close

Welcome to the Institute for Integrated Quality Design (IQD) !

Founded in October 2015, the IQD is a new interdisciplinary research and teaching institute bridging management and engineering by focusing at the intersection of Quality, Innovation and the Circular Economy.

You may find detailed information about the history, vision and research publications of the IQD, as well as an overview of our lectures via the menu bar at the top of this page. 

A quick overview of our most important contact information is provided in the box to the right. Please visit our team site for more detailed contact information of our staff members.

For visitors from abroad we recommend to follow our travel guide which can be downloaded here:

Logo Institute for integrated Quality Design

Head of the Institute

Univ.-Prof. Dr. Erik G. Hansen

Address

Johannes Kepler Universität Linz
Altenberger Straße 69
4040 Linz

Location

Science Park 3, 5. Floor, Room 521-2

Office times

Mo-Th:
07.30 am - 16.30 pm
Fr: 07.30 am - 12.00 pm

Phone number:

+43 732 2468 5521

E-Mail

iqd@jku.at

News 06.04.2020

Modulare Produkt-Designs als Basis für Qualitätsdienst­leistungen

Wertschöpfungsübergreifende Zusammenarbeit als Schlüssel

News 16.01.2020

Umsetzungsempfeh­lungen der SDGs für die Bundesregierung

Stiftungsinstitut IQD startet Entwicklungsprozess mit Stakeholdern

News 03.01.2020

Innovative Smartphone-Hersteller gehen neue Wege

Mit Modularisierung und Dienstleistungsintensivierung zu Qualität entlang des gesamten Produktlebensweges

News 26.11.2019

IQD beim ÖVQ Benchmarking Meeting bei führendem Verpackungshersteller ALPLA
 

Beim 15. ÖVQ Benchmark Meeting am 7.11. 2019 hat sich das IQD vor Ort bei den ALPLA Werken Alwin Lehner, die sich als Qualitätsführer im Bereich Circular Plastic Packaging strategisch positioniert haben, angesehen wie dort Operational Excellence und Intelligente Qualitätssysteme umgesetzt werden.

Recycling war bereits früh ein Thema für die Alpla und wurde als wichtiger Zukunftstrend aufgegriffen. Die Firma ist Mitglied der Ellen MacArthur Foundation New Plastics Economy Initiative, die einen Wandel der Verpackungswertschöpfung hin zur Kreislaufwirtschaft unterstützt. Mit ihren Produkten unterstützen sie sowohl den technischen als auch den biologischen Kreislauf. So ist die Alpla Mitglied bei der Recyclat Initiative https://www.wir-fuer-recyclat.de/de/mehr-erfahren/recyclat-initative2.html zusammen mit Werner & Mertz und weiteren Partnern. Mag. Walter Ritzer, COO betont „Plastik gehört in die Wertstoffsammlung, damit wir Flaschen machen können, und keineswegs in die Natur.“ Ein weiteres Produkt sind heimkompostierbare Kaffeekapseln https://blog.alpla.com/de/blog/products-innovation/vorteile-fuer-umwelt-und-menschen-heimkompostierbare-kaffeekapseln/09-19, die sie für Golden Compound produzieren. 

Dr. Daniela Ebener stellte das ALPLA Quality Excellence Programm NEXT vor, das alle Mitarbeiter freiwillig in Teams umsetzen können. Durch diese Freiwilligkeit erreicht die Firma eine hohe Mitarbeitermotivation für die Umsetzung des breit angelegten Programms. In einem Selbstbewertungssystem können die Teams ihren Qualitätsbeitrag selbst einschätzen und in der Diskussion bereits Potential für kontinuierliche Verbesserung identifizieren. So hätten die Mitarbeiter keine Angst vor Audits.

Martin Schorn, BSc, Head of Corporate Quality Assurance, demonstrierte wie die ALPA es schafft, durch die Digitalisierung ihrer Produktion die Qualität in Echtzeit zu kontrollieren, Maschinenstillstände zu vermeiden, und eine gute Arbeitsergonomie zu erreichen.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen Produktionsrundgang. Hier konnten das IQD und die übrigen Teilnehmer vor Ort sehen, wie durch NEXT Plakate in der Produktion und durch ein neues 5-S-Programm ein Exzellenz-Spirit erreicht werden soll.

Professor Erik Hansen - winner of the Upper Austrian Achievement Award 2017

Visit our Youtube-Channel!

Meet us at events!

Conferences and Seminars are a perfect opportunity to get in contact with our team. 

Integrated Quality Design Project

Students analyse the meaning of the concepts Smart Products, Materials Circularity, Products-as-a-Service, or Beyond Obsolescence, and how these trends affect corporate product development. Based on this, they develop a guideline of a new service ("Innovation Audit") on the respective innovation trend for our corporate partner Quality Austria.

Group photo