Corona Maßnahmen an der JKU

Aktuelle Verhaltensrichtlinien;
Stand: 27. 10. 2021

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Studierenden und Mitarbeiter*innen stehen für die JKU an oberster Stelle. Auf dieser Seite unterrichten wir Sie, welche Regelungen an der JKU aktuell gelten, um zum Kampf gegen die Ausbreitung von COVID-19 beizutragen.

Wichtige Infos

Rufnummer der Regierung bei Corona-Symptomen: 1450
bitte informieren Sie uns auch intern mit der DW 1450 sowie unter corona@jku.at


Aktuelle Situation: Präsenzbetrieb

Das Wintersemester startet. Noch ist die Pandemie nicht vorbei, wir hoffen aber, das Semester präsent abhalten zu können. Dazu sind allerdings einige Sicherheitsmaßnahmen notwendig, die wir Ihnen hier vorstellen wollen.

3G-Kontrolle bei Studierenden

Wie im Mitteilungsblatt (MTB 47 vom 22.9.) veröffentlicht, ist an der JKU ein 3G-Nachweis erforderlich, um am Studienbetrieb teilzunehmen.
Zur Vereinfachung der 3G-Kontrolle bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen werden ab 4. Oktober an zentralen Check-in-Punkten Einlassbänder an die Studierenden verteilt. Für jeden Tag ist eine eigene Farbe gültig.

Das Einlassband wird nur für Lehrveranstaltungen und Prüfungen am JKU und JKU Med Campus benötigt.

Damit Studierende ihr Einlassband schnell und unkompliziert abholen können, werden insgesamt fünf 3G-Check-in-Punkte eingerichtet (vier am JKU Campus und einer am Med Campus). Nachstehend eine Übersicht der Standorte. Wir bitten, gerade zu Beginn Zeit einzuplanen und etwas früher als sonst an die Universität zu kommen!

Check-in-Stellen

1.    Kepler Hall
2.    LIT Open Innovation Center
3.    Science Park 1 (Mechatronikgebäude)
4.    Managementzentrum
5.    Med Campus I (Aula im Lehrgebäude)

Öffnungszeiten

Die Ausgabestellen haben zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag - Freitag: 7.45 - 17.00 Uhr;
Ausnahme Check-in-Punkt Kepler Hall: Montag - Freitag: 7.45 - 18.00 Uhr. Dieser Check-in-Punkt ist auch am Samstag von 8.00 - 12.00 Uhr geöffnet.

Nach 18.00 Uhr können Sie ein Band gegen Vorlage Ihres 3G-Nachweises beim Hausdienst im Kopfgebäude abholen.

Wir bitten, die Nachweise auf Papier oder in digitaler Form sowie einen Ausweis (Kepler Card) bereitzuhalten. Es werden natürlich keine Aufzeichnungen geführt. Bitte halte beim Anstellen Abstand.

Es gibt nur ein Band mit spezifischer Farbe pro Tag, Lehrende und Prüfer*innen kontrollieren bei den Lehrveranstaltungen nur das Band, keine zugrundeliegenden Nachweise. Das Band verliert seine Gültigkeit, sobald es abgenommen wird. Wird das Band verloren oder versehentlich zu früh abgenommen, kann jederzeit ein neues Band geholt werden.

Welche Nachweise und Tests gelten und wie lange?

Als Nachweis über eine lediglich geringe epidemiologische Gefahr gelten

1. Bescheinigungen über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte
   a) Zweitimpfung (vor längstens 360 Tagen)
   b) Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (und die vor längstens 270 Tagen erfolgt ist)
   c) Impfung nach überstandener SARS-CoV-2-Infektion (wenn die Impfung vor längstens 360 Tagen erfolgt ist)

2. Genesungszertifikate gemäß § 4d des Epidemiegesetzes 1950 oder ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 (diese muss molekularbiologisch bestätigt sein);

3. Absonderungsbescheide, wenn diese für eine in den letzten 180 Tagen nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierte Person ausgestellt wurden;

4. Bescheinigungen über neutralisierende Antikörper, die nicht älter als 90 Tage sind; sowie

5. Bescheinigungen über das negative Ergebnis eines
   a) Antigentests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 24 Stunden zurückliegt, oder
   b) molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 72 Stunden zurückliegt.

