Planspiel Integrierte Qualitätsgestaltung.

(Business Simulation) napuro - Nachhaltige Putzroboter

In dem interdisziplinären Planspiel bekommen Studierende die Möglichkeit als Entscheidungsträger in einem simulierten Technologie-Unternehmen zu agieren. Ziel ist es komplexe Zusammenhänge zwischen Qualitäts- und Umweltmanagement, Produktpolitik und marktlicher bzw. gesellschaftlicher Dynamiken zu erfahren.

Course-Id

590.001

Lecturer

Prof. Dr. Erik G. Hansen

Cycle

Winter

Inhalte

 

Als Teilnehmer schlüpfen Sie in einem Team von 2-3 Personen in die Rolle des Vorstands eines fiktiven Unternehmens in der Zukunftsbranche „Putzroboter“. Eine besondere Bedeutung spielen ökologische und soziale Anforderungen aufgrund veränderter Märkte, stärkerer gesetzlicher Auflagen und sich wandelnder gesellschaftlicher Ansprüche und damit zusammenhängend die Anforderungen an die Unternehmen hinsichtlich eines effektiven Qualitäts- und Umwelt-/Nachhaltigkeitsmanagements. In mehreren aufeinanderfolgenden Spielrunden können, im Kontext eines solchen von Dynamik geprägten Marktumfelds, Entscheidungen über die Unternehmensentwicklung getroffen und deren Wirkung auf den Markterfolg erlebt werden. Konkret können die Unternehmensvorstände in Einzelmaßnahmen zur Verbesserung der Unternehmensabläufe und Produktsortimente (z.B. Prozessoptimierung, Produktentwicklung, Organisationsstrukturen, Stakeholder-Management) als auch in den systematischen Aufbau von Management-Systemen investieren, die dann in Summe zur Verbesserung der Unternehmensqualität und Reputation führen. Zusammen mit der Preisgestaltung können die Unternehmen somit ihre Technologie-Produkte im Markt differenzieren.

Lehrmethoden

  • Planspiel/Simulation
  • Reflexion

Beurteilung

  • Simulations-Protokoll
  • Ausarbeitung zum Transfer
  • Anwesenheit/Beteiligung

Literatur
Porter, M. E., & Kramer, M. R. (2006). Strategy & Society: The Link Between Competitive Advantage and Corporate Social Responsibility. Harvard Business Review, 84(12), 78–92.