Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

News

  • Bachelor- und Masterarbeitsseminar
    257.051 Masterarbeitsseminar
    257.055 Spezielle WIN-Theorie und Praxis, inkl. Bachelorarbeit
    Donnerstag, 01.03.2018, 09.00 - 12.00 Uhr, im S3 118
  • Vorbesprechung
    LVAs 257201 und 257300
    am 08.03.2018, 10.15 Uhr, im S3 0134
    LVAs 257051 und 257055
    am 08.03.2018, 11.00 Uhr, im S3 0134

Weiterführende Links

Facebook


Positionsanzeige:

Inhalt:

[research prototype] HABAS: Subsymbolische Wissensverarbeitung zur Generierung von handlungsbasierten adaptiven Benutzermodellen

Beschreibung:
Das Projekt HABAS hat zum Ziel, die Möglichkeiten einer automatisierten und interaktionsbasierten Adaption von Benutzungsschnittstellen durch die Verwendung von maschinellen Lernverfahren in Kombination mit subsymbolischer Repräsentation zu erforschen.
Durch die Kodierung der Benutzerinteraktion in geeigneten Patterns und nachgeschalteter subsymbolischer Musterverarbeitung sollen stabile Benutzerkategorien aufgebaut werden, innerhalb derer eine an die jeweilige Benutzergruppe angepasste automatische Adaption der Benuntzungsschnittstelle unter der Berücksichtigung des Interaktionsverhaltens der Benutzer innerhalb der Gruppe erfolgen.

Projektbeginn:
01.10.2000

Projektende:
30.09.2002

Projektverantwortliche/r:
o.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Christian Stary

MitarbeiterInnen:
Mag. Peter Eberle

Publikationen:
The Role of Cognitive Modeling for User Interface Design Representations: An Epistemological Analysis of Knowledge Engineering in the Context of Human-Computer Interaction
Towards Constructivist Unification of Conventional Machine Learning and Parallel Distributed Processing

Forschungsbereich:
Adaptive Systeme