Corona Maßnahmen an der JKU

Aktuelle Verhaltensrichtlinien;
Stand: 16. Juni 2021.

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Studierenden und Mitarbeiter*innen stehen für die JKU an oberster Stelle. Auf dieser Seite unterrichten wir Sie, welche Regelungen an der JKU aktuell gelten, um zum Kampf gegen die Ausbreitung von Covid-19 beizutragen.

Diese Seite wird laufend aktualisiert. Weitere hilfreiche Informationen finden Sie außerdem unter den Links in der Infobox.

Wir raten in Anlehnung an die Empfehlung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (Bmbwf), Ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten. Ab einer Körpertemperatur von 37,5 Grad bitten wir Sie eindringlich, von einem Besuch der Universität jedenfalls abzusehen. Hilfreich ist hier die COVID 19-Selbstabfrage des Roten Kreuzes. Zur Abklärung einer Corona-Infektion rufen Sie bitte umgehend die offizielle Telefonnummer 1450. Wir bitten Sie, Verdachtsfälle und Infektionen auch an die interne Durchwahl 1450 zu melden. Wir sind auch unter corona@jku.at erreichbar.

Wichtige Infos

Rufnummer der Regierung bei Corona-Symptomen: 1450
bitte informieren Sie uns auch intern mit der DW 1450 sowie unter corona@jku.at

Hybridbetrieb mit Präsenzangeboten und Testungen

Aufgrund der bekanntgegebenen Regelungen ergeben sich für die Johannes Kepler Universität Linz folgende Maßnahmen.

1. Lehr- und Prüfungsbetrieb

a. Anpassung Testnachweise

An der JKU gilt seit einem Monat die Verpflichtung zu einem zeitnahen negativen Test auf COVID-19 im Bereich Lehre und Prüfungen. Allen Studierenden und Mitarbeiter*innen gilt großer Dank für die Mitwirkung und durchgehende vorbildhafte Einhaltung. Seit 19. Mai gelten für die Teilnahme an Präsenz-Lehrveranstaltungen und -Prüfungen nunmehr zusammenfassend sowohl Nachweise über ein negatives Ergebnis eines SARS-CoV-2-Antigentests, der in einem behördlichen Datenverarbeitungs-System erfasst wird (Eigenanwendung - 24 Stunden), eines Antigentests auf SARS-CoV-2 (Teststraße - 48 Stunden), oder eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2 ("PCR-Test" - 72 Stunden), sowie Nachweise über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte Erstimpfung ab dem 22. Tag (drei Monate), oder Zweitimpfung (neun Monate), oder Impfung ab dem 22. Tag bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (neun Monate), wie auch ärztliche Bestätigungen über eine in den letzten sechs Monaten überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 oder Nachweise über neutralisierende Antikörper (drei Monate).

Für Studierende besteht zudem weiterhin die Möglichkeit, SARS-CoV-2-Antigentests zur Eigenanwendung kontrolliert vor Ort durchzuführen und eine Bestätigung zu erhalten, welche innerhalb der JKU für die Dauer des Aufenthalts gilt. Für Mitarbeiter*innen ändert sich an der Zulässigkeit von SARS-CoV-2-Antigentests zur Eigenanwendung und der Teilnahme am Gurgeltest-Programm nichts.

 

b. Ausweitung von Präsenzanteilen im Sommersemester 2021

Aufgrund der momentanen Lage und den Sicherheitsvorkehrungen kann nun eine weitere Öffnung der Universität für den Präsenzbetrieb ermöglicht werden.

Es können daher nun grundsätzlich Lehrveranstaltungen präsent bzw. hybrid abgehalten werden. Mit 14. Juni 2021 gilt ein 1-Meter-Abstand. Weiterhin besteht Maskenpflicht und Hygieneregeln. Analog können schriftliche Prüfungen grundsätzlich präsent abgehalten werden, wo dies fachlich notwendig und sinnvoll ist.

Alle Lehrenden sind wie immer ersucht, die sich daraus eventuell ergebenden Änderungen möglichst zeitnah den Studierenden zu kommunizieren, bzw. auch von zu kurzfristigen Umstellungen abzusehen und auf spezifische Situationen von Studierenden wie Anreiseprobleme Rücksicht zu nehmen.

Abwesenheit aufgrund von COVID-19-Erkrankung, wie auch eines gerade erfolgten positiven Tests, Absonderungsbescheid oder aus ähnlichen Gründen ist auch weiterhin nicht als Prüfungsantritt zu werten.

Sowohl bei Lehrveranstaltungen als auch Prüfungen gilt die FFP2-Maskenpflicht!

Ausnahmen:

  • Lehrende während einer Lehrveranstaltung, wenn ein Mindestabstand von 2 Metern eingehalten wird und geeignete Schutzmaßnahmen (insbesondere regelmäßiges Lüften) durchgeführt werden
  • Prüfende und die zu Prüfenden bei mündlichen Prüfungen, wenn beide Seiten zustimmen, der Mindestabstand von 2 Metern eingehalten wird sowie zusätzliche Schutzmaßnahmen (wie z.B. regelmäßiges Lüften) durchgeführt werden.

2. Homeoffice

Analog zu anderen öffentlichen Institutionen (z.B.: Land OÖ) läuft an der JKU das coronabedingte Homeoffice bis spätestens 9. Juli 2021 aus. Alle ORG-Leiter*innen sind gebeten, die Zeit bis dahin zu nutzen, um an ihren Organisationseinheiten zu einem geordneten Präsenzbetrieb zurückzukehren. Grundlage dafür sind die positiven Entwicklungen im Infektionsgeschehen, die an der JKU jetzt geschaffene Impfmöglichkeit und der österreichweite Status der Impfungen bis Anfang Juli.

3. Arbeitsplatz

Am Arbeitsplatz gilt die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen. Ausnahme: Es wird ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten und es werden geeignete Schutzmaßnahmen (insbesondere regelmäßiges Lüften) durchgeführt. Geeignete Schutzmaßnahmen zur räumlichen Trennung (z.B. durch Trennwände): Hierfür gibt es ein begrenztes Angebot in der Abteilung Gebäude und Technik (service-gut@jku.at). Grundsätzlich ist es auch weiterhin möglich, zusätzliche geeignete Schutzmaßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos über die Abteilung „Gebäude und Technik“ unter info@jku.at zu beziehen.

4. Parteienverkehr/Bibliotheksservice

Der physische Parteienverkehr ist ab 17.11.20 bis auf weiteres ausgesetzt. Eine Online-Betreuung der Studierenden und Mitarbeiter*innen ist aber jedenfalls sicher zu stellen.

Bibliotheksbetrieb ab 25. Mai 2021 (unter COVID-19-Schutzmaßnahmen):

Learning Center, Hauptbibliothek und Bibliothek Juridicum sind geöffnet – die Lernplätze können nach Reservierung genützt werden. Die Fachbibliotheken sind ebenfalls wieder geöffnet (jedoch ohne Leseplätze). Ein normaler Leihbetrieb ist wieder möglich.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.jku.at/bibliothek
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an folgende e-Mail-Adresse: bibliothek@jku.at

5. Dienstreisen

In diesem Zeitraum werden keine Genehmigungen für Dienstreisen erteilt. Wenn eine Dienstreise zur Aufrechterhaltung des Betriebs dringend erforderlich ist, kann der Vizerektor für Innovation und Forscher*innen eine Sondergenehmigung erteilen.

6. Events

Langsam können auch wieder Veranstaltungen am Campus durchgeführt werden. Bei allen Events oder Sitzungen, an denen auch externe Personen teilnehmen, wird das freiwillige Beachten der 3G-Maßnahmen (getestet, genesen oder geimpft) dringend empfohlen! Bitte beachten Sie, dass das Veranstaltungsmanagement bei Events andere Bestimmungen festlegen kann.

In allen Fällen gilt am gesamten Campus die Hausordnung.

Aktuelle Fallmeldungen an der JKU Hier erhalten Sie laufend aktuelle Infos zu positiv getesteten Personen an der JKU Linz.

Zu den Corona Fällen

Häufig gestellte Fragen

Was gilt im Hinblick auf die Anwesenheitspflicht in Seminaren, Prüfungen und Lehrveranstaltungen?

Derzeit gibt es Hybridbetrieb mit begrenzten Präsenzangeboten und Testungen. Details finden Sie weiter oben.

Wie sollte ich mein Semester planen?

Eigentlich wie sonst auch. Vorerst gilt: Seit Dienstag, den 17.11. findet kein Lehr- und Prüfungsbetrieb in Präsenz mehr statt.

 

Wird es einen kompletten Lock-Down geben? Werden kurzfristig Lehrveranstaltungstermine oder Prüfungen abgesagt werden?

Derzeit findet ein Hybridbetrieb mit begrenzten Präsenzangeboten und Testungen statt.

Ab wann schließen Einrichtungen wie Mensa/ Learning Center?

Die geltende Regel wird immer auf der Website der JKU bekannt gegeben.

Kann ich die Lernzonen, Mensa, Bibliothek für Wartezeiten etc. nutzen?

Die Mensa kann unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen zum Lernen genutzt werden. Das Learning Center und die Lesebereiche der Bibliothek Juridicum sind geöffnet. Wichtig: Die Nutzung der Lernplätze ist nur mit einer gültigen Sitzplatzreservierung möglich. Weitere Infos

Bleibt das Universitäts-Sportinstitut (USI) geschlossen?

Auch hier gilt momentan der Lock-Down.

Kann ich die Mensa normal nutzen? Wie funktioniert der Betrieb?

Essen kann nur abgeholt und darf nicht in der Mensa konsumiert werden. Bitte beachten Sie die Mund-Nasen-Schutz-Pflicht.

Ich arbeite in einem Großraumbüro, gibt es spezielle Regelungen?

Mitarbeiter*innen sind – in Abstimmung mit den jeweiligen Leiter*innen der Organisationseinheiten – angehalten von zu Hause zu arbeiten, wenn

• die jeweilige Tätigkeit für Telearbeit geeignet ist,
• der aktuell erforderliche Betriebsablauf durch die genehmigte Telearbeit nicht beeinträchtigt wird und
• die Arbeitsmittel für Telearbeit, über die der/die Mitarbeiter*in verfügt, eine Erbringung der Arbeitsleistung außerhalb der JKU möglich machen.

Ich habe einen Verdachtsfall in der Familie oder bin selbst ein Verdachtsfall. Was soll ich tun?

Bitte verständigen Sie in beiden Fällen die interne Corona-Nummer mit der JKU Durchwahl 1450. Wenn Sie mit einem Corona Verdachtsfall oder einer positiv getesteten Person engen Kontakt hatten, müssen Sie bis zum Testergebnis (der betroffenen Person oder ihrem eigenen Test) im Homeoffice bleiben. Diese Regelung gilt für K1-Fälle.

Warum muss ich auch im Freien Sicherheitsmaßnahmen einhalten?

Da nach aktuellen Erkenntnissen, abgesehen von der Infektion durch direkte physische Kontakte mit Infizierten, die Ansteckung vor allem auf dem Luftweg erfolgt, ist es wichtig zu verstehen, dass Tröpfchen- und Aerosoldynamik in geschlossenen Räumen und im Freien stark unterschiedlich sind, woraus zunächst eine generell geringere Ansteckungswahrscheinlichkeit im Freien resultiert. Dieser Sicherheitsgewinn geht aber mit geringem Abstand schnell verloren, wodurch die Einhaltung adäquater Mindestabstände auch im Freien essenziell ist.