabei vor allem der systematische und automatisierte Umgang mit Variabilität, z.B. die Unterstützung der Analyse bestehender Systemartefakte aus dem Engineeringprozess um automatisch Variabilitätsmodelle abzuleiten, das Generieren und Konfigurieren von Zielartefakten und die Unterstützung von Systemevolution.

Industriepartner des Labors ist Primetals Technologies, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstüzung durch das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und die Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung sowie die Christian Doppler Forschungsgesellschaft. Wir möchten uns auch explizit bei unserem Industriepartner Primetals Technologies und dem Land Oberösterreich bedanken.

 

Christian Doppler Labor VaSiCS

Adresse

CDL VaSiCS, LIT CPS Lab
Johannes Kepler Universität Linz,
Altenberger Straße 69
4040 Linz

Standort

LIT Open Innovation Center (Erdgeschoss)

Leitung

Univ.-Prof. Dr. Rick Rabiser
Univ.-Prof. Dr. Alois Zoitl

Telefon

+43 732 2468 4363

E-Mail

vasics@jku.at

Info

CDL VaSiCS Team

Forschung

Publikationen des CDL VaSiCS

Forschung

Offene Stellen und Arbeiten (PR, Bachelor, Master)

, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Christian Doppler Forschungsgesellschaft

, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Bundesministerium Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

, öffnet eine externe URL

Laborinformationen auf der Seite der CDG

News & Events

News 19.09.2022

CDL VaSiCS und LIT CPS Lab bei der SPLC 2022

Von 12.9. bis 16.9.2022 präsentierten wir 4 Papers, 1 Tool Demo und 1 Tutorial bei der SPLC 2022 an der TU Graz (Rest in Englisch):

Sayyid (Fadhlillah) presented his doctoral symposium paper on multidisciplinary variability management for cyber-physical production systems.

Antonio (Gutierrez) presented joint work (w/ Ana Eva Chacón-Luna, David Benavides and Lidia Fuentes) on a study design for the analysis of variability management in industry.

Dario (Romano) presented joint work (w/ Kevin Feichtinger, Uwe Ryssel, Danilo Beuche and yt) on transforming the universal variability language to pure::variants (https://www.pure-systems.com/) and back.

Chico Sundermann ThomasThuem Jose A. Galindo David Benavides Kevin Feichtinger Sebastian Krieter and yt gave a tutorial on the Universal Variability Language (UVL), a core result of the MODEVAR (https://modevar.github.io/) initiative.

Sayyid (Fadhlillah) presented our (Kevin Feichtinger, Philipp Bauer, Elene Kutsia, yt) tool demo on V4rdiac, tooling for multidisciplinary delta-oriented variability management in cyber-physical production systems.

Kevin Feichtinger presented joint work (w/ ChicoSundermann ThomasThuem and yt) on classifying information loss during variability model roundtrip transformations.

News 21.07.2022

Sommer Teambuilding-Event

See statt Büro

News 04.07.2022

SPLC Erfolge

Das LIT CPS Lab und CDL VaSiCS waren bei der 26th ACM International Systems and Software Product Line Conference (SPLC 2022) sehr erfolgreich. Neben dem bereits erwähnten Full Paper im Research Track (siehe hier) wurden nun auch noch 2 Workshop papers, ein Tool Demo Paper und ein Doctoral Symposium Paper akzeptiert. Details (in Englisch) folgen:

(o) In the Tool Demo paper "V4rdiac: Tooling for Multidisciplinary Delta-Oriented Variability Management in Cyber-Physical Production Systems", we (Hafiyyan Sayyid Fadhlillah, Kevin Feichtinger, Philipp Bauer, Elene Kutsia, Rick Rabiser) present tool support for Variability for 4diac (V4rdiac), an approach developed for managing multidisciplinary variability of CPPSs.
(o) In his Doctoral Symposium paper "Multidisciplinary Variability Management for Cyber-Physical Production Systems", Hafiyyan Sayyid Fadhlillah reports on his ongoing PhD effort to create a multidisciplinary variability management approach for CPPSs.
(o) In the MODEVAR Workshop paper "Bridging the Gap between Academia and Industry: Transforming the Universal Variability Language to pure::variants and back", we (Dario Romano, Kevin Feichtinger, Danilo Beuche, Uwe Ryssel, Rick Rabiser) describe how we derived and implemented transformations between the academically developed Universal Variability Language~(UVL) and the commercially developed pure::variants tool.
(o) The WEESR Workshop paper "Design for the analysis of variability management in the industry" by Ana Eva Chacón-Luna, Antonio Manuel Gutierrez, David Benavides, Lidia Fuentes is about a study to evaluate how companies perform variability management.

News 07.06.2022

Bericht vom SECPPS Workshop in Traunkirchen, Jun 1-3, 2022

Von 1. Bis 3. Juni organisierten wir (LIT CPS Lab und CDL VaSiCS) an der Internationalen Akademie Traunkirchen (https://www.akademietraunkirchen.com/) den Software Engineering in Cyber-Physical Production Systems Workshop (https://rickrabiser.github.io/secpps-ws/) in seiner fünften Instanz, das erste Mal nicht virtuell. Über 20 Teilnehmer*innen tauschten sich zu Themen wie Digital Twins, Digital Shadows, Automation, DevOps, Low-code, Variabilität, Modularisierung u.v.m. aus. Weiters gab es 2 Keynotes.

Keynote 1: Andreas Wortmann – Missing links: why we are far from “engineering” digital twins

Keynote 2: Bianca Wiesmayr and Rick Rabiser – Usability of Software Engineering Tools

Auch das Rahmenprogramm kam nicht zu kurz, beispielweise bei einer gemeinsamen Schifffahrt über den wunderschönen Traunsee.