Ersatzmethoden Tierversuche

Ausschreibung der Tenure-Track-Stelle „Ersatzmethoden Tierversuche“ für Bewerber und Bewerberinnen mit Doktorat/Ph.D. nach dem Kollektivvertrag der Arbeitnehmer*innen der Universitäten an der Abteilung für Pathophysiologie am Institut für Physiologie und Pathophysiologie der Medizinischen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz.

Von der*dem erfolgreichen Bewerber*in wird erwartet, das sie*er fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Ersatzmethoden zum Tierversuch sowie ein grundlegendes Verständnis über die Verfahren und Abläufe im Bereich der biomedizinischen Forschung mitbringt.

Die*der Kandidat*innen sollen über ein abgeschlossenes Doktorats/Ph.D.-Studium in den Bereichen (Tier-)Medizin, Biologie, Biochemie, Bioinformatik, Medizintechnik oder verwandten Disziplinen aufweisen und eine mehrjährige wissenschaftliche Tätigkeit als Post-Doc insbesondere im Bereich der Entwicklung neuer Ersatzmethoden zum Tierversuch nachweisen können. Die detaillierten Anforderungen sind in einem Stellenprofil dokumentiert, das im Internet unter der Adresse www.jku.at/tenuretrack, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster abrufbar ist.

Die Tenure-Track Stelle soll einerseits Basis für die Etablierung und Entwicklung von Ersatzmethoden zum Tierversuch an der Medizinischen Fakultät sein, ebenso aber auch beratend für Wissenschaftler*innen fungieren, die Ersatzmethoden zum Tierversuch entwickeln. Die Ausrichtung dieser Stelle soll sich im Dreieck zwischen Entwicklung neuer zell- und gewebsbasierter Ersatzmethoden und deren Analytik, den Bereichen technologische Verfahren, Material- und Geräteentwicklung, Meß- und Regeltechnik sowie computerbasierter Modelle und Simulationen befinden. Fokus der Stelle ist die Entwicklung und Umsetzung von Tierversuchersatzmethoden in der wissenschaftlichen Schwerpunktsetzung der Fakultät in mindestens einem dieser Bereiche.

info box

Ansprechperson

Univ.-Prof.
Dr. David Bernhard
david.bernhard@jku.at

Anstellungs- verhältnis

6 Jahre befristet
(gem. § 99 UG)

Bewerbungsfrist

31. August 2022

Die Tenure-Track-Stelle an der Abteilung für Pathophysiologie am Institut für Physiologie und Pathophysiologie der Medizinischen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz ist mit einer Person mit Doktorat/Ph.D. nach dem Kollektivvertrag der Arbeitnehmer*innen der Universitäten und dem Universitätsgesetz 2002 (UG 2002) im vollen Beschäftigungsausmaß (40 Wochenstunden) befristet auf sechs Jahre zu besetzen.

Die Stelle ist für hochqualifizierte Nachwuchswissenschafter*innen eingerichtet und bietet die Möglichkeit des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung und damit – nach positiver Entscheidung – einer Dauerstelle als Assoziierte*r Professor*in (§ 99 Abs 5 und 6 UG).

Die*Der Kandidat*in sollte bereits mehrere einschlägige Publikationen in qualitativ höheren - bis hochwertigen - Journalen auch als Erstautor*in publiziert haben, über Lehrerfahrung verfügen sowie erfolgreich Drittmittel akquiriert haben. Der Abschluss des Doktorats-/Ph.D.-Studiums sollte höchstens 10 Jahre zurückliegen (Karriereunterbrechungen auf Grund von Elternkarenz, Wehr(ersatz)dienst, usw. sind abzuziehen). Die detaillierte Stellenbeschreibung finden Sie unter www.jku.at/tenuretrack, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster. Der Stellenbeschreibung können Sie Informationen über die strategische Positionierung der Stelle im Bereich der Forschung, die Schwerpunktzuordnung, die erwartete Art von Forschung, der erwartete Umfang der Beiträge zum Lehrangebot, die erforderliche Praxiserfahrung, die wesentlichen Qualifizierungsziele, die im Rahmen der Stelle erreicht werden sollen, wesentliche Informationen über die bestehende Forschungsinfrastruktur und weitere stellenspezifische Anforderungen entnehmen.

Das kollektivvertragliche Mindestgehalt beträgt EUR 56.861,- brutto pro Jahr. Ein höheres Gehalt ist Verhandlungssache. Nach Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erhöht sich das kollektivvertragliche Mindestgehalt auf EUR 66.952,20 jährlich.

Nähere Auskünfte erteilt Univ.-Prof. Dr. David Bernhard (E-Mail: david.bernhard@jku.at).

Im Sinne des Frauenförderungsplanes werden besonders Frauen ermutigt, sich zu bewerben. Um wissenschaftliche Karrieren insgesamt und insbesondere für Frauen attraktiver zu gestalten, werden in Karrieremodellen und Auswahlverfahren lebensphasen- und biografisch bedingte Gesichtspunkte berücksichtigt. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. Begünstigt behinderte Bewerber*innen werden bei entsprechender Eignung besonders berücksichtigt.

Wenn Sie Interesse an dieser abwechslungsreichen Aufgabe haben, freuen wir uns über Ihre Bewerbung, die Sie unter Einhaltung der achtwöchigen Bewerbungsfrist bis spätestens 31.8.2022 an den Rektor der Johannes Kepler Universität richten. Die Bewerbung ist in Deutscher Sprache in elektronischer Form unter forms.jku.at/pm/tenuretrack, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster einzureichen.

Folgende Unterlagen sind Ihrer Bewerbung beizufügen: Bewerbungsschreiben, in dem insbesondere auch auf die Motivation und die Eignung für die Bewerbung einzugehen ist, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, die drei wichtigsten Publikationen, Darstellung der bisherigen Lehr- und Vortragstätigkeit einschließlich allfälliger Evaluierungsergebnisse, Darstellung bisheriger Forschungsprojekte und Kooperationen, Darstellung bisheriger Tätigkeiten in der Praxis, die einen inhaltlichen Zusammenhang mit der Forschungs- oder Lehrtätigkeit aufweisen, Exposé über in Aussicht genommene Vorhaben und Ziele im Bereich der Forschung und Lehre.