close

ENZYMBIOKAT

EnzymBiokat - Enzymatische Bioelektrokatalyse für CO2 Reduktion

In diesem Projekt wollen wir die enzymatische Bioelektrochemie zur CO2 Recycling untersuchen. Wenn die Energie dazu von Sonnen- und Windenergie kommt, dann erzeugt dieses Verfahren künstliche Brennstoffe, die CO2 neutral sind. Somit wird auch die Sonnenenergie in chemischer Form speicherbar. Enzyme sind sehr genau selektive Katalysatoren und erzeugen ein gezieltes Produkt mit großer Ausbeute. Enzyme arbeiten im Raumtemperatur, Normaldruck und deswegen für technologische
Prozesse sehr attraktiv. Anderseits arbeiten Enzyme mit Hilfe von Kofaktoren wie zB Nikotinamid-adenin-dinukleotide (NADH), die als Elektron und Protondonator fungieren, aber selber in der enzymatischen Reaktion irreversibel konsumiert werden. (i.e. zu NAD+). Die Reduktion von CO2 zu Wertstoffen mit Hilfe der Enzyme kann nur gelingen, wenn wir einen prozess erfinden, die diese Kofaktoren unnötig macht. So eine biokatalytische "CO2 capture and utilisation (CCU) wird als eine disruptive Technologie gelten.
In diesem Antrag wollen wir die enzymatische Bioelektrochemie als eine mögliche Alternative untersuchen. Wenn die elektrische Energie zum Betreiben von den Bioelektrolysatoren von erneuerbaren Quellen kommen (wie zB Sonnen- und Windenergie), dann ist diese CO2 Reduktion zu Brennstoffen wahrlich CO2 neutral und macht gleichzeitig die Sonnen- und Windenergie in chemischer Energie speicherbar.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und des Landes Oberösterreich kofinanziert

1.1.2019-31.12.2020