Achtung: SARS-CoV-2-Tests zur Eigenanwendung (sog. Wohnzimmertests) gelten nur, wenn sie in der Kepler Hall vorgenommen wurden.

Der jeweilige Nachweis muss für das Tageseinlassband bis Ablauf des Tages gültig sein.

 

3G-Verpflichtung für Mitarbeiter*innen

Ebenso wie Studierende unterliegen auch Mitarbeiter*innen im Lehr- und Prüfungsbetrieb gemäß einer Betriebsvereinbarung der Verpflichtung zu einem 3G-Nachweis. Dies gilt auch für Aufsichtspersonen und Personal, das zur Organisation und Durchführung einer Präsenzveranstaltung benötigt wird. Details finden Sie im Mitteilungsblatt.
Achtung: Selbsttests ohne Aufsicht (sog. Wohnzimmertests) gelten wie bei Studierenden nicht als 3G-Nachweis! Die Ausnahmen davon sind beglaubigte Selbsttests der JKU, die zum Selbstkostenpreis in der Kepler Hall durchgeführt werden können und die Teilnahme am Gurgeltestprogramm der JKU.

Es wird nachdrücklich darauf hingewiesen, dass die Hausordnung nicht nur in den Hörsälen einzuhalten ist, sondern auch in allen anderen Räumlichkeiten, wie etwa Büros. Wer über keinen 3G-Nachweis verfügt, hat – bei möglichem Kontakt mit anderen Personen – eine Schutzmaske zu tragen. Die Dienstvorgesetzten sind verpflichtet, auf die Einhaltung der Hausordnung hinzuwirken und sind auch berechtigt, den 3G-Status der Mitarbeiter*innen zu überprüfen. Diese Information ist selbstverständlich vom Dienstvorgesetzten streng vertraulich zu behandeln.

Bitte beachten Sie: Sowohl die Verletzung der Hausordnung als auch falsche Angaben über den 3G-Status können dienstrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Maskenpflicht

Die Maskenpflicht ist über die Hausordnung geregelt. Grundsätzlich gilt in allen Räumlichkeiten der JKU eine Maskenpflicht. Personen mit gültigem 3G-Nachweis sind davon ausgenommen.

Während der Lehrveranstaltungen gilt hingegen auch für Studierende oder Zuhörer*innen (nicht aber für Lehrende) mit 3G-Nachweis eine FFP2-Maskenpflicht! Während mündlicher Prüfungen müssen außer Prüfer*innen und Kandidat*innen alle Anwesenden eine FFP2-Maske tragen. Zudem gibt es Bereiche mit besonders viel Parteienverkehr, in denen ebenfalls FFP2-Maskenpflicht besteht. Diese Bereiche sind entsprechend ausgeschildert.


Benutzung von Hörsälen

Ganz grundsätzlich ist am Campus auf die üblichen Hygienemaßnahmen wie Händewaschen, Hustenetikette, Einhaltung des jeweiligen Lüftungskonzepts sowie Verzicht auf Händeschütteln zu achten. Zudem soll – soweit möglich – die Kontaktnachverfolgung gesichert werden. Grundsätzlich werden dazu die Anmeldelisten über KUSSS herangezogen; für nicht regulär angemeldete Personen wird eine Anwesenheitsliste ausgegeben.

Behandlung von Quarantäne etc.

Sollten Studierende nachweislich wegen einer COVID-19-Erkrankung ausfallen, ist das Fehlen auch weiterhin nicht als Prüfungsantritt zu werten.

Allgemeine Hinweise

Wir raten in Anlehnung an die Empfehlung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (Bmbwf), Ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten. Ab einer Körpertemperatur von 37,5 Grad bitten wir Sie eindringlich, von einem Besuch der Universität jedenfalls abzusehen. Hilfreich ist hier die COVID 19-Selbstabfrage des Roten Kreuzes. Zur Abklärung einer Corona-Infektion rufen Sie bitte umgehend die offizielle Telefonnummer 1450. Wir bitten Sie, Verdachtsfälle und Infektionen auch an die interne Durchwahl 1450 zu melden. Wir sind auch unter corona@jku.at erreichbar.

Aktuelle Fallmeldungen an der JKU Hier erhalten Sie laufend aktuelle Infos zu positiv getesteten Personen an der JKU Linz.

Zu den Corona Fällen