Corona Maßnahmen an der JKU

Aktuelle Verhaltensrichtlinien;
Stand: 14. Juli 2021.

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Studierenden und Mitarbeiter*innen stehen für die JKU an oberster Stelle. Auf dieser Seite unterrichten wir Sie, welche Regelungen an der JKU aktuell gelten, um zum Kampf gegen die Ausbreitung von Covid-19 beizutragen.

Diese Seite wird laufend aktualisiert. Weitere hilfreiche Informationen finden Sie außerdem unter den Links in der Infobox.

Wir raten in Anlehnung an die Empfehlung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (Bmbwf), Ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten. Ab einer Körpertemperatur von 37,5 Grad bitten wir Sie eindringlich, von einem Besuch der Universität jedenfalls abzusehen. Hilfreich ist hier die COVID 19-Selbstabfrage des Roten Kreuzes. Zur Abklärung einer Corona-Infektion rufen Sie bitte umgehend die offizielle Telefonnummer 1450. Wir bitten Sie, Verdachtsfälle und Infektionen auch an die interne Durchwahl 1450 zu melden. Wir sind auch unter corona@jku.at erreichbar.

Wichtige Infos

Rufnummer der Regierung bei Corona-Symptomen: 1450
bitte informieren Sie uns auch intern mit der DW 1450 sowie unter corona@jku.at

Hybridbetrieb mit Präsenzangeboten und Testungen

Aufgrund der bekanntgegebenen Regelungen ergeben sich für die Johannes Kepler Universität Linz folgende Maßnahmen.

Ende der Maskenpflicht

Gemäß den Bestimmungen der Corona-Verordnung wurde die Hausordnung angepasst.

1. Die Pflicht vom Tragen für Schutzmasken endet für alle Personen, die die 3-G-Voraussetzungen (geimpft, getestet oder genesen) erfüllen. Eine Erläuterung zur 3-G-Regel finden Sie beispielsweise auf der Website des Bundesministeriums.

2. Für Personen, die nicht unter die 3-G-Bestimmungen fallen, gilt eine Mund-Nasen-Schutz-Verpflichtung (eine FFP2-Maske wird empfohlen).

3. In ausgewählten Bereichen mit viel Kund*innen- bzw. Parteienverkehr kann eine Schutzmaskenpflicht durch Beschilderung gesondert ausgewiesen werden.

4.  Während Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt ausnahmslos die 3-G-Regel.

 

1. Lehr- und Prüfungsbetrieb

a. Anpassung Testnachweise

An der JKU gilt die Verpflichtung zu einem zeitnahen negativen Test auf COVID-19 im Bereich Lehre und Prüfungen. Allen Studierenden und Mitarbeiter*innen gilt großer Dank für die Mitwirkung und durchgehende vorbildhafte Einhaltung. Seit 19. Mai gelten für die Teilnahme an Präsenz-Lehrveranstaltungen und -Prüfungen nunmehr zusammenfassend sowohl Nachweise über ein negatives Ergebnis eines SARS-CoV-2-Antigentests, der in einem behördlichen Datenverarbeitungs-System erfasst wird (Eigenanwendung - 24 Stunden), eines Antigentests auf SARS-CoV-2 (Teststraße - 48 Stunden), oder eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2 ("PCR-Test" - 72 Stunden), sowie Nachweise über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte Erstimpfung ab dem 22. Tag (drei Monate), oder Zweitimpfung (neun Monate), oder Impfung ab dem 22. Tag bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (neun Monate), wie auch ärztliche Bestätigungen über eine in den letzten sechs Monaten überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 oder Nachweise über neutralisierende Antikörper (drei Monate).

Für Studierende besteht zudem weiterhin die Möglichkeit, SARS-CoV-2-Antigentests zur Eigenanwendung kontrolliert vor Ort durchzuführen und eine Bestätigung zu erhalten, welche innerhalb der JKU für die Dauer des Aufenthalts gilt. Für Mitarbeiter*innen ändert sich an der Zulässigkeit von SARS-CoV-2-Antigentests zur Eigenanwendung und der Teilnahme am Gurgeltest-Programm nichts.

 

b. Ausweitung von Präsenzanteilen im Sommersemester 2021

Aufgrund der momentanen Lage und den Sicherheitsvorkehrungen kann nun eine weitere Öffnung der Universität für den Präsenzbetrieb ermöglicht werden.

Es können daher nun grundsätzlich Lehrveranstaltungen präsent bzw. hybrid abgehalten werden. Mit 14. Juni 2021 gilt ein 1-Meter-Abstand. Analog können schriftliche Prüfungen grundsätzlich präsent abgehalten werden, wo dies fachlich notwendig und sinnvoll ist.

Alle Lehrenden sind wie immer ersucht, die sich daraus eventuell ergebenden Änderungen möglichst zeitnah den Studierenden zu kommunizieren, bzw. auch von zu kurzfristigen Umstellungen abzusehen und auf spezifische Situationen von Studierenden wie Anreiseprobleme Rücksicht zu nehmen.

Abwesenheit aufgrund von COVID-19-Erkrankung, wie auch eines gerade erfolgten positiven Tests, Absonderungsbescheid oder aus ähnlichen Gründen ist auch weiterhin nicht als Prüfungsantritt zu werten.

 

2. Homeoffice

Analog zu anderen öffentlichen Institutionen (z.B.: Land OÖ) ist an der JKU das coronabedingte Homeoffice mit 9. Juli 2021 ausgelaufen.

4. Parteienverkehr/Bibliotheksservice

Der physische Parteienverkehr ist ab 17.11.20 bis auf weiteres ausgesetzt. Eine Online-Betreuung der Studierenden und Mitarbeiter*innen ist aber jedenfalls sicher zu stellen.

Bibliotheksbetrieb ab 25. Mai 2021 (unter COVID-19-Schutzmaßnahmen):

Learning Center, Hauptbibliothek, Bibliothek Juridicum und alle Fachbibliotheken am Campus können unter Einhaltung der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen (3G-Nachweis oder Maske) genützt werden.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.jku.at/bibliothek
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an folgende e-Mail-Adresse: bibliothek@jku.at

5. Dienstreisen

In diesem Zeitraum werden keine Genehmigungen für Dienstreisen erteilt. Wenn eine Dienstreise zur Aufrechterhaltung des Betriebs dringend erforderlich ist, kann der Vizerektor für Innovation und Forscher*innen eine Sondergenehmigung erteilen.

6. Events

Langsam können auch wieder Veranstaltungen am Campus durchgeführt werden. Bei allen Events oder Sitzungen, an denen auch externe Personen teilnehmen, wird das freiwillige Beachten der 3G-Maßnahmen (getestet, genesen oder geimpft) dringend empfohlen! Bitte beachten Sie, dass das Veranstaltungsmanagement bei Events andere Bestimmungen festlegen kann.

In allen Fällen gilt am gesamten Campus die Hausordnung.

Aktuelle Fallmeldungen an der JKU Hier erhalten Sie laufend aktuelle Infos zu positiv getesteten Personen an der JKU Linz.

Zu den Corona Fällen