close

Professur für Soziologie mit den Schwerpunkten Digitalisierung, neue Medien und industrielle Entwicklung

Ausschreibung einer unbefristeten Stelle eines Universitätsprofessors/einer Universitätsprofessorin für Soziologie mit den Schwerpunkten Digitalisierung, neue Medien und industrielle Entwicklung gemäß § 98 UG 2002 an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz

An der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz ist ab sofort

eine Professur für Soziologie mit den Schwerpunkten Digitalisierung, neue Medien und industrielle Entwicklung

in Form von einem privatrechtlichen Angestelltenverhältnis ehest möglich zu besetzen. Die Anstellung erfolgt gemäß § 98 UG. Eine Evaluierung der Professur erfolgt nach 4 Jahren.

Keyfacts

Auskunftsperson

Institut für Soziologie
Univ.-Prof. Dr. Johann Bacher
johann.bacher@jku.at
+43 732 2468 7700

Anstellungs-
verhältnis

§ 98 UG (Vollzeit)

Bewerbungsfrist

8. März 2018

Bewerbungen an

bewerbung@jku.at

Inhaltliches

Die Forschungsschwerpunkte sollen in der Analyse der Digitalisierung und des Einsatzes neuer Medien liegen. Dabei soll der Schwerpunkt die anwendungsorientierte Industrieforschung sein. Es ist an die Erforschung von Themen gedacht, wie sie etwa unter den Stichworten Industrie 4.0., Arbeit 4.0 und Zukunft der Arbeit aktuell diskutiert werden, sowie der Auswirkungen der Digitalisierung auf unterschiedliche Lebensbereiche, wie z.B. Beruf und Familie, Medien und Öffentlichkeit, u.a.m. . Interdisziplinäre und internationale Arbeitserfahrungen und Publikationen in dem Forschungsfeld sowie Erfahrungen mit Praxisprojekten werden erwartet. Neben der internationalen ist eine regionale Orientierung erwünscht, da Projektkooperationen mit den Sozialpartnern, Betrieben und Unternehmen, der Politik sowie der Zivilgesellschaft in der Region an der JKU Linz Tradition haben und durch diese Professur weiter vorangetrieben werden sollen.

In der Lehre soll in den Studienprogrammen des Instituts für Soziologie und des Fachbereichs mitgewirkt werden. Darüber hinaus sollen neue interdisziplinäre Lehrprogramme aufgebaut werden.

 

Allgemeines

Es ist eine auf freiwilliger Basis beruhende Vereinbarung eines Gehaltes, das über dem kollektivvertraglich vorgesehenen Mindestgehalt liegt, vorgesehen. Abhängig von der derzeitigen Position (gegenwärtiges Gehalt) beträgt der Rahmen des jährlichen Bruttogehaltes (kollektivvertragliches Mindestgehalt zuzüglich freiwillige Mehrzahlung) 80.000 € bis 100.000 €.

Die Johannes Kepler Universität strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen im wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation wird bevorzugt eine Frau berufen.

Interessent/inn/en werden gebeten, ihre Bewerbung (inkl. aller relevanten Dokumente, Formblatt, Lebenslauf, Liste der Publikationen und abgehaltenen Lehrveranstaltungen etc.) bis zum 8. März 2018 an den Rektor der Johannes Kepler Universität Linz (bewerbung@jku.at) zu senden. Falls die Übersendung der Anlagen in elektronischer Form nicht möglich ist, sind diese in dreifacher Ausfertigung derart zu übersenden, dass diese längstens innerhalb einer Nachfrist von einer Woche nach Ende der Bewerbungsfrist beim Rektor einlangen.

404

Hallo. Leider kann unsere Website nicht korrekt angezeigt werden, da sich Ihr Internet-Browser nicht am neuesten Stand befindet.
Hier können Sie Ihren Browser updaten.

Hello. Our website cannot be displayed correctly due to an old browser running on your system.
Update your browser here